Allgemein: Amazon sucht Mitarbeiter für sein erstes großes PC-Spiel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Amazon sucht Mitarbeiter für sein erstes großes PC-Spiel

Allgemein (Sonstiges) von 4Players
Allgemein (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: Amazon
Die Amazon Game Studios in Seattle suchen nach Entwicklern für ihr erstes großes PC-Spiel - das berichtete Gamasutra.com am Wochenende. In der Job-Börse des Magazins finden sich bereits einige Stellenausschreibungen für Positionen wie Sr. Gameplay Engineer, Lead Visual Effects Artis, Senior Graphics Engineer, Senior Game Economy Designer oder Lead Technical Artist. Inhaltliche Infos zum Spiel werden nicht verraten, man wolle sich aber vor allem neue Community-Techniken zunutze machen, um die Spielewelt mit "radikalen" Neuerungen auf den Kopf zu stellen. Hier ein Auszug der nicht mit Superlativen geizenden Stellenbeschreibung:

"Amazon fühlt sich den Spielern gegenüber verpflichtet - und dem Aufbauen großartiger Teams, die voller Begeisterung Twitch, die AWS Cloud und technische Innovationen nutzen, um Spielmechaniken auf radikale Weise weiterzuentwickeln. Wir glauben daran, dass Spiele bislang nur an der Oberfläche gekratzt haben bei dem Vorhaben, Spieler zu vereinen und zukünftig einige der einflussreichsten Stimmen im Bereich Medien und Kunst sein werden. (...) Wenn du zur Speerspitze von Gamedesign und Technolgie gehören willst, kontaktiere uns. Wir wollen Leute, die davon getrieben sind, die besten Spiele der Industrie zu machen. Wir sind darauf aus, interessante Risiken einzugehen - und zu erfinden!"

Es seien bereits eine Menge bekannter Entwickler an Bord, die an Titeln wie "Portal, World of Warcraft and BioShock (...) Half Life 2, Left for Dead, Dota 2, Halo, Infamous, Shadows of Mordor and The Last of Us" mitgearbeitet haben. Hier geht es zu den Ausschreibungen. Polygon.com berichtet, dass sich unter dem Mitarbeitern auch der Splinter-Cell- und Far-Cry-Designer Clint Hocking sowie die Portal-Designerin Kim Swift befänden.

Golem.de spekuliert, dass vermutlich die Cryengine des Frankfurter Entwicklerstudios Crytek zum Einsatz kommt: Anfang April 2015 hatten US-Medien berichtet, dass Amazon die Engine für 50 bis 70 Millionen US-Dollar lizenziert habe - was kaum für ein eigenes Spiel, sondern sicherlich für mehrere Titel gedacht sein dürfte. Bislang hat Amazon kleinere Mobilspiele wie das Action-Adventure Til Morning's Light herausgebracht. Im vergangenen Jahr übernahm der Versand-Riese bereits Killer-Instinct-Entwickler Double Helix.



Quelle: Gamasutra.com, Polygon.com, Golem.de

Kommentare

perpetual.ice schrieb am
TaLLa hat geschrieben:solang man nichts weiß, Beobachtungsmodus
DAS ist doch mal ne korrekte Einstellung!
Wigggenz schrieb am
Wie das Vorhaben bisher beschrieben wird klingt ja schon abstoßend :D
_Semper_ schrieb am
sucht peter nich gerade einen neuen job? eine weitere lanze für amazons hoplitenheer.
TaLLa schrieb am
Hm da bin ich mal gespannt wobei es sich bei dem Spiel handeln wird. Ein paar Entwickler aus bekannten Studios zu nehmen ist nun keine Leistung. Aber gut solang man nichts weiß, Beobachtungsmodus.
The Antago-Miez schrieb am
Worum soll's denn in dem Spiel gehen? Ne WiSi, wo man als Amazon-Boss seine Arbeitnehmer unterbezahlt, um die niedrigen Preise im Store abzusichern? Ne Point-&-Click-App inkl. Highscore-Jagd, um die Fabrikarbeiter zu Höchstleistungen "anzustacheln" (clickclickclickclickclickclick). Oder genau die andere Seite, ein Verdi-Open-World-Game, in dem man zuerst streikt, seinen Job verliert und dann als Hauptquest eine große Amazon-Verschwörung aufdeckt? Hmmm... :roll:
schrieb am

Facebook

Google+