Steam: Game-Controller fertiggestellt; Begriff "Steam Machine" ist gestorben - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Steam: Game-Controller fertiggestellt; Begriff "Steam Machine" ist gestorben

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Der mehrmals überarbeitete Steam-Controller ist offenbar fertiggstellt - das berichtet zumindest das Magazin Gamespot.com, welches sich auf der CES-Messe mit Kevin Wasielewski, CEO von Origin PC, unterhielt. "Auf der GDC werden wir mehr Informationen haben", kündigte Wasielewski an, der noch keine Details des finalen Modells verraten wollte.

Im Interview kam er allerdings darauf zu sprechen, dass der Begriff "Steam Machine" praktisch tot sei und nichts mehr bedeute:

"Ich denke, der ist quasi gestorben. Es ist wie ein "Living Room PC" - das ist jetzt der neue Begriff. Wohnzimmer-PCs gab es schon immer. Daran ist ebenfalls nichts neu. Aber es scheint so, als gebe es einen gestiegenen Bedarf für Wohnzimmer-PCs."


Letztes aktuelles Video: Big Picture Trailer


Kommentare

ronny_83 schrieb am
Ich hoffe ja immer noch, dass sie die Touchpads behalten haben. Wenn sie nur noch Analogsticks haben, fällt der Controller für mich weg, weil er dann einer von vielen ist.
kristheb schrieb am
Mir würde ein reiner abgespeckter Steamclient für Android zum reinen Streamen reichen. Stichwort Fire TV oder ähnliches.
Christoph W. schrieb am
DonDonat hat geschrieben:Die eigentliche News hier ist der Steam-Controller und ihr redet fast alle über die Steam Machine ;)
Ich für meinen Teil hab mir für Rennspiele auf PC und für Dark Souls mal ein Xbox360 Pad zugelegt, aber wenn der Steam Controller dann doch gut wird werde ich ihn mir auf jedenfall mal anscheuen ;)

Nein die eigentliche News sind die Aussagen des Interviews mit Kevin Wasielewski, die sich gleichermaßen mit dem Controller und der Steam Machine befassen :Häschen:
DonDonat schrieb am
Die eigentliche News hier ist der Steam-Controller und ihr redet fast alle über die Steam Machine ;)
Ich für meinen Teil hab mir für Rennspiele auf PC und für Dark Souls mal ein Xbox360 Pad zugelegt, aber wenn der Steam Controller dann doch gut wird werde ich ihn mir auf jedenfall mal anscheuen ;)
Christoph W. schrieb am
schefei hat geschrieben:
C.M. Punk hat geschrieben:Also wer sich bei Valve die Scheisse mit der "Steam Machine" ausgedacht hat, gehört einfach nur ausgepeitscht. Wem soll so ein Konzept ansprechen?

Jemanden den ein Tower aus Platz- oder ästhetischen Gründen nicht anspricht und der lieber auf Couch und Fernseher zockt. So oft wie ich dieses Argument bei Konsolen vs. PC Diskussionen sehe gibt es anscheinend einen Markt dafür.

Ich glaube eine solche Vermutung schließt eher auf eine lautstarke Minderheit, wenn überhaupt. Ich hätte da auch keine ernsthafte Nische zwischen richtigen PC Nutzern/Gamern und Konsolennutzern gesehen. Steam als Plattform = Ja. Steam als etablierte Marke zwischen den großen Konsolenanbietern und den "unabhängigen" PClern = Eher nicht.
Der immer stärkere digitale Vertrieb hat darauf auch denke ich keinen Einfluss. Erstens gibt es ja einige Alternativen zu Steam und zweitens sind Steam als Spieleplattform und Steam als "Marke" zwei unabhängige Faktoren, die sich begünstigen können aber nicht müssen.
schrieb am

Facebook

Google+