Platinum Games: Zeigt PC-Interesse

von Julian Dasgupta,
Allgemein (Sonstiges) von 4Players
Bildquelle: 4Players
Japanische Studios sind traditionell eher konsolen-orientiert. Angesichts aktueller Trends, der Offenheit der Plattform und der Möglichkeiten der Digitaldistribution nimmt der eine oder andere Hersteller verstärkt den PC ins Visier. Jüngstes Beispiel: Nach diversen Fan-Emails und Petitionen setzten Namco Bandai und From Software Dark Souls um.



Im Interview mit Polygon ließ jetzt Platinum Games durchblicken, dass man ebenfalls "sehr interessiert" daran sei, PC-Spiele zu entwickeln und auf Steam zu veröffentlichen. Die Action-Spezialisten liebäugeln dabei mit dem Gedanken, vielleicht Kickstarter zu bemühen, um eigene Projekte zu finanzieren. Atsushi Inaba merkte an:



"Wir haben bis jetzt nichts auf Steam oder dem PC generell veröffentlicht, also bin ich da jetzt nicht unbedingt die richtige Person, die andere dazu ermutigen könnte. Aber ich habe für einen großen Publisher gearbeitet. Und wenn du ein großer Publisher bist, dann wird das Geschäft meistens davon getragen, dass dein Spiel auf einer Konsole läuft. Viele Publisher sehen den PC nicht als wichtige Plattform."

Konsolenproduktionen seien recht teuer und ohne externen Geldgeber nicht möglich. Der bestimme auch, für welche Plattformen entwickelt werde. Bei Platinum habe man durchaus darüber nachgedacht, mit eigenem Geld einen PC-Titel zu erschaffen und per Steam zu veröffentlichen. Damit sei das Studio auch der Publisher - Inaba fände das "sehr ansprechend."

Der japanische Konsolenmarkt sei verglichen zum Rest der Welt nicht so groß. Der PC sei ein Bereich mit riesigem Potenzial, das man dank Kickstarter & Co. ausschöpfen könnte. Inaba hatte vor Kurzem die Gelegenheit, im Rahmen der PAX Prime in Seattle auch Valve einen Besuch abzustatten und einen Einblick in die Zukunftspläne der Mannen um Gabe Newell zu gewinnen. Das seien natürlich Sachen, über die der Mitgründer von Platinum Games nicht öffentlich reden könne.

Das Studio, das derzeit an Bayonetta 2, Metal Gear Rising: Revengeance und The Wonderful 101 arbeitet, kann sich auch für den 3DS erwärmen. Allerdings gilt auch hier: Eigenständig könne man derzeit kein Projekt finanzieren. Einen 3DS-Titel haben die Japaner deswegen momentan nicht in der Mache.

Quelle: Platinum Games



Mehr zum Spiel
Allgemein