Corpse of Discovery: Video-Eindrücke des Weltraum-Adventures - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Entwickler: Phosphor Games
Publisher: Phosphor Games
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Corpse of Discovery: Video-Eindrücke des Weltraum-Adventures

Corpse of Discovery (Simulation) von Phosphor Games
Corpse of Discovery (Simulation) von Phosphor Games - Bildquelle: Phosphor Games
Die Entwickler von Phosphor Games zeigen im Debüt-Trailer Eindrücke ihres Weltraum-Adventures Corpse of Discovery. Der Spieltitel spielt auf eine Mischung aus Korps (corps) und Leiche (corpse) an, was ein Hinweis darauf sein könnte, dass die Welt des Adventures ziemlich ungemütlich ist. Gestrandet auf einem unbekannten Planeten gilt es zu überleben, um die ursprüngliche Weltraum-Mission zu überleben und nach Hause zu kommen.

Letztes aktuelles Video: Debuet-Trailer


Kommentare

casanoffi schrieb am
Wird definitiv im Auge behalten! Phosphor Games waren bereits für mein Lieblings-Survival-Game Nether verantwortlich, in dem das Team bewiesen hat, dass es ein Goldhändchen für Atmosphäre hat.
Bin gespannt, was das Team aus Corpse of Discovery macht (hoffentlich mehr als aus Nether).
Allerdings muss man so fair bleiben und eine Warnung aussprechen: Nether war eine Ewigkeit im Early Access und etliche Elemente fanden nie ins Spiel. Zudem ist es technisch ein Desaster und von Hackern zerfressen.
Irgendwann wurde es dann plötzlich offiziell veröffentlicht, obwohl es noch nichtmal ansatzweise fertig war - nichtmal die Map wurde vervollständigt (man sieht bis heute noch die Hälfte des Areals ausgegraut), was wirklich ein Jammer ist.
Der Kunden-Support des Teams war vom ersten Tag an ein absoluter Witz, nach dem Release wurde dieser dann völlig eingestellt. Irgendwann kam raus, dass das Team die Rechte am Spiel veräußert hatte und, wenn man dem Glauben schenken darf, kümmert sich im Prinzip nur noch ein freiberuflicher Programmierer darum - oder auch nicht, ist wohl Glückssache. Von Support kann man also nicht mehr sprechen, wenn man Glück hat, dann sind die Server gerade online, wenn man spielen will.
Man muss sich nur mal die Diskussionen im Steam-Forum ansehen, da sträuben sich einem die Haare...
Aber abgesehen davon ist das Spiel an sich eigentlich grandios :D
AtomicHolocaust schrieb am
Vom Video her erinnert mich das Ganze sehr an Subnautica, besonders die Szenen im Wasser...
schrieb am

Facebook

Google+