Allgemein: Offiziell bestätigt: Amazon und nicht Google übernimmt Twitch - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Offiziell bestätigt: Amazon und nicht Google übernimmt Twitch

Update vom 25. August 2014, 22:25 Uhr:
Mittlerweile hat sich Emmett Shear (CEO von Twitch) zu Wort gemeldet und die Übernahme durch Amazon offiziell bestätigt. Änderungen in Bezug auf Firmensitz/Büros, Angestellte, Marke und Unabhängigkeit des Dienstes sind (erstmal) nicht vorgesehen, verspricht er im folgenden Statement: "Today, I’m pleased to announce we’ve been acquired by Amazon. We chose Amazon because they believe in our community, they share our values and long-term vision, and they want to help us get there faster. We’re keeping most everything the same: our office, our employees, our brand, and most importantly our independence. But with Amazon’s support we’ll have the resources to bring you an even better Twitch. I personally want to thank you, each and every member of the Twitch community, for what you’ve created. Thank you for putting your faith in us. Thank you for sticking with us through growing pains and stumbles. Thank you for bringing your very best to us and sharing it with the world. Thank you, from a group of gamers who never dreamed they’d get to help shape the face of the industry that we love so much."

Der Übernahmepreis liegt bei ca. 970 Mio. Dollar.

Meldung vom 25. August 2014, 21:44 Uhr:
Derzeit scheint es so, dass der Streaming-Dienst Twitch nicht von Google übernommen wird (wir berichteten), sondern von Amazon. Laut einem Bericht im Wall Street Journal und bei The Information, die auf den Aussagen einer mit den Geschäften/Vorgängen vertrauten Person basiert, führt Amazon konkrete Übernahmeverhandlungen mit dem Unternehmen und sei bereit, über eine Milliarde Dollar für Twitch zu zahlen. Die Übernahme soll zeitnah angekündigt werden, heißt es weiter.

Twitch kommt laut eigenen Angaben auf 45 Mio. Nutzer pro Monat. Im vergangenen März machten Twitch-Streams laut einer Marktanalyse 1,35 Prozent des Datenverkehrs in Nutzerrichtung bei Internet-Festnetzanschlüssen in Nordamerika aus. Im Herbst lag der Anteil noch bei 0,46 Prozent.

Mittlerweile hat sich Emmett Shear (CEO von Twitch) zu Wort gemeldet und die Übernahme durch Amazon offiziell bestätigt.

Emmett Shear: "Today, I’m pleased to announce we’ve been acquired by Amazon. We chose Amazon because they believe in our community, they share our values and long-term vision, and they want to help us get there faster. We’re keeping most everything the same: our office, our employees, our brand, and most importantly our independence. But with Amazon’s support we’ll have the resources to bring you an even better Twitch. I personally want to thank you, each and every member of the Twitch community, for what you’ve created. Thank you for putting your faith in us. Thank you for sticking with us through growing pains and stumbles. Thank you for bringing your very best to us and sharing it with the world. Thank you, from a group of gamers who never dreamed they’d get to help shape the face of the industry that we love so much."


Quelle: Wall Street Journal oder bei The Information

Kommentare

KATTAMAKKA schrieb am
werde PRIME Kunde bei Amazon ( Bei Googel natürlich auch :mrgreen: ) und du musst dich einen Scheiss um den Rest kümmern . Scheiss auch auf deine Daten , du kannst eh damit nichts Anfangen. Amazon und Googel haben dafür schon eher ein goldenes Händchen :mrgreen:
sphinx2k schrieb am
Hey immerhin besser als wenn Google es bekommt. Youtube hat schon Streaming Fähigkeit auch wenn es keiner richtig nutzt. Von daher wäre es schlecht gewesen hätte es Google gekauft -> ein Anbieter weniger.
Gut bei uns ist es eh egal weil es verboten ist zu selber zu Streamen (zu lesen im Rundfunkstaatsvertrag).
Bis jetzt hat das bei Twitch ja niemand interessiert, kann natürlich sein das durch die übernahme von Amazon da jetzt irgend jemand drauf kommt. Hoffe es zwar nicht da ich auch hin und wieder etwas gestreamt hab. Bzw. das dieses angestaubte Gesetz mal aufgehoben wird...wobei wäre ja mehr Konkurrenz für die Öffentlich Rechtlichen. Wird also nicht passieren.
KATTAMAKKA schrieb am
GRMPFL Vielleicht kann man demnächst mit Amazon für 5 Millionen Euros ins Weltall fliegen. Mano, ich bin sowas von gespannt :mrgreen:
Satus schrieb am
Amazon oder Google - die Wahl zwischen Pest und Cholera.
Egal wie, es ist einfach bedauerlich, dass Twitch nicht mehr unabhängig ist.
Ich bin gespannt was Amazon jetzt vor hat.
Den ganzen Service für Amazon Prime Kunden anbieten? Wäre imo der größte Fehler.
Einzelne Kanäle? Könnte imo funktionieren.
Gar keine Änderungen? Unwahrscheinlich, wäre mir am Liebsten.
Mal schauen was da so kommt.
KATTAMAKKA schrieb am
Christoph W. hat geschrieben:Klar, Amazon ist in seinen Praktiken gegenüber ihren Angestellten sehr fragwürdig. Aber das wird durch die Bank in allen Wirtschaftssektoren, Branchen und Unternehmen so gemacht.
Das soll einen doch auch gar nicht interessieren. Klar ist das Mist, aber man sollte es mal in Relation stellen. Als Konsument habe ich mit Amazon immer nur positive Erfahrungen gemacht, ich bin mit denen sehr zufrieden. Was juckts mich da wenn die ihre Arbeiter schlecht behandeln, solange ich davon profitiere.
Und wer jetzt die Moralapostel spielen will und/ oder weiter darauf aufmerksam machen will, wie böse amazon doch ist, der sollte sich mal fragen wie, woher und unter welchen Umständen 95%+ seines Konsums zustande kommt...
Was die News angeht, bin ich TaLLas Meinung. Mir ist amazon wesentlich lieber als google, gegenüber dem Nutzer und Verbraucher haben die im Gegensatz nämlich einigen Dreck mehr am stecken.

Will der als Satiriker auftreten, oder war das etwa ernst gemeint. Kann man bei Amazon jetzt schon seine persönliche Gehirnwäsche bestellen :mrgreen:
schrieb am

Facebook

Google+