Allgemein: Raubkopien mit Qualität bekämpfen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Raubkopien mit Spiel-Qualität bekämpfen

Raubkopien sind zwar ein Problem für die PC-Spiele-Branche, aber Fork Parker (CFO von Devolver Digital; Entwickler von Serious Sam 3: BFE) stellt in einem Interview darüber hinaus klar, dass PC-Spiele überaus erfolgreich sein können, sofern Qualität, Preis, Vertriebsweg und Regelmäßigkeit stimmen bzw. wenn die Spiele es einfach "wert sind", gekauft zu werden.

"Software-Piraterie ist ein Problem, ja, aber der Erfolg solcher PC-Spiele wie Skyrim oder auch von unserem Serious Sam 3 stellt zweifelsohne klar, dass es einen Markt für PC-Titel gibt und die Spieler bereit sind, zu bezahlen. Es liegt vielmehr an den Entwicklern und den Publishern, einen Titel auf den Markt zu bringen, für den die Spieler gerne bezahlen wollen und der es wert ist. Diejenigen, die die Schuld komplett auf die Käufer abwälzen, sollten besser über die Qualität ihrer Produkte nachdenken und ebenfalls über die Regelmäßigkeit (z.B. jährlich), in der sie ihre Titel herausbringen", sagte Fork Parker.

"Die andere Seite der Gleichung ist das Vertriebsmodell. Wir haben mittlerweile außergewöhnlich gute digitale Vertriebsplattformen wie Steam, Get Games oder Direct2Drive, die im Prinzip das gleiche für den Spiele-Sektor getan haben, was iTunes für den Musikmarkt gemacht hat. Die Mehrheit der Spieler wird durch solche umfangreichen und vielfältigen Angebote - zu einem angemessen Preis und in digitaler Form - zufrieden gestimmt und das führt dazu, dass sie gerne Geld ausgeben, um die Spiele zu kaufen, die ihnen zusagen."

Somit kritisierte Fork Parker einerseits rigide Kopierschutzmaßnahmen und andererseits die generelle Qualität der Spiele sowie zu häufige Neuauflagen, Nachfolger oder Veröffentlichungen. Dennoch sollte nicht vergessen werden, dass auch "qualitativ gute Spiele" nicht vor Piraterie geschützt sind und illegal verbreitet werden. Aber es würde hingegen auch nichts nützen, wenn man alle PC-Spieler wie potenzielle Kriminelle behandelt - so wurde die Aussage von Fork Parker bei Destructoid kommentiert.

Quelle: Destructoid, Twitter

Kommentare

johndoe549497#2 schrieb am
Mr.Freaky hat geschrieben:@ Commander Sheppard
Ok, das is mies...dann fällt mir auch nicht mehr wirklich was ein, außer das du vielleicht die neuste Version vom .NET Framework installieren könntest.

Habe ich auch gemacht. Und hat nichts gebracht. Die Ports sind alle offen etc. Ich sehe es schon fast mit Galgenhumor :wink:
Skyrim und Battlefield 3 lindern den Schmerz... :)
Mr.Freaky schrieb am
@ Commander Sheppard
Ok, das is mies...dann fällt mir auch nicht mehr wirklich was ein, außer das du vielleicht die neuste Version vom .NET Framework installieren könntest.
johndoe549497#2 schrieb am
@ Mr. Freaky
Der Witz ist , ich habe genau dies auch gemacht und der Windows Marketplace ist installiert ( neueste Version von der Seite ) etc. Aber jedes mal die gleiche *Piep * Meldung wenn ich versuche es zu starten.....
Sollte ich diese Woche keine Lösung haben bringe ich es zurück und.. suche mir einen anderen..Vertriebsweg
Sorry Rocksteady aber beschwert euch bei Microsoft
Mr.Freaky schrieb am
@Commander Sheppard
Ich hatte auch Probleme mit Arkham City...konnte sie lösen, indem ich Gfwl manuell deinstalliert und manuell die neuste Version von der MS Seite geladen hab...
Und ja Gfwl ist der größte Mist überhaupt hatte schon tierisch Probleme mit Bioshock 2, hab danach gegoogelt...unzählige andere Leute im MS Board, mit dem gleichen Problem. MS Mitarbeiter postet eine "Lösung" die nicht funktionierte, danach schrieb er sinngemäß "Dann hab ich auch keine Ahnung, wenn jemand eine Lösung findet, bitte posten, damit er den anderen hilft" so funktioniert der Support von MS...Lösung war am Ende, dass ich direkt übers Modem, ohne Router, ins Netz musste... -.-
schrieb am

Facebook

Google+