Rogue System: Raumschiffsimulator startet auf Steam (Early Access) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Kriegssimulation
Entwickler: Digits Crossed Interactive
Release:
kein Termin
Vorschau: Rogue System
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rogue System: Raumschiffsimulator startet auf Steam (Early Access)

Rogue System (Simulation) von Image Space Incorporated
Rogue System (Simulation) von Image Space Incorporated - Bildquelle: Image Space Incorporated
Der in Entwicklung befindliche Raumschiffsimulator Rogue System ist ab sofort auf Steam erhältlich, wie Publisher Image Space mitteilt. Die frühe Version enthält ein umfangreiches Tutorial, eine erste Mission und erlaubt den freien Flug durchs All. Sie ist inhaltsgleich mit der auf der offiziellen Webseite erhältlichen "eAccess"-Fassung.

Wer im Besitz einer solchen ist, kann über die offzielle Webseite einen Steam-Code anfordern. Der Zugang zur eAccess-Version geht damit verloren.

In einer Mitteilung auf Steam schreibt der hauptverantwortliche Entwickler Michael Juliano: "Auch wenn mir bewusst ist, dass der Inhalt noch überschaubar ist, hoffe ich sehr, dass er das Potential von RogSys aufzeigt." Tatsächlich entwickelt Juliano das Spiel nahezu im Alleingang. Sollte die Veröffentlichung auf Steam ausreichend erfolgreich sein, will er weitere Entwickler einstellen.

Für unsere Vorschau hat Juliano zahlreiche Fragen, auch zu den Herausforderung dessen, was im Wesentlichen ein Ein-Mann-Projekt ist, sehr offen beantwortet. Seine Spieler hat er stets genauso umfassend informiert. Rogue System, das im Gegensatz zu Star Citizen, Elite Dangerous & Co. das Fliegen von Raumschiffen im Stil aufwändiger Flugsimulatoren nachahmt, interließ im Kern trotz noch fehlender Inhalte bereits hervorragenden Eindruck.

Letztes aktuelles Video: Andocken



Aufnahmen der Early-Access-Version auf Steam

Aufnahmen der Early-Access-Version auf Steam

Aufnahmen der Early-Access-Version auf Steam

Aufnahmen der Early-Access-Version auf Steam

Aufnahmen der Early-Access-Version auf Steam

Aufnahmen der Early-Access-Version auf Steam

Aufnahmen der Early-Access-Version auf Steam


Quelle: Pressemitteilung Image Space Inc.

Kommentare

4P|Benjamin schrieb am
Ohne Joystick geht das natürlich bedeutend schlechter, aber ganz ehrlich, mit Pad funktioniert das auch super. Und Pedale braucht man auch nicht dringend. :)
Isegrim74 schrieb am
Derzeit konkurrenzlos ... es wird von den meisten mit "DCS in Space" betitelt. Und das ist es auch! Hab die SE auf der Seite von Rogsys gebackt, obwohl ich nach Elite und Star Citizen nie wieder eine Spacesim im EA unterstützen wollte. Aber das Teil hat mich überzeugt. Hab jetzt auch schon ein paar Stunden (ohne Tutorial) im Cockpit der Fox gesessen und vergeblich versucht, die Antriebe zu starten. Das erinnerte mich an den Black Shark, wie ich einst 4 Stunden gebraucht hatte, nur allein die Turbinen einmal einzuschalten. Erst Wochen später konnte man sich ein paar Checklisten für den Heli ziehen, womit es dann einfacher ging, vorausgesetzt, man hatte die Konsolen schon halbwegs verinnerlicht. Und als ich das erste mal eine Platzrunde drehte, war ich stolz wie Oskar, obwohl ich dabei die Landung vermasselte und in einem brennenden Schrotthaufen ein Ende fand. ;-) Heute fliege ich den KA-50 im Schlaf und die UH-1 ebenfalls. Nur mit der Mi8 tue ich mich noch schwer.
Für RogSys hatte ich leider noch nicht soviel Zeit gefunden, werde ich aber in den nächsten Wochen weiter experimentieren und bestimmt auch Tutorials und Videos verinnerlichen! ;-) Vielleicht finde ich ja auch noch ein paar brauchbare Checklisten. Ich freue mich auf den "Realismus" im All. Und wenn die Erweiterungsmodule zum Handeln und Erkunden kommen, bin ich dabei. Ich kann es selbst in dem frühen Status des Core Moduls schon uneingeschränkt empfehlen, wenn man HOTAS und TrackIR (alternativ geht wohl auch schon OR) besitzt. Denn ohne ein Hotas mit Ruderpedalen kann man das "Spiel" knicken!
schrieb am

Facebook

Google+