Syrian Warfare: Echtzeitstrategie auf Grundlage des Syrien-Konflikts von russischen Entwicklern - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Cats who Play
Publisher: Cats who Play
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Syrian Warfare: Echtzeitstrategie auf Grundlage des Syrien-Konflikts

Die russischen Entwickler Cats Who Play werkeln derzeit an dem Echtzeitstrategiespiel Syrian Warfare, welches den aktuellen Syrien-Konflikt als Vorlage nimmt. Dabei will man nicht historisch akkurat an die Abläufe herangehen, dennoch aber die bekannten Ereignisse abbilden und deutlich machen, wie kompliziert dieser Konflikt geworden ist. Dazu die offizielle Webseite:

"Das Thema Syrien beherrscht die Nachrichten und wurde in zahlreichen Dokumentationen behandelt. Wir wollen die Geschichte hingegen über ein Spiel vermitteln, aber lasst euch vom Begriff 'Spiel' nicht irreführen. Das Spiel soll keine Geschichtsstunde werden, aber es soll in aller Ernsthaftigkeit den Weg des Krieges mit seinen wesentlichen Eckpunkten darstellen - von den ersten Tagen bis hin zu den letzten wichtigen Siegen über den Terror."

Neben den realen Abbildungen des eingesetzten Kriegsmaterials will man auch den Häuserkampf zeigen und zerstörbare Gebäude implementieren. Man sei sich aus dem Umstand, dass immer noch etliche zivile Verluste zu verzeichnen sind, durchaus bewusst, welche sensible Thematik man beackert. Es bleibt abzuwarten, was das Spiel am Ende zeigen wird:

Letztes aktuelles Video: Debuet-Trailer


Kommentare

AtzenMiro schrieb am
JCD hat geschrieben:
Usul hat geschrieben:
JCD hat geschrieben:es ist ein spiel und nicht echt und vor hundert jahren sind auch abertausende gestorben. ist aber nicht schlimm oder? ist ja schon lange her, ich weiß. ;)

OK, da es dir offensichtlich nicht einleuchten will, möchte ich es explizieren:
Vor 100 Jahren SIND abertausende gestorben. Heute STERBEN abertausende. Das ist ein Unterschied, den du gerne ignorieren oder als unwichtig abtun kannst... aber daß das nicht jeder so macht, sollte dich dann nicht überraschen. Das hat nichts damit zu tun, daß vergangene Kriege nicht schlimm sind.

mir leuchtet es sehr wohl ein. das eine ist weniger schlimm als das andere. ich wiederhole mich gerne noch einmal. es ist ein spiel. wenn wir darüber diskutieren welcher krieg besser in das heile spielenuniversum passt, sollten wir vielleicht jeden shooter abschaffen.

Meine Güte, es geht nicht darum, welcher Krieg schlimmer gewesen ist, sondern um die Aktualität, das in dem einen Krieg noch heute und auch noch morgen und die nächsten Monate wahrscheinlich weiter tausende von Menschen sterben. Boah, Kindaz, wie kann man nur so uneinsichtlich sein...?
JCD schrieb am
Usul hat geschrieben:
JCD hat geschrieben:es ist ein spiel und nicht echt und vor hundert jahren sind auch abertausende gestorben. ist aber nicht schlimm oder? ist ja schon lange her, ich weiß. ;)

OK, da es dir offensichtlich nicht einleuchten will, möchte ich es explizieren:
Vor 100 Jahren SIND abertausende gestorben. Heute STERBEN abertausende. Das ist ein Unterschied, den du gerne ignorieren oder als unwichtig abtun kannst... aber daß das nicht jeder so macht, sollte dich dann nicht überraschen. Das hat nichts damit zu tun, daß vergangene Kriege nicht schlimm sind.

mir leuchtet es sehr wohl ein. das eine ist weniger schlimm als das andere. ich wiederhole mich gerne noch einmal. es ist ein spiel. wenn wir darüber diskutieren welcher krieg besser in das heile spielenuniversum passt, sollten wir vielleicht jeden shooter abschaffen.
3nfant 7errible schrieb am
Usul hat geschrieben:
Scipione hat geschrieben:welche Theorie, dood?

Deine von mir zitierte.

Da ist aber keine Theorie.
Es sei denn du meinst damit meine Haltung, dass ich die von Politikern und Dozenten ausgehende oder befürwortende Diskriminierung schlimmer finde, als wenn jemand ein RTS über einen realen Konflikt macht.
Usul schrieb am
Scipione hat geschrieben:welche Theorie, dood?

Deine von mir zitierte.
Usul schrieb am
JCD hat geschrieben:es ist ein spiel und nicht echt und vor hundert jahren sind auch abertausende gestorben. ist aber nicht schlimm oder? ist ja schon lange her, ich weiß. ;)

OK, da es dir offensichtlich nicht einleuchten will, möchte ich es explizieren:
Vor 100 Jahren SIND abertausende gestorben. Heute STERBEN abertausende. Das ist ein Unterschied, den du gerne ignorieren oder als unwichtig abtun kannst... aber daß das nicht jeder so macht, sollte dich dann nicht überraschen. Das hat nichts damit zu tun, daß vergangene Kriege nicht schlimm sind.
schrieb am

Facebook

Google+