System Shock 3: Warren Spector verstärkt das Team von Otherside Entertainment - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

System Shock 3: Warren Spector verstärkt das Team von Otherside Entertainment

System Shock 3 (Rollenspiel) von Night Dive Studios
System Shock 3 (Rollenspiel) von Night Dive Studios - Bildquelle: Polygon
OtherSide Entertainment hat angekündigt, dass Warren Spector die Führungsriege des Teams verstärken wird. Spector wird zunächst an Underworld Ascendant (gestiger Nachfolger von Ultima Underworld) mitarbeiten und später das Entwicklungsteam von System Shock 3 leiten. Warren Spector war Produzent, Designer und Director von Spielen wie System Shock, Deus Ex, Disney Epic Mickey und an diversen Titeln aus den Reihen Ultima sowie Wing Commander beteiligt. Mit Paul Neurath (Gründer von Otherside Entertainment) hatte er in der Vergangenheit an Ultima-Underworld-Spielen, Thief: The Dark Project und System Shock gearbeitet.

"I'm delighted to have Warren stepping up into a director role at OtherSide and helping lead the charge with our innovative approach to gaming", says Paul Neurath. "I can think of no one better suited to take on this creative challenge. Warren has changed the industry before and will do so again."

"I've loved working with students as Director of the Denius-Sams Gaming Academy in the University of Texas' Moody College of Communication", says Warren Spector. "But when the opportunity to have a bigger role in bringing Underworld Ascendant to life, as well as playing in the System Shock universe once again, helping to bring these games to a 21st century audience, I just couldn't say no. Working on System Shock was one of the most fulfilling things I've done in my career and it's hard to describe how much I'm looking forward to sharing with players what SHODAN has been up to since the last game was released."

Quelle: Otherside Entertainment

Kommentare

schockbock schrieb am
mr archer hat geschrieben:Ein bisschen tut man dem Spiel da unrecht, denke ich. Ich habe vor längerer Zeit mal was zu den drei Teilen der Serie geschrieben. Bei Interesse:
http://brotlos.weebly.com/deus-ex.html

Sehr nice. Schöne Betrachtungsweisen, eröffnet einem andere Blickwinkel.
Eine Sache: in Detroit GIBT es eine Monorail. Fährt hübsch regelmäßig ihre Runden, kommt am Sarif-Gebäude vorbei. :P
maho76 schrieb am
archer / Kajetan +1 (Omar inkl. ^^)
Kajetan schrieb am
mr archer hat geschrieben:Also ich empfehle den Versuch wirklich. Die Story rundet die Franchise sehr gut ab. Das Spiel ist an sich nicht schlecht. Es ist nur kein gutes Deus Ex.

Das eine Problem von Invisible War ist der Umstand, dass es die Fortsetzung zu Deux Ex sein sollte. Als solche ist der Titel grandios gescheitert. Ausserhalb dieses Kontexts ist es aber ein ganz nettes Spielchen, welches man sich gerne geben kann. Das andere Problem von Invisible War ist der Umstand, dass es den Titel aber ohne Deux Ex gar nicht gegeben hätte.
Immerhin hat man es damals bei Ion Storm/Austin geschafft das Spiel zielgenau zwischen alle nur denkbaren Stühle zu setzen, dass alleine nur das eine ziemliche Leistung ist. Disclaimer: Ich hab das Spiel dreimal durchgespielt, jede Fraktion durchgekaut, jedes Ende konsequent zu meinen vorherigen Entscheidungen gewählt. Äusserst amüsant ist dabei der anarchistische Weg der Omar, wo man kurzerhand ALLES an denkbarer Ordnung hinwegfegt und nur das sich selbst genügende, autarke und technisch massiv aufgerüstete Individuum als einzig akzeptable Zukunft anerkennt.
Ja, eigentlich die Story ist wirklich nicht so schlecht ...
edit: Weia, schlägt wieder zu meine Yoda-Grammatik ...
mr archer schrieb am
Also ich empfehle den Versuch wirklich. Die Story rundet die Franchise sehr gut ab. Das Spiel ist an sich nicht schlecht. Es ist nur kein gutes Deus Ex.
sourcOr schrieb am
JCD_Bionicman hat geschrieben:Vielleicht ist es mal an der Zeit für eine nüchterne zweite Chance.

Das dachte ich mir auch (wäre in meinem Fall aber die erste Chance :lol: ), bis ich dann das hier gesehen habe:
https://www.youtube.com/watch?v=59PzmOLSf00
Das Spiel hatten sie schon mächtig verkackt. Ich glaube man fährt tatsächlich besser damit, es einfach zu ignorieren.
schrieb am

Facebook

Google+