Far Cry Primal: Überlebenskampf gegen Mammuts und Säbelzahntiger erscheint im Februar für PS4 & Xbox One und im März für PC + Bilder und Trailer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
01.03.2016
23.02.2016
23.02.2016
Vorschau: Far Cry Primal
 
 
Test: Far Cry Primal
55

“Ubisoft inszeniert einen wunderschönen, spielerisch aber überladenen und über weite Strecken anspruchslosen Themenpark.”

Test: Far Cry Primal
55

“Ubisoft inszeniert einen wunderschönen, spielerisch aber überladenen und über weite Strecken anspruchslosen Themenpark.”

Leserwertung: 81% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Far Cry Primal
Ab 22.95€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Far Cry Primal - Überlebenskampf gegen Mammuts und Säbelzahntiger erscheint im Februar für PS4 & Xbox One und im März für PC + Bilder und Trailer

Far Cry Primal (Action) von Ubisoft
Far Cry Primal (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft hat Far Cry Primal mittlerweile offiziell angekündigt. Das Spiel wird am 23. Februar 2016 für PlayStation 4 und Xbox One als Vollpreistitel erscheinen. Die PC-Umsetzung wird im März 2016 folgen. Diesmal geht es in die Steinzeit - in eine Zeit, in der Mammuts und Säbelzahntiger die Erde beherrschten. Erneut wird auf das bekannte "Open-World-Sandbox-Spielprinzip" gesetzt - wie schon bei den Vorgängern. Der Fokus soll auf dem Einzelspieler-Modus liegen.

Im Spiel übernimmt man die Rolle von Takkar. Er ist ein erfahrener Jäger und zugleich der letzte Überlebende seiner Gruppe. Das Ziel: Das Überleben in einer Welt, in der man selbst die Beute ist. Während des Abenteuers werden die Spieler allerlei Waffen und Werkzeuge aus Knochenresten von erschlagenen Bestien herstellen, Nahrung jagen, das Feuer beherrschen, feindselige Jäger vertreiben und gegen andere Stämme kämpfen, um das Land Oros zu erobern. Abgesehen davon, wird man seinen Stamm vergrößern und seine Führungsfertigkeiten verbessern können. 

Vom Hersteller heißt es weiter: "Schleich dich an feindliche Außenposten heran und plane deinen Angriff mit Waffen und Utensilien, hergestellt aus den Knochen getöteter Bestien. Meistere das Feuer und vergrößere deine taktischen Optionen, indem du deine Waffen anzündest oder Raubtiere in der Nacht verscheuchst. Setze den entscheidenden Schlag und töte deine Beute auf deinen Steifzügen. Aber Vorsicht - der Geruch von erlegtem Tier könnte andere Raubtiere anlocken, die nur zu gern mit dir um diese Beute kämpfen werden. Das üppige Setting der Steinzeit wird durch die Zahl tödlicher Waffen, gefährlicher Bedrohungen und unglaublicher Geschichten, für die Far Cry bekannt ist, nur noch besser."



Screenshot - Far Cry Primal (PC)

Screenshot - Far Cry Primal (PC)

Screenshot - Far Cry Primal (PC)

Screenshot - Far Cry Primal (PC)

"Das Interessante an Far Cry ist, dass es flexibel ist. Als also ein Team vorgeschlagen hat, Far Cry in der Steinzeit spielen zu lassen, sagten wir nur 'Lasst mal hören!' Und umso mehr wir davon erfuhren, desto mehr haben wir festgestellt, was das für eine verdammt gute Idee eigentlich war", sagt Dan Hay, Executive Producer, Ubisoft.

"Die Steinzeit ist das perfekte Setting für ein Far Cry-Spiel", sagt Jean-Christophe Guyot, Creative Director, Ubisoft. "Far Cry versetzt einen normalerweise an den Rand der bekannten Welt, an eine wunderschöne, gesetzlose und wilde Grenze zur Natur. Die Steinzeit ist gewissermaßen die erste Grenze der Menschheit zur Wildnis. Es ist die Zeit, als Menschen einen Stab in den Boden rammten und das Land ihr Eigen nannten. Die Zeit, als wir begannen, auf der Nahrungskette empor zu steigen. Damit kamen Konflikte unter den Menschen sowie gegen die Natur an sich."

Quelle: Ubisoft

Kommentare

Wurmjunge schrieb am
Gesichtselfmeter hat geschrieben:Zielgruppe: Männer von 20-26, Hobbies: Reisen, Party, Augenbrauenzupfen, Drogen

Hah, das erklärt natürlich den Bedarf nach der Möglichkeit, die kostbare Ausrüstung ganz spontan mal ankokeln zu dürfen!
In diesem Punkt sehe ich jetzt deutlich klarer... :lol:
Gesichtselfmeter schrieb am
Leider wird es Ubi in Zukunft schwer mit mir haben. Mit deren Spielen ists bei mir wie mit dem Saufen: Jedesmal bereut und hinterher schlecht gefühlt und viel zu lange gebraucht um daraus zu lernen.
Gameplay: Im Ansatz oft gut - Ausführung aber Müll, weil für ADHSler konzipiert, die keine 5 min. ohne irgendein Event leben können.
Story: Es gibt schlechte Stories, die dem Spiel nicht weiter im Weg stehen, aber Ubisoft schafft es, dass ich 2x nacheinander in einem FPS!!!!!! meinen Avatar/Protagonisten in Far Cry hasse. Ja, richtig HASSE. Weil sowohl Jason als auch AJ so übel nach Flipchart-Hipster-Marketing-AA stinken. Nee, geht gar nicht.
Ubi sind doch Franzosen, oder? Warum machen die die schlechtesten Ami-Abziehbild Protagonisten ever.
"Chéf, les fans aben gesagt, dass sie Jáson nichte mögen". "Qui, dann machen wir beim nächsten Mal eine Asia Protagonisté, der aba in vive L'America gelebt hat." "Tres bon Chéf"
Zielgruppe: Männer von 20-26, Hobbies: Reisen, Party, Augenbrauenzupfen, Drogen
Bezeichnenderweise ist Blood Dragon weil es auf 80s Trash setzt das beste Ubi-Game, dass ich in den letzten Jahren gespielt habe.
Ich sprech es offen aus: Primal wird story-technisch ein Fall fürs fremdschämen.
Ryo Hazuki schrieb am
Steinzeitsetting ist dann wohl das lahmste was ich bis jetzt von der Serie gesehen habe. Stöckchen schmeißen und aus Knochen Waffen bauen....wahnsinn...
vielleicht kann ma ja auch mit Kokosnüssen werfen und auf Ananasbäume klettern...ach was red ich da, sind sicher Aussichtstürme vorhanden wenn man sich erstmal sein Baumhaus gebaut hat..
ich kann es kaum erwarten... :roll:
hydro-skunk_420 schrieb am
KalkGehirn hat geschrieben:
hydro-skunk_420 hat geschrieben:Gut, habe mir jetzt den 3er für paar wenige Kröten bestellt. Mal sehen, ob's nur für kurz mal reinschnuppern oder gar für mehr reichen wird. ;)

Hoffe du zumindest kannst deinen Spaß mit haben, ehrlich gemeint :wink:

Heute morgen ist das Spiel bei mir eingetroffen. Volle 4 Stunden habe ich dem Game eine faire Chance gegeben, mich zu begeistern. Leider konnte es diese aus diversen Gründen nicht nutzen.
Edit: Allerdings hat man mich soeben dazu bewegen können, dem Spiel noch etwas mehr Zeit zu gewähren. Werde FarCry 3 also noch ne weitere Chance geben. Mal schauen, vielleicht springt der Funke ja doch noch über, wenn ich mich etwas mehr mit der Hauptquest beschäftige...
Lord Hesketh-Fortescue schrieb am
Wurmjunge hat geschrieben:Diesen Teil werde ich nun genauer im Auge behalten, ich bezweifle aber, daß man sich auch nur einigermaßen ernsthaft dem Thema nähern wird.

Das glaube ich auch nicht, andererseits denke ich, dass man es bei dem 3. und, insbesondere (!), dem 4. Teil mit dem Story-Pulp dermaßen auf die Spitze getrieben hat, dass an dieser Stelle nun fast zwangsläufig so eine Art Sackgasseneffekt eintreten und man zu etwas mehr ?Ernsthaftigkeit? (innerhalb der Genre- und Videospiellogik freilich) zurückfinden könnte. Wäre der Serie jedenfalls zu wünschen. Bestimmt hat man bei Ubisoft schon - von wissenschaftlichem Eifer getrieben - eine Sammelbestellung der gängigen ?Was-ist-was? -Themenspecials zur Ur- und Frühgeschichte aufgegeben. :Häschen:
schrieb am

Facebook

Google+