Five Nights At Freddy's World: Von Steam enfernt, volle Rückerstattung und jetzt kostenlos - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
2D-Rollenspiel
Entwickler: Scott Cawthon
Publisher: Scott Cawthon
Release:
2016
2016
2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Five Nights At Freddy's World: Von Steam enfernt, volle Rückerstattung und nach Update jetzt kostenlos

Five Nights At Freddy's World (Rollenspiel) von Scott Cawthon
Five Nights At Freddy's World (Rollenspiel) von Scott Cawthon - Bildquelle: Scott Cawthon
Aktualisierung vom 12. Februar 2016, 10:09 Uhr:

Scott Cawthon hat Wort gehalten und Five Nights At Freddy's World nach der Entfernung bei Steam inzwischen wie angekündigt kostenlos auf der Indie-Download-Plattform Game Jolt veröffentlicht. Dabei handelt es sich um die aktualisierte und erweiterte Fassung mit vielen neuen Features wie der umgestalteten Oberwelt. Weitere Updates des Rollenspiels sollen folgen.

Ursprüngliche Meldung vom 26. Januar 2016, 17:40 Uhr:

Gestern noch entschuldigte sich Entwickler Scott Cawthon dafür, Five Nights At Freddy's World zu früh und unfertig veröffentlicht zu haben. Jetzt hat er nach Angaben von VG247 den Steam-Betreiber Valve darum gebeten, das Spiel komplett von der Online-Plattform zu entfernen und sämtlichen Spielern den kompletten Kaufpreis zu erstatten - unabhängig davon, wie lange sie den Titel bereits gespielt haben.

Trotz überwiegend positiver Resonanz auf den Rollenspiel-Ableger ist Cawthon nach eigener Aussage unzufrieden mit den bisherigen Bewertungen und möchte lieber noch etwas Zeit in Updates investieren, um das Spiel aufzumöbeln bzw. komplett fertigzustellen. Unter anderem plant er eine 3D-Oberwelt hinzuzufügen.

Sobald er fertig ist, möchte Cawthon Five Nights At Freddy's World fortan kostenlos anbieten. So kündigt er bereits an, nach der Fertigstellung des Updates die kostenlose Demo auf Game Jolt, einer Download-Plattform für Indie-Spiele, durch die Vollversion zu ersetzen.

Hier das Statement im Original: "Hi everyone, I wanted to make a post about the fate of FNaF World. Even though the game had a “Very Positive” rating with 87%, I was not satisfied with the reviews and ratings it was getting.

“For that reason, I’ve decided to remove the game from Steam. I’ve also asked Valve to make it so that the game can be refunded regardless of the amount of the time it has been owned, meaning that anyone can get a refund at any time. It may take them a while to set that up, but it will be in place soon.

“I’m still going to work on FNaF World and polish it up. I’m busy creating a fully 3D overworld for the game. When I’m ready to update the game, I will replace the demo currently on GameJolt with the full game. From this point forward, the game will always be free.

“I appreciate your support, and I encourage you all to refund your Steam game (even if you enjoyed the game), and download the new version when it becomes available on GameJolt. :)"

Letztes aktuelles Video: Gameplay-Teaser


Quelle: VG247

Kommentare

Hyeson schrieb am
L!ght hat geschrieben:
Liesel Weppen hat geschrieben:Wie stellt der sich das vor? Steam soll bitte allen das Geld zurückgeben? Der hat doch sicherlich was davon abbekommen, aber Steam soll das jetzt zurückzahlen?
Und wenn er jetzt noch mehr arbeit reinsteckt und das Spiel dann kostenlos veröffentlichen will, dann war das ja wohl das absolute Minusgeschäft.
Das klingt mir irgendwie nicht so ganz seriös. Ausser er hat nen Sündenbock gefunden, der ihn dafür bezahlt.

Ich denke nicht das Steam das Geld sofort weiter leitet und selbst wenn können sie sich den Anteil den sie an die gezahlt haben wieder einfach zurückholen, da Publisher von der Rückerstattung ja wissen und sich nicht weigern können das Geld nicht rauszurücken.

Ich schätze Steam wartet mindestens 2 Wochen (die Zeit die man hat um das Spiel zurückzugeben). Allerdings glaub ich nicht, dass Steam alle 2 Wochen zahlt, eher im Monat (dann allerdings nur die Käufe die mindestens 2 Monate her sind).
L!ght schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben:Wie stellt der sich das vor? Steam soll bitte allen das Geld zurückgeben? Der hat doch sicherlich was davon abbekommen, aber Steam soll das jetzt zurückzahlen?
Und wenn er jetzt noch mehr arbeit reinsteckt und das Spiel dann kostenlos veröffentlichen will, dann war das ja wohl das absolute Minusgeschäft.
Das klingt mir irgendwie nicht so ganz seriös. Ausser er hat nen Sündenbock gefunden, der ihn dafür bezahlt.

Ich denke nicht das Steam das Geld sofort weiter leitet und selbst wenn können sie sich den Anteil den sie an die gezahlt haben wieder einfach zurückholen, da Publisher von der Rückerstattung ja wissen und sich nicht weigern können das Geld nicht rauszurücken.
Liesel Weppen schrieb am
Wie stellt der sich das vor? Steam soll bitte allen das Geld zurückgeben? Der hat doch sicherlich was davon abbekommen, aber Steam soll das jetzt zurückzahlen?
Und wenn er jetzt noch mehr arbeit reinsteckt und das Spiel dann kostenlos veröffentlichen will, dann war das ja wohl das absolute Minusgeschäft.
Das klingt mir irgendwie nicht so ganz seriös. Ausser er hat nen Sündenbock gefunden, der ihn dafür bezahlt.
schrieb am

Facebook

Google+