Sorcerer King: Rivals: Eigenständige Erweiterung von Sorcerer King veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Release:
22.09.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sorcerer King: Rivals - Eigenständige Erweiterung von Sorcerer King veröffentlicht

Sorcerer King: Rivals (Strategie) von Stardock Entertainment
Sorcerer King: Rivals (Strategie) von Stardock Entertainment - Bildquelle: Stardock Entertainment
Stardock Entertainment hat das 4X-Fantasy-Strategiespiel Sorcerer King: Rivals bei Steam und GOG veröffentlicht - eine eigenständige und verbesserte Erweiterung zu Sorcerer King. Es kostet zwischen 27,99 Euro und 29,99 Euro bzw. knapp die Hälfte für diejenigen, die Sorcerer King bereits besitzen. In dem rundenbasierten Globalstrategiespiel baut man eine Zivilisation auf, erledigt Quests, fertigt Waffen und Rüstungen, erforscht Zauber und sammelt magische Kraft, um zur Gottheit aufzusteigen. Dabei tritt man gegen den "Sorcerer King" an, der das gleiche Ziel verfolgt.

Die eigenständige Erweiterung bietet - im Vergleich zu Sorcerer King - zwei neue Fraktionen/Zivilisationen (Bazaal the Dwarven King und Valemor the Archmage), neue Quests, fast ein Dutzend handgestaltete Karten (zusätzlich zu den prozedural generierten Karten), drei weitere Boss-Monster und umfangreiche Modding-Tools mit Steam-Workshop-Support. Das Spiel ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar.

Letztes aktuelles Video: Trailer


Screenshot - Sorcerer King: Rivals (PC)

Screenshot - Sorcerer King: Rivals (PC)

Screenshot - Sorcerer King: Rivals (PC)

Screenshot - Sorcerer King: Rivals (PC)

Screenshot - Sorcerer King: Rivals (PC)

Produktbeschreibung des Herstellers bei Steam:
"Erkunde eine üppige Welt
  • Wähle eine von acht spielbaren Zivilisationen, darunter die Endlose Nacht, die Zwerge des Frostreiches oder die Menschen von Altar.
  • Entdecke alte Kerker, versunkene Tempel, verwunschene Dörfer und viele weitere Orte, an denen sowohl Gefahren wie auch Schätze auf dich warten.
  • Erstelle mit dem Karten-Editor deine eigene Welt, oder lass das Spiel für endlosen Wiederspielwert zufällige Welten erstellen.
Erlebe eine tiefgründige Geschichte
  • Triff andere Völker, mit denen du dich verbünden oder bekriegen kannst.
  • Schalte Verbrecherorganisationen aus, befreie unterdrückte Städte und entdecke neue Länder, in denen du Städte gründen kannst.
  • Erforsche neue Zauber, lerne neue Fähigkeiten und fertige neue Gegenstände.
Beute ein riesiges Reich aus
  • Setze Magie ein, um Berge aus dem Boden wachsen zu lassen und Ebenen in Eisfelder zu verwandeln.
  • Sammle Metall, Kristall, Pferde und weitere Ressourcen, um noch mächtigere Truppen aufzubauen.
  • Sichere dir die Unterstützung mächtiger Helden und furchteinflößender Halbgötter und erteile ihnen Befehle.
Vernichte eine Vielzahl an Feinden
  • Benutze deine Magie, für den Zauber Curgens Fluch, um dich in einen Gott zu verwandeln.
  • Sammle Verbündete um dich und greife den Hexerkönig in seiner Festung an.
  • Vernichte die Halbgötter von Elementar mit deiner rechtschaffenen Macht.
Über das Spiel hinaus
  • Erschaffe mit dem Karten-Editor neue Welten und eigene Länder, die du erobern kannst.
  • Erstelle mit dem Quest-Editor neue Quests, um deine eigene Geschichte zu schreiben oder deine alten Lieblings-Rollenspiele nachzuspielen.
  • Teile deine Karten und Quests dank Steam-Workshop-Integration ganz einfach mit anderen Spielern."

Quelle: Stardock Entertainment

Kommentare

Nummer2 schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:Und das ist genau das, was ich an Stardock nicht mag. Anstatt die Bugs zu fixen und das Spiel zu pflegen / zu erweitern, knallen die einfach ein "Stand Alone Add-on" hin.

*Worte aus dem Mund nehm* Eine Frechheit! All diese Sachen erwarte ich als Patch nachgereicht. Das Spiel hatte viele Bugs und sah zum Teil unfertig aus. Halte davon auch sehr wenig.
Todesglubsch schrieb am
Und das ist genau das, was ich an Stardock nicht mag. Anstatt die Bugs zu fixen und das Spiel zu pflegen / zu erweitern, knallen die einfach ein "Stand Alone Add-on" hin.
schrieb am

Facebook

Google+