Antinomy: Action-Adventure in einer offenen Spielwelt im Nahen Osten des 19. Jahrhunderts bei Kickstarter - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Adventure
Entwickler: Homegrown Games & Against All Odds Games
Publisher: -
Release:
2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Antinomy: Action-Adventure in einer offenen Spielwelt im Nahen Osten des 19. Jahrhunderts bei Kickstarter

Antinomy (Adventure) von
Antinomy (Adventure) von - Bildquelle: Homegrown Games & Against All Odds Games
Against All Odds und Homegrown Games arbeiten seit einiger Zeit an Antinomy - einem Action-Adventure mit Rollenspiel-Elementen in einer offenen Spielwelt im Nahen Osten des 19. Jahrhunderts. Jüdische, muslimische und christliche Entwickler werkeln gemeinsam an einem Projekt, welches nicht nur die Geschichte Israels und Palästinas, sondern auch das Zusammenleben der arabischen Bevölkerung und der jüdischen Rückkehrer nach der ersten Alija thematisiert.

"Antinomy spielt in den Gebirgszügen und ausgedehnten Wüsten rund um Al-Hamra im Jahre 1892, einer Zeit, in der das ottomanische Großreich seinen dominierenden Einfluss in der Gegend verloren hat. Marodeure und Räuber lauern entlang der Karawanen der Fernhändler, die Hauptstadt im Westen, ein subtil fiktives Jerusalem, ist in der Hand tyrannischer Despoten und die Wüste verspricht dem unbedarften Reisenden vor allem eines - den Tod. Das Ziel des jungen Protagonisten Nathaniel Rosenthal ist es, die verschiedenen Fraktionen und Siedlungen im Heiligen Land mithilfe von Diplomatie, Handel, und Rhetorik - aber auch mit antiken Feuerwaffen und einem ausgeklügelten Nahkampfsystem - zu vereinen. Um dies zu erreichen, muss Nathaniel nicht nur ein Bündnis zwischen den arabischen Einheimischen und den zurückkehrten jüdischen Siedlern schmieden, sondern sich auch das Vertrauen der zurückgezogen lebenden Kopten und persischen Fernhändler verdienen."

Das Spiel soll eine mehr als 25 Stunden lange Hauptgeschichte mit 34 Hauptmissionen und über 35 Nebenmissionen bieten. In der offenen Spielewelt (ca. 20 km²) befinden sich antike Städte und Siedlungen mit vielen begehbaren Gebäuden, mystische Orte und in Fraktionen unterteilte Territorien. Siedlungen und Handelsrouten können vom Spieler erobern werden. Politische sowie diplomatische Machtspiele soll es ebenfalls geben.

Finanziert werden soll das Projekt u.a. bei Kickstarter. Das grundlegende Ziel bei 1.085 Euro ist erreicht worden, aber eigentlich liegt das Ziel bei 80.000 Euro, um eine umfangreichere Pre-Alpha-Version entwickeln zu können, mit der man sich dann auf die Suche nach weiteren Geldquellen und Investoren machen möchte. Aber auch wenn die Marke nicht erreicht wird, soll das Spiel so oder so irgendwie fertiggestellt werden.

Einen Einblick in die Entwicklungsversion erlaubt das folgende Video. Präsentiert von Mihai Niculai (Lead 3D Artist) und Johann Ertl (Entwicklungsleiter von Homegrown Games) zeigt das Video die ersten Schritte durch Al-Hamra, den Besuch einer Taverne in einer kleinen Wüstenoase, ein verstecktes Höhlensystem sowie eine Reise durch die Wüste. Auch die dynamisch generierten Sandstürme sind zu sehen.

Letztes aktuelles Video: Kickstarter-Update 9 Ingame it is


Zu dem Wort Antinomy schreiben die Entwickler: "Das Wort Antinomy (Antinomie) stammt aus dem Griechischen und bezeichnet das Dilemma einer Unvereinbarkeit zweier gültiger Gesetze. Im ursprünglichen Sinne meist im Diskurs des Widerspruchs zwischen göttlichem und weltlichem Recht benutzt, erfuhr es eine philosophische Umdeutung durch Immanuel Kant. Die in unserem Spiel angesprochene Antinomie bezieht sich auf die Unvereinbarkeit der Glaubens- und Moralvorstellung der muslimischen, jüdischen und christlichen Bevölkerung mit den Regeln, Erlässen und Taten der herrschenden Tyrannen. Mit dem inoffiziellen Untertitel 'Gerechtigkeit, nicht Rache!' deuten wir bereits eine weitere Metaebene an, der sich der Spieler, respektive die Spielerin, stellen werden muss."

Screenshot - Antinomy (PC)

Screenshot - Antinomy (PC)

Screenshot - Antinomy (PC)

Screenshot - Antinomy (PC)

Screenshot - Antinomy (PC)

Screenshot - Antinomy (PC)



Quelle: Homegrown Games

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+