PlayerUnknown's Battlegrounds: Über 50 Mio. Spieler und Details zum Sanhok-PC-Patch (Update #15) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Release:
20.03.2018
20.03.2018
20.03.2018
21.12.2017
Q4 2017
Alias: PUBG
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: PlayerUnknown's Battlegrounds
80
Vorschau: PlayerUnknown's Battlegrounds
 
 
Jetzt kaufen ab 22,99€ bei

Leserwertung: 75% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

PlayerUnknown's Battlegrounds
Ab 28.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayerUnknown's Battlegrounds: Über 50 Mio. Spieler und Details zum Sanhok-PC-Patch (Update #15)

PlayerUnknown's Battlegrounds (Shooter) von Bluehole / Microsoft
PlayerUnknown's Battlegrounds (Shooter) von Bluehole / Microsoft - Bildquelle: Bluehole / Microsoft
Im Vorfeld der Veröffentlichung der Karte Sanhok und des PC-Updates #15 für Version 1.0 hat PUBG Inc. angekündigt, dass sich PlayerUnknown's Battlegrounds mittlerweile mehr als 50 Millionen Mal weltweit verkauft hat - sowohl die Verkäufe auf PC als auch auf Xbox One wurden gezählt. Kommt noch die Mobile-Umsetzung hinzu, soll es über 400 Mio. registrierte Spieler geben. Mehr als 87 Millionen Personen sollen sich täglich in die Battle-Royale-Gefechte stürzen. Im Zusammenhang der anstehenden Veröffentlichung der neuen Karte (22. Juni) wird PUBG erstmalig mit Rabatt bei Steam angeboten (Preis: 19,99 Euro).

Neben der neuen Karte werden mit dem PC-Update #15 weitere Performance-Verbesserungen versprochen. Demnach haben die Entwickler die Art und Weise optimiert, wie die Server mit vielen Objekten in der Nähe des Charakters umgehen, zum Beispiel bei Charaktermodellen, Fahrzeugen und Waffen. Neu ist ebenfalls die Sanhok-exklusive-Waffe QBZ. Ansonsten wird die Benutzeroberfläche verbessert und die "manuelle Kartenauswahl" eingeschränkt, um Probleme mit dem Matchmaking und den Wartezeiten zu reduzieren, schließlich wird die Spielerbasis auf die Karten und die Modi (Solo, Duo, Squad; First Person und Third Person) aufgeteilt. Nach dem Sanhok-Update wird man lediglich die Wahl zwischen zwei "Warteschlangen" haben. Eine "Warteschlange" ist für Sanhok als "Mini Royale" gedacht. In der anderen "Warteschlange" stellt man sich für Erangel und Miramar als "Battle Royale" an. Nur für Miramar oder Erangel wird man sich nicht mehr direkt einreihen können. Das Change-Log findet ihr hier. Weitere Details zu dem Event-Pass-System (kostenlos und kostenpflichtig), das ebenfalls mit dem Update eingeführt wird, findet ihr hier.



Letztes aktuelles Video: PC 10 Update 15 New Weapon - QBZ


Quelle: PUBG Corp., Steam
PlayerUnknown's Battlegrounds
ab 22,99€ bei

Kommentare

Triadfish schrieb am
Die Kartenauswahl wurde doch gerade deshalb eingeführt, weil viele Spiele die Miramar Map nicht mögen und lieber weiter auf Erangel only spielen wollten. Jetzt wird genau diese Auswahl gestrichen.. Sehr komisch.
DonDonat schrieb am
Der klassishe Spruch "Ein Schritt vor, zwei Zurück" trifft hier leider perfekt zu...
Ich spiele am liebsten die Wüsten Karte, da diese das aktive Spielen mehr fördert und finde es schade, dass ich diese nach dem morgigen Patch dann nicht mehr auswählen kann. Auch ergibt die Zusammenfassung von Erangel und Miramar keinen Sinn: Sanhok und Erangel spielen sich so ähnlich, dass es eher sinnvoll wäre, diese beiden zusammenzufassen.
Auch sollte man das Ballancing überdenken: das neue Sturmgewehr ist nach allen bisherigen Informationen mal wieder deutlich zu stark...
schrieb am