Military-Shooter
Entwickler: Battlestate Games
Release:
2017
2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Escape from Tarkov: Online-Shooter und Rollenspiel - und ein Schuss S.T.A.L.K.E.R.?

Escape from Tarkov (Shooter) von Battlestate Games
Escape from Tarkov (Shooter) von Battlestate Games - Bildquelle: Battlestate Games
Battlestate Games hat vor kurzem den Online-Shooter Escape from Tarkov angekündigt, der die Flucht aus der gleichnamigen Stadt inszeniert. In Tarkov liegen zwei Militärunternehmen im Clinch - einem davon schließt man sich an. Der unmittelbare Gegner ist aber nicht die einzige Gefahr, denn aufgrund des bewaffneten Konflikts wurde die Stadt von russischem Militär und UN-Truppen besetzt. Die Versorgungs- und Kommunikationswege sind unterbrochen.

In diesem Szenario soll die Flucht aus Tarkov gelingen: Die Pressemitteilung spricht von einer verschlungenen Handlung und einem Geheimnis, das die Stadt umgibt. Sie erwähnt außerdem Erschöpfung, Verletzungen, Krankheiten und Strahlenvergiftung, die man umgehen bzw. bekämpfen muss. 100 Fähigkeiten könne man dafür trainieren.

Den Shooter zeichne eine realistische ballistische Physik aus sowie große Freiheiten beim Interagieren mit der Umwelt. Heimliches Schleichen scheint eine Alternative zum Feuergefecht zu sein.

Screenshot - Escape from Tarkov (PC)

Screenshot - Escape from Tarkov (PC)

Screenshot - Escape from Tarkov (PC)

Screenshot - Escape from Tarkov (PC)

Das MMO enthält außerdem "Überfälle auf feindliche Basen, verdeckte Operationen, kooperative Missionen, Handel, Erkundung, Ressourcengewinnung, Kommunikation" und auch "Offline-Aktivitäten", darunter "Heilen, Handel, Spionage, Waffenverbesserungen und Anpassungen, Beute-Management, Nachforschungen". Die Spieler beeinflussen zudem das vom Spiel kontrollierte Wirtschaftssystem: Sie können Materialien tauschen und Geschäfte untereinander abschließen.

Entgegen dem Trend ist Escape from Tarkov nicht als Free-to-play-Titel konzipiert: Es wird entweder ein einmaliger Betrag oder eine monatliche Gebühr fällig. Wann das Spiel erscheint, ist noch nicht bekannt. Eine geschlossene Beta soll im ersten Quartal des kommenden Jahres starten. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich auf der offiziellen Webseite anmelden. Aus der geht auch hervor, dass Battlestate Games das Spiel am 24. November genauer vorstellen will.

Letztes aktuelles Video: Debüt-Trailer



Quelle: Pressemitteilung Battlestate Games

Kommentare

lAmbdA schrieb am
Ich hab da immer das gleiche Probleme mit solche ambitionierten Ankündigungen. In der Theorie hört sich das alles immer sehr spannend an, doch hab ich das Gefühl das man sich damit übernimmt.
Ich meine:
"Überfälle auf feindliche Basen, verdeckte Operationen, kooperative Missionen, Handel, Erkundung, Ressourcengewinnung, Kommunikation" und auch "Offline-Aktivitäten", darunter "Heilen, Handel, Spionage, Waffenverbesserungen und Anpassungen, Beute-Management, Nachforschungen".
Allein diese Elemente sinning und stimmig zu implemntieren zu wollen ... da bekomm ich sofort ne Vorstellung von 500 Entwickler die 10 Jahre daran arbeiten müssen, dass das funktionieren kann. Lieber weniger, dafür polished und den Rest per Addons nachliefern, wenn sie fertig sind.
4P|Benjamin schrieb am
Huch, stimmt! Ich hatte ihn extra eingebunden, aber vergessen an die News zu tackern. Jetzt sollte alles dabei sein. :)
.:SleazeRocker:. schrieb am
Hab das auch schon vernommen... es gibt zu dem Spiel auch einen coolen Trailer, der hier leider nicht verlinkt ist.
Müsst ihr noch nachholen.
HÖRT sich alles klasse an und sieht bis jetzt auch super aus... ob das wirklich so erscheint wie angekündigt, bezweifel ich.
Aus der Ecke (Ostblock-Entwickler, Stalker-ähnliche Spiele) kamen schon mehrere solcher Ankündigungen, wo einem das Wasser im Mund zusammenlief, wurde nie was draus.
schrieb am

Facebook

Google+