Beatbuddy: On Tour: Neues Rhythmusspiel steht in den Startlöchern - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Entwickler: Threaks
Publisher: Threaks
Release:
04.12.2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Beatbuddy: On Tour: Neues Rhythmusspiel steht in den Startlöchern

Beatbuddy: On Tour () von Threaks
Beatbuddy: On Tour () von Threaks - Bildquelle: Threaks
Freunde des musikalischen Jump-n-Runs Beatbuddy: Tale of the Guardians sollten im Laufe des Abends auf Steam vorbeischauen: Wie Entwickler Threaks verkündet, wird dort heute um 19 Uhr ein neues Rhythmusspiel rund um den hellblauen Helden veröffentlicht. Im Serien-Ableger Beatbuddy: On Tour taucht man offenbar nicht mehr durch gefährliche Grotten - stattdessen handelt es sich um ein klassisches Musikspiel, in dem man diverse Gegenstände im Takt berührt.

"Messe dich auf STEAM Leaderboards mit deinen Freunden und schalte Instrumente für den FREESTYLE Modus frei. Beatbuddy: On Tour kann mit Maus, per Touchscreen oder mit der Intel REAL SENSE Kamera gespielt werden.

KEY FEATURES

  • Schnelles, actionreiches Gameplay
  • 36 verrückte Levels & 2 freischaltbare Schwierigkeitsgrade
  • STEAM Leaderboards für jedes Level
  • Brandneue Songs von THREAKS' Musik-Maestro Bulas und dem Berliner Elektrogott CMQK
  • Im neuen FREESTYLE Modus kannst du die Musik des Spiels remixen wie du es willst
  • Interaktive Echtzeit Musik-Visualisierung
  • Spiel und Soundtrack EXKLUSIV auf STEAM!

UNTERSTÜTZT:

Intel REAL SENSE Kamera... steuere das Spiel mit deinen Händen!"

Wer den Vorgänger verpasst hat, kann sich den neuen Ableger auch im Bundle zulegen:

"Zusätzlich zum neuen Beatbuddy erscheint heute auch die Beatbuddy Ultimate Edition auf STEAM! Für nur 14,99 € bekommt Ihr zwei Beatbuddy Spiele, zwei Soundtracks und drei unveröffentlichte Prototypen von 2009, 2010 und 2011."


Quelle: Steam, Pressemitteilung

Kommentare

Jim Panse schrieb am
Sehr cool. Schon allein wegen dem Soundtrack.
schrieb am

Facebook

Google+