Interstellar Space: Genesis: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: SpaceSector.com
Publisher: -
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Project Space Sector: Betreiber einer Sci-Fi-Strategie-Webseite wollen einen geistigen Nachfolger von Master of Orion 2 entwickeln

Interstellar Space: Genesis (Strategie) von
Interstellar Space: Genesis (Strategie) von - Bildquelle: SpaceSector.com
Die Betreiber von SpaceSector.com haben die Entwicklung eines eigenen 4X-Weltraum-Strategiespiel ("Project Space Sector") angekündigt. SpaceSector.com ist eine Webseite, die sich auf Weltraum- und Sci-Fi-Strategiespiele spezialisiert hat und nun ein eigenes Projekt in Angriff nimmt, um einen geistigen Nachfolger von Master of Orion 2 zu entwickeln. Der Plan der Entwickler ist es, an der MoO2-Formel festzuhalten und diese konsequent umzusetzen.

Als Grundsätze werden rundenbasierte Taktikkämpfe, anpassbares Schiffdesign, freie Bewegung im Weltraum mit Reichweitenbeschränkung pro Raumschiff (keine Starlanes), Individualisierung der Rassen, Anführer, tiefgehendes Management der Kolonien und Spionage genannt. Das "übertriebene" Mikromanagement beim Kolonie-Management und den Weltraumkämpfen im späteren Spielverlauf wollen sie allerdings etwas zurückschrauben. Im Vergleich zum Vorgänger sollen dafür die Erkundungsphase, das Terraforming und die Anführer umfangreicher gestaltet werden. Auch strategische Ressourcen, ein Sozialsystem und Mod-Support sind geplant. Das nach eigenen Worten "tiefe und komplexe 4X-Spiel" soll keinen Mehrspieler-Modus bieten und ausschließlich auf den Einzelspieler-Modus ausgerichtet sein.

Quelle: Space Sector

Kommentare

sphinx2k schrieb am
MOO2 war schon genial, damals zumindest. Ob es heute noch die Fazination entwickeln könnte kann wüsste ich nicht. Im Endeffekt lief aus auf: Aufbauen, Aufbauen, Todessterne Bauen -> Gegner vernichten hinaus wenn wir gespielt haben.
Wollte es vor ner weile mal wieder Spielen, aber das UI hat mich dann doch abgeschreckt ^^. Das Spiel hätte dringend nen Patch für TFT Bildschirme und höhere Auflösungen nötig
Kasmo schrieb am
Endless Space unterscheidet sich auch von MoO in vielen Punkten.
Stimmt, Endless Space kommt zwar nah ran, aber schafft am Ende auch nicht die Klasse eines Master of Orion 2.
Der nächste der versucht hier das Baldurs Gate des 4x Genres zu schlagen. Lassen wir uns überraschen. Die Messlatte ist verdammt hoch.
Ich hab mir letztens erst gedacht das ich MoO 2 nochmal anwerfen würde, wenn es einen Mod geben würde wo man in die nächste Galaxie reisen könnte. Also nicht nur eine Galaxie, sondern in weitere. Die dann zb. von richtig hartnäckigen Aliens bevölkert wären, denen man schon ein Geschwader voll ausgebauter Todessterne hin stellen müsste um einen Chance zu haben. Aber soweit ich weis gibt es so einen Mod nicht.
Panzergrenadier schrieb am
Man kann nur hoffen, dass sie es schaffen. Leider ist das Team relativ klein, allerdings muss das nicht heißen, dass man keine geistigen Nachfolger von MoO2 entwickeln kann. Ich wünsche den Entwicklern alles Gute und hoffe, dass sie es realisieren können.
Momentan sehe ich nämlich ähnlich wie die Entwickler von Project Space Sector keinen geistigen Nachfolger von MoO2. Stellaris spiele ich zwar mit Begeisterung, aber es gibt doch einige Unterschiede zu MoO2.
MoO4 ist meiner Meinung nach zu einfach geworden und ohne einen vernünftigen Kampfmodus bzw. ohne Rundenbasierenden Kampf kein geistiger Nachfolger.
Endless Space unterscheidet sich auch von MoO in vielen Punkten.
Wie gesagt hoffentlich wird das Projekt etwas.
schrieb am

Facebook

Google+