Noct: Multiplayer-Survival-Horror aus der Sicht einer Thermalkamera - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: C3SK
Publisher: Devolver Digital
Release:
22.10.2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Noct: Multiplayer-Survival-Horror aus der Sicht einer Thermalkamera

Noct (Action) von Devolver Digital
Noct (Action) von Devolver Digital - Bildquelle: Devolver Digital
Am 22. Oktober 2015 wird Noct für PC, Mac und Linux erscheinen. Hierbei handelt es sich um einen Mehrspieler-Survival-Horrortitel aus der 2D-Topdown-Ansicht. Das komplette Spiel wird aus der Sicht einer Thermalkamera gezeigt, die das Geschehen von oben einfängt. Als Spieler schlüpft man in die Rolle eines Überlebenden, der sich in einer postapokalyptischen Welt namens Noct zurechtfinden muss. Arcade-Schlachten, Rollenspiel-Einlagen und Survival-Elemente sollen vermischt werden. Von Devolver Digital heißt es dazu: "Die Erkundung der wenig lebensbejahenden Landschaft erfolgt dabei entweder alleine oder im Mehrspielermodus, bei dem man sich online nicht gerade kameradschaftlich zusammentut, sondern vielmehr um Nahrung, Munition und Schutz streitet - da sich in der Dunkelheit leider auch einige gefährliche Kreaturen verstecken."

Die Musik stammt von Nine-Inch-Nails-Gitarrist Robin Finck, der zusammen mit Worldclock den Soundtrack eingespielt hat (Kostprobe). "Ich wurde in die Welt von Noct eingeladen, um die Arbeit von Wordclock zu begleiten, um mit ihm zusammenzuarbeiten und dann gemeinsam das spezielle Flair einzufangen und um der Einöde etwas musikalische Hoffnung zu verleihen - wo es dort doch sonst nur grauenhaft gruselige Monster gibt", erklärt Robin Finck von Nine Inch Nails. "Es war eine Erfahrung, die mir die Haare zu Berge stehen lassen hat - und so soll sich das Eintauchen in die Musik des Spiels dann auch anfühlen. Das Team ist äußerst gewissenhaft und es macht einfach Spaß, zusammen jede Menge Steine umzudrehen."

Letztes aktuelles Video: Debüt-Trailer


Screenshot - Noct (PC)

Screenshot - Noct (PC)

Screenshot - Noct (PC)

Screenshot - Noct (PC)

Screenshot - Noct (PC)


Quelle: Devolver Digital

Kommentare

L!ght schrieb am
Voicechat macht sicherlich nicht die Atmosphäre kaputt wenn man halt nicht gerade die Kiddies im Spiel hat.
Und ja leider wird es wie bei DayZ & Co darauf hinauslaufen das eher sofort geschossen wird als das man erst einmal chattet und fragt welche absichten man hat. Vor allem wenn jemand andere Spieler töten will, glaubt ihr wirklich der chattet erst mal und sagt dann "achja übrigens ich möchte dich töten".
Ich finds schade das PvP immer zu stark in den Vordergrund rückt. Klar ist es bei solchen spielen reizvoll, aber es sollte mal einen Mittelweg gefunden werden das ein Spiel sich nicht zu einer PvP Only Arena mutiert.
.:SleazeRocker:. schrieb am
Sieht irgendwie sehr interessant und atmophärisch aus... aber wie schon gesagt: Als Multiplayer wohl eher ein Atmosphärekiller.
DayZ, H1Z1 und Co. hätten auch eine coole Atmosphäre... aber naja. :D
PvP macht da alles zunichte.
Jazzdude schrieb am
Multiplayer und Horror schließen sich aus.
Die Idee ist ganz nett, steigt und fällt aber mit der Community.
Mal sehen ob sie genug für Solisten bieten können.
Edit: Gut, muss meinen ersten Satz teilweise revidieren. Ohne Voicechat könnte in einem Multiplayer Horrorspiel wirklich Horroratmosphäre aufkommen
schrieb am

Facebook

Google+