Civilization 6: Entwickler-Video stellt die Engländer vor - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Runden-Strategie
Entwickler: Firaxis Games
Publisher: 2K
Release:
21.10.2016
Vorschau: Civilization 6
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Civilization 6
Ab 54.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Civilization 6: Entwickler-Video stellt die Engländer vor

Civilization 6 (Strategie) von 2K
Civilization 6 (Strategie) von 2K - Bildquelle: 2K
Im Entwickler-Video zum Aufbau-Strategiespiel Civilization 6 werden diesmal die Engländer genauer vorgestellt. Angeführt von Queen Victoria, erhält man als Spieler beispielsweise das Gebäude "Royal Navy Dockyard", das Boni auf Schiffsbau gewährt. Civilization 6 erscheint am 21. Oktober 2016 für den PC.

Letztes aktuelles Video: First Look England


Kommentare

Onekles schrieb am
Der Begriff Rasse hat wirklich keinerlei Bedeutung mehr. Das hat auch nichts mit Political Correctness zu tun, sondern liegt einfach daran, dass die Einteilung in der Biologie unnütz ist. Es wurde nie näher definiert, was genau eine Rasse denn sein soll. Bezeichnet es eine Art, eine Familie, eine Unterart, was denn nun? Man weiß es nicht, legt jeder anders aus. In der Biologie gibt es für alle Einteilungen andere, wohl definierte Begriffe. Deshalb kommen Rassen nicht mehr vor. Außer bei Amerikanern. Aber die weigern sich ja auch hartnäckig, das metrische System zu übernehmen. Die spinnen. =P
Wulgaru schrieb am
:lol: woher kommt diese Diskussion denn?
SethSteiner schrieb am
Ja, es gab mal einen Grund warum man das tat: Zur Abgrenzung und Bewertung. Da die Abgrenzung willkürlich und die Bewertung völlig bescheuert war und Millionen das Leben kostete, vermeidet man den Begriff, wenn man nicht gerade in die USA geht, die es ja auch noch nicht hinbekommen haben das metrische System anzunehmen. Wenn du was gegen die Rassismuskeule beim Wort Rasse hast, hast du schon mal ein ziemliches Problem und das sehe ich auch ziemlich deutlich daran, dass du es nicht schaffst, Hautfarbe, Kultur und Zivilisation voneinander zu trennen und immer noch von gelber Rasse sprichst, obwohl es wie gesagt weder eine gelbe Hautfarbe und schon gar keine gelbe Rasse gibt. Das was du vorschlägst ist Rassismus in Reinform und daher wird es soetwas nicht von Publishern mit einem Funken gesunden Menschenverstand geben.
Liesel Weppen schrieb am
SethSteiner hat geschrieben:Ja, Menschen sind unterschiedlich

Ich stimme dir aus aktueller und absoluter Sicht zu, das ändert aber nichts ander geschichtlichen Entwicklung.
SethSteiner hat geschrieben:aber es gibt gute Gründe, warum man den Begriff Rasse nicht mehr verwendet

Es gab aber mal einen Grund, warum man das tat.
Aber wie ich vermutet hatte, packst du jetzt wieder die Rassenkeule aus, statt auf historische Entwicklung, die nun halt mal trotz jeglichen abers und was wäre wenn hätte fahrradkette nunmal unumstöslich so war.
SethSteiner hat geschrieben:Es ist absurd, wenn Schwarze (die nun Mal keine Rasse sind) leichter zu versklaven wären, weil Schwarze sich in keinster Weise durch Weiße in dieser Hinsicht unterscheiden.

Sie waren aber im Vergleich zu den Weißen zu dem Zeitpunkt unterentwickelt (technologisch, nicht menschlich) und deswegen leichter zu versklaven. Das ist halt nunmal so, auch wenn das nicht gut war und durch die Weißen ausgenutzt wurde.
Andererseits willst du ja wohl nicht ernsthaft bestreiten, dass Schwarze schlicht und einfach besser auf das Leben in heißen, sonnigen Regionen angepasst sind als Weiße?
Was wäre, wenn eine weiße "Rasse" in so einem Spiel einen Malus für die Siedlung in Trockengebieten oder Wüstenregionen hätte?
SethSteiner hat geschrieben:Asiatische Menschen sind auch nicht langsamer in der Entwicklung und kopieren nicht besser. Das funktioniert nicht mal als Abbildung der Geschichte, denn asiatische Völker waren den westlichen lange Zeit voraus

Stimmt und danach haben sie wieder massiv verloren. Das hat nichts mit der Intelligenz der Leute zu tun, sondern einfach mit der kulturellen Entwicklung und die war halt nunmal so.
Was spräche also gegen das Feature...
schrieb am

Facebook

Google+