Steam Controller: Neue Funktionen und Einblick in die Fertigung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Valve
Publisher: Valve
Release:
15.11.2015
Jetzt kaufen ab 62,95€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Steam Controller: Neue Funktionen und Einblick in die Fertigung

Steam Controller (Hardware) von Valve
Steam Controller (Hardware) von Valve - Bildquelle: Valve
Wie Valve verkündet, wurden dem Steam Controller seit dem offiziellen Start letzten Monat (zum Test) bereits einige neue Funktionen in Zusammenarbeit mit der Community entlockt bzw. hinzugefügt. Eine der größten Entdeckungen sei die Optimierung des Zielens in Ego-Shootern gewesen, wenn Trackpad- und Gyro-Eingabe kombiniert würden. Zudem habe man inzwischen einen besseren Weg gefunden, die Analogstick-Kamerasteuerung so zu emulieren, als würde man mit einer Maus zielen. Auch Mausbereiche fürs Track-Pad, ein HUD für Eingabesignale und ein Touch-Menü mit konfigurierbaren Schaltflächen für weniger häufig verwendete Hotkeys wurden eingeführt. Darüber hinaus sei es fortan möglich, den Controller auch außerhalb von Spielen, abseits von Steam oder bei Freunden mit individueller Konfiguration nutzen zu können. Alle Einzelheiten gibt es hier. Abschließend gewährt man noch einen Einblick in die Fertigung des Controllers:

Letztes aktuelles Video: Bau des Steam-Controllers


Quelle: Valve
Steam Controller
ab 62,95€ bei

Kommentare

Jim Panse schrieb am
Buumpa hat geschrieben:Das ist natürlich auch ein Punkt, das dafür spricht.
Naja, denk doch mal an die Geschichte. Der Mensch versucht seit je her, sich die Arbeit leichter zu machen, oder ganz von Maschinen erledigen zu lassen. Aber das ist doch nichts Schlechtes! Oder fändest du ernsthaft, dass wir damals nie die Web-Maschinen erfinden hätten sollen? Da wurden so viele Menschen plötzlich arbeitslos (oder sahen sich davon bedroht), dass es sogar Aufstände gab. Gerade heute, ist der Arbeitsplatz ja schon etwas religöses. Man definiert sich über seine Arbeit. Lernt man jemanden kennen, kommt immer die Frage was man ist / tut.
Natürlich bedarf der technische Fortschritt Anpassungen in der Gesellschaft. Nachdem sich das Auto durchgesetzt hatte, brauchte man halt auch mal Verkehrsregeln. Aber nur weil der technische Fortschritt Probleme in der Gesellschaft verursacht sollte man ihn nicht ablehnen. Man sollte sich den Problemen stellen. Es ist absehbar, dass Maschinen irgendwann jeden Job übernehmen werden können. Aber warum soll das schlecht sein? Der Mensch findet schon Beschäftigung. Und gerade wenn die Menschheit nicht ums pure Überleben kämpfen musste, gab es die größten Fortschritte. Nur weil Maschinen irgendwann alles tun können, heißt das ja nicht, dass du dann nichts mehr tun darfst. Ganz im Gegenteil, du hast dann endlich die Zeit das zu tun worauf du lust hast. Und wenn du dir dann gerne einen eigenen Controller zusammen bauen möchtest, wirst du auch das tun können.
Natürlich ist das eine recht utopische Sichtweise und setzt voraus, dass die Politik schnell genug die Kurve kriegt wenn es so weit ist. 90% Harz4-Empfänger zu haben, wird dann wohl kaum die richtige Lösung sein.
---
Boah, voll am Topic vorbei...
Also nochmal schnell zum eigentlichen Thema:
Nen Kumpel hat so einen Controller. Ich...
DonDonat schrieb am
Ich habe seit ein paar Wochen den Steam Controller da und hab ihn auch im direkten Vergleich zu nem 360 Pad am PC getestet.
Ja, er ist sehr gewöhnungsbedürftig, aber ich kann mir durchaus vorstellen mit ihm alles zu zocken, was nicht gerade Ego-Shooter ist: da komme ich mit Maus+Tastatur deutlich besser klar ;)
Buumpa schrieb am
Das ist natürlich auch ein Punkt, das dafür spricht.
hullabaloo schrieb am
Buumpa hat geschrieben:Jo finde das auch irgendwie unangenehm. Man weiß zwar im Kopf, dass die Technik immer weiter fortschreitet und immer mehr Maschinen zum Einsatz kommen, aber, ich zumindest, hab lange kein aktuelles Bild von einer modernen Fertigungshalle mehr gesehen. Schon irgendwie beängstigend, wie wenig Menschen in so einer Produktionskette noch zugange sind.
Erinnert alles irgendwie an Terminator. :)
Das gute daran ist das keine Menschen für die Produktion ausgebeutet werden.
Wenn du einen Controller aus China kaufst werden wesentlich weniger Roboter in der Produktion eingesetzt, ist billiger. Ich will aber nicht wissen unter welchen Bedingungen da gearbeitet wird.
Warslon schrieb am
breakibuu hat geschrieben:
Warslon hat geschrieben:Ich brauche grad eh einen neuen Controller und das würde gut passen. Kann jmd n kurzen Erfahrungsbericht abgeben?
Der Controller ist gewöhnungsbedürftig - extrem gewöhnungsbedürftig.
Man muss auch wirklich viel, viel rumprobieren, bis man die Einstellungen gefunden hat mit denen man am besten klarkommt. Die Community Konfigurationen find ich derzeit auch noch nicht wirklich hilfreich. Die brechen in der Regel wirklich mit etlichen Standards, die sich in den letzten Jahren im Controllerbereich entwickelt haben. Wobei das vermutlich auch der einzige Weg ist, das Potential des Steam Controller auszunutzen. Sobald man sich mit den Controller angefreundet hat, geht das echt alles sehr natürlich von der Hand. Übrigens, 1 extrem nerviges Detail: Bei der Joypad/Maus Hybriden Einstellung, wechseln die eingeblendeten Buttons hin und her. Während man sich umguckt, werden nich die Xbox Buttons bei Einblendungen/Tutorials angezeigt, sondern die Tastatur Bindings. Kein Beinbruch, aber nervig.
Ich hab den Kauf auf jeden Fall nicht bereut. Wenn man das nötige Kleingeld hat, würd ich aber eher zum Xbox Elite Controller, bzw. zum normalen Xbox One Controller raten. Da fällt einfach die Einstiegshürde komplett weg und man hat brauchbare Presets zu jedem Spiel, das es auch auf der Konsole gibt. Allerdings zahlt man dann auch mindestens 20 ? mehr.
Vielen Dank. Ich tendiere auch mehr zum bewährten Xone Controller. Den gibt es auch grad bei uns für 39,99 und mit dem Mini USB Kabel auch gut nutzbar.
schrieb am

Facebook

Google+