X4: Foundations: Wird Ende November erscheinen; große Pläne und dynamische Übergänge + Videos - 4Players.de

 
Simulation
Entwickler:
Publisher: Egosoft
Release:
30.11.2018
Test: X4: Foundations
33
Jetzt kaufen
ab 44,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

X4: Foundations
Ab 44.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

X4: Foundations wird Ende November erscheinen; große Pläne und dynamische Übergänge

X4: Foundations (Simulation) von Egosoft
X4: Foundations (Simulation) von Egosoft - Bildquelle: Egosoft
Nach langer Sendepause hat Egosoft verkündet, dass X4: Foundations am 30. November 2018 für PC erscheinen wird. In X4 wird man laut Entwickler (fast) alle Raumschiffe wieder selbst fliegen können - vom kleinen Aufklärer über verschiedene Schiffsklassen bis hin zum größten Träger (Cockpit oder Außenansicht). Dabei soll ein nahtloser Wechsel zwischen Schiffen möglich sein. "Verlasse einfach dein Schiff, klettere eine Leiter herunter und gehe über die Andockbucht einer großen Raumstation zu einem anderen Schiff, das du dort geparkt hast. Du kannst dann den für dich arbeitenden Piloten ganz einfach mit einem Klick auf dessen Sitz ersetzen und selbst losfliegen", erklärt das Team aus Würselen bei Steam.

Einen Überblick über das ambitionierte Vorhaben gibt das folgende, über sieben Minuten lange Video.



Die Produktbeschreibung lautet wie folgt: "Der Bau von Raumstationen und Fabriken ist seit jeher das Fundament der X-Spiele. Hat man sich mit Handeln oder Kämpfen genügend Geld verdient, wollen die meisten Spieler ihre eigene Wirtschaft aufziehen, um das Universum tiefgreifender zu beeinflussen. In X4 ist es nun möglich, mit größtmöglicher Freiheit und Kreativität Stationen aus verschiedenen Modulen zu bauen. Hierzu gehören Produktionsmodule, Wohnquartiere, Andockbuchten und viele andere. Das mächtige Kartensystem erlaubt es dir, mittels eines Verbindungssystems Module ganz einfach zusammenzustecken. So erschaffst du ganz bequem deine eigenen einzigartigen Kreationen. Schiffe bieten auch zahlreiche Erweiterungen: Antriebe, Waffen und andere Ausrüstung können in einem Grafikeditor hinzugefügt werden und sind dann sichtbar auf dem Schiff angebracht."

"X4 wird das erste X-Spiel sein, das es allen Völkern und Fraktionen erlaubt, ihre Imperien eigenständig aufzubauen und zu erweitern. Durch den modularen Stationsbau haben sie ebenso große Flexibilität wie die Spieler. Völker erweitern ihr Territorium je nach Angebot und Nachfrage, was zu einem sehr dynamischen Universum führt. Jede Aktion des Spielers kann das gesamte Universum beeinflussen."

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)

Screenshot - X4: Foundations (PC)


"Sobald du mehrere Schiffe besitzt und viele NPC für dich als Piloten, Schiffsmannschaften oder Manager auf deinen Stationen arbeiten, wird die Karte dein bevorzugtes Mittel zum Verwalten deiner Besitztümer. Befehlige Schiffe mit einfachen Klicks und gib ihnen durch Ziehen und Loslassen ihre Routen vor und bestimme neue Befehle. Plane deine Handelsrouten grafisch, koordiniere Angriffe mit deiner ganzen Flotte, verwalte die Hierarchie oder sende Schiffe auf entfernte Erkundungsmissionen."

"Die detaillierteste Wirtschaft in einem X-Spiel: Eine der Besonderheiten aller X-Spiele war schon immer die simulierte Wirtschaft. Waren werden von Hunderten Stationen produziert und von Tausenden Schiffen transportiert. Sie werden von NPC tatsächlich gehandelt und sorgen so für eine Preisentwicklung auf Grundlage dieser simulierten Wirtschaft. Dies ist das Fundament eines lebendigen und atmenden Universums. Mit X4 gehen wir nun einen riesigen Schritt weiter. Zum ersten Mal in einem X-Spiel werden alle Waren der NPC-Wirtschaft aus Ressourcen hergestellt. Schiffe, Waffen, Upgrades, Munition und selbst Stationen. Welche Ware auch immer – alles wird von der simulierten Wirtschaft bereitgestellt."

"Forschung und Teleportation: Der nahtlose Übergang zwischen Schiffen und von NPC, die dein Imperium für dich steuern, setzt sich auf höherer Ebene fort. Sobald du eine größere Flotte besitzt, bietet sich die Erforschung einer bestimmten Technologie in deinem HQ an: die Teleportation. Damit ist es dir möglich, sehr viel schneller von Schiff zu Schiff zu springen und alle kritischen Situationen, in die deine NPC geraten, selbst zu erleben. Jeder Befehl, den du einem Schiff zuvor gegeben hast, verwandelt sich in ein Missionsziel, sobald du dieses Schiff selbst fliegst. Verlässt du das Schiff wieder, übernimmt dein Pilot die Steuerung und führt die Befehle weiter aus."

"Tauche ins Spiel ein: In X4 kannst du deine Reise mit zahlreichen unterschiedlichen Spielstarts als einer von vielen verschiedenen Charakteren beginnen. Dabei hat jeder seine eigene Rolle, Beziehungen zu Völkern und Fraktionen, verschiedene Schiffe und Technologien. Wie du das Spiel startest, ist dabei egal: Du wirst immer die Freiheit haben, deinen Weg selbst zu bestimmen. Konzentriere dich auf das Entdecken, verdiene Geld mit illegalem Handel und Diebstahl, befehlige riesige Flotten oder werde der größte Unternehmer aller Zeiten. Die Entscheidung liegt bei dir."

Quelle: Egosoft

Kommentare

tendenziell schrieb am
bitte lass es gut werden - bitte lass es gut werden....bitte Videospielgott lasse dich zum positiven eingegriffen haben.
Was hab ich X3 damals geliebt. riesen universum ,grafik war gut(in der erinnerung) der Wirtschaftsteil war der Hammer
und dann der mod support ,genial.
Dann ,nach den X3-Teilen kam X-Rebirth was das geworden ist wissen wohl alle die hier geschrieben haben.
Ich tu mich wirklich schwer damit nochmal was von denen zu kaufen(hab Rebirth beim Release gekauft um die zu supporten,sogar direkt bei denen, wenn ich mich richtig erinnere.kein keyshop wie sonst immer)
Da sitzt die Entäuschung natürlich tief.
Versuche jetzt das Rebirth Debakel als vom Käufer bezahlte Studie für die Schritte zu X4 zu sehen.
Ja ich weiß , bescheuert - aber aus Gründen die für mich jetzt nicht erklärbar sind werde ich denen noch einmal eine Chance geben. (stehe wohl einfach auf Space Titel)
Was ich aber auf keinen Fall mache, ist bei Release kaufen, es wird mindestens ein Monat gewartet.
Was man bis jetzt gesehen hat sieht ja anständig aus anscheinend haben die sich auch etwas von SC inspirieren lassen.
Und was mich an meiner Hoffnung festhalten lässt sie haben es X4 genannt. Kein X-universe oder so.
Dann seht ihr hier Weihnachten entweder einen sehr glücklichen Gamer schreiben oder wutentbranntes auseinandernehmen des Spiels.
Hoffe auf ersteres.Wobei ich wollte ja einen Monat warten :)
-ViPER- schrieb am
Wir werden es dir nicht ausreden. Jedes Release-Feedback ist willkommen, auch deines :wink:
manu! schrieb am
ICh bin von dem Sauladen auch hin- und hergerissen, aber was soll ich machen wenn die kaputt gehen.X hat wirklich so riesiges Potentioal,wie ja schon jemand schrieb...Aber auch genau dass, was oben Rixas schreibt....zum Arsch erst hört man Nullinger bis auf 2 Twitch Streams und dann isses fertig.Es stand aber schon seit Ewigkeit bei Steam im Shop Veröffentlichung 4. Quartal 2018.Das hat mich als gewundert und habe auch gedacht,dass es da in den EA geht....Gott ich sehe schon wieder die Katastrophe....naja die 2080Ti wirds richten....Seuche x)
Kajetan schrieb am
-ViPER- hat geschrieben: ?
02.10.2018 16:25
Ich weiß, das hätte dann aber nicht gepasst :wink:
Jepp, auch wieder wahr.
-ViPER- schrieb am
Ich weiß, das hätte dann aber nicht gepasst :wink:
schrieb am