Allgemein: Michael Pachter: PlayStation VR und Oculus Rift werden das Rennen bei den Virtual-Reality-Brillen machen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Michael Pachter: PlayStation VR und Oculus Rift werden das Rennen bei den Virtual-Reality-Brillen machen

Allgemein (Sonstiges) von 4Players
Allgemein (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
PlayStation VR und Oculus Rift werden das Rennen bei den anstehenden Virtual-Reality-Brillen machen und die Konkurrenz rund um HTC Re Vive, Samsung Gear VR oder StarVR um Längen schlagen, dieser Ansicht ist jedenfalls Michael Pachter (Analyst bei Wedbush Securities). In der zweiten Ausgabe von "Pachter Factor" erläutert er die Gründe für seine Prognose. Demnach wird Oculus Rift ein Erfolg werden, da Facebook als Besitzer über mehr als genug Geld verfügen würde und gegebenenfalls mit monetären Mitteln für einen Erfolg sorgen könnte.

Bei Sony sieht er nicht die überragenden finanziellen Mittel, sondern vielmehr die PlayStation 4 als etablierte Plattform. Er geht davon aus, dass die Konsole bis zum Jahresende in über 30 Mio. Haushalten stehen werde und damit die Zielgruppe groß genug sei. In absehbarer Zeit würden die Verkäufe vielmehr auf 40 und 50 Mio. steigen. An dieser Stelle kommt er auf die Hardware-Anforderungen zu sprechen, schließlich würden PC-basierte VR-Systeme einen enormen Hardware-Hunger haben und entsprechend potente Computer voraussetzen. Daher hätte die PlayStation 4 mit ihrer "ausreichend starken CPU-GPU-Kombination" und der großen Verbreitung einen "gigantischen Wert" für Sony. Ob nun PlayStation VR oder Oculus Rift am Ende triumphieren wird, wollte Pachter nicht prognostizieren. Er geht aber davon aus, dass die Preise der beiden VR-Produkte ähnlich ausfallen werden.


Quelle: Pachter Factor, Dualshockers

Kommentare

Gesichtselfmeter schrieb am
stefan251 hat geschrieben:Ja, das ist mir mittlerweile eh klar. Aber es geht mir einfach mehr um die Hinterfragung des gesamten (Markt)Systems, dessen für mich offensichtlichste Fehlerscheinung eben diese Berater und Analysten sind. Logisch kriegt er Geld dafür, aber ob das vermutlich sehr hohe Gehalt, seinen erbrachten Leistungen gerecht wird, steht auch wieder auf nem andern Blatt Papier. Aber das erklärt immer noch nicht, warum er nicht, wie eigentlich so ziemlich jeder andere Dienstleistungsjob dann auch dafür grade stehen muss, dass auch etwas für den Kunden Positives dabei raus kommt (außer Rechtsanwälten... die sind auch so).
Ich hinterfrage ja nicht die Rechtmäßigkeit seiner Tätigkeit, sondern schlichtweg die Moralität dahinter und frage mich, wie das andere nicht stören kann. Ein anderes komplett unabhängiges Bsp aus einer anderen Branche war letzten Sommer der Pharmamanager Martin Shkreli, der die Rechte an einem Medikament aufgekauft hat nur um dann den Preis um das 55-fache zu erhöhen. Ich gebs ehrlich zu, solche Leute gehören meines Erachtens auf den Eier aufgehängt und langsam baumeln gelassen. Und Analysten sind im Endeffekt genauso ein Krebsgeschwür des Kapitalismus (wenn ned der gesamte selbst eines ist), weil sie dieses Gewinnstreben ohne Rücksicht auf Verluste durch ihre Tätigkeit nur fördern auch wenn sie bloß die Hintermänner sind.

Mit Moral hat das rein gar nichts zu tun.
Drehen wir die Frage mal um: Woher wissen wir denn überhaupt, was der gute Pachter so Tag für Tag macht?
Denkt ihr ernsthaft, dass die regelmäßig zitierten Kommentare von Pachter ein vollständiges Bild seines Leistungsspektrum abliefern? Wie wäre es mal damit für einen Moment die Gaming-Filter-Brille auszuziehen.
Klar, regen sich die Fans auf, wenn ein Pachter sagt "Nintendo sollte Mobile Games machen" (das war vor ca. 3 Jahren) - ach und jetzt machen sie es doch?
Wer soll denn mit...
Kladolski schrieb am
Preis / Leistung - Verhältnis => Siegt?!
Ich bin der Überzeugung, dass Sony die Nase vorn haben wird.
Es wird zu 90% immer von Oculus gesprochen, wenn es um Virtual-Reality-Brillen geht, allerdings, wenn Sony die rausbringt und die einfach perfekt auf die Playstation zu geschnitten ist, wird sie dann natürlich auch die Nase im Rennen vorne haben. Viele Spieler kaufen ja immer Produkte vom selben Hersteller, weil sie am Besten harmonieren (meint man zu mindest), siehe da auch einfach Apple ;-)
Deshalb PlayStation VR > Oculus Rift
Oculus hat es zum Rollen gebracht... PlayStation macht aber definitiv das Rennen!
Leonardo Da Vinci schrieb am
@topic: ach der pachter wieder, hat wohl nebenbei einen platz bei 4players gepachtet, haha... abgesehen davon wird diese type doch von diesen unternehmen für seinen verzapften meinungsmache pr blödsinn bezahlt, könnte man nicht zur abwechslung mal helge schneider nehmen, der ist bedeutend unterhaltsamer und ehrlicher... :lol:
Nelphi schrieb am
Felerlos hat geschrieben:Tolle Analyse :lol:
Demnach wird Oculus Rift ein Erfolg werden, da Facebook als Besitzer über mehr als genug Geld verfügen würde und gegebenenfalls mit monetären Mitteln für einen Erfolg sorgen könnte.

Facebook Inc: 12,5 Mrd. $ Jahresumsatz
Samsung Group: 305 Mrd. $ Jahresumsatz
Ich habe keine Ahnung wer das Rennen machen wird. Es ist mir auch erst mal egal, da ich erst zuschlagen werde (wenn überhaupt), wenn die ersten Kinderkrankheiten gelöst sind und sich das Feld gelichtet hat. Aber diese Begründung ist doch Unsinn.

Und wie siehts bei den Gewinnen aus? Ich gehe mal stark davon aus, das die Kosten bei einem Elektronikhersteller ungleich höher sind, und die einnahmen demensprechend auch, wichtig ist, was dabei rum kommt!
Samsungs Unternehmenswert ist WEEEEEEEIIIIIITTTTT weg vom Unternehmenswert von Facebook, soviel ich weiß!
Kajetan schrieb am
stefan251 hat geschrieben:
Kajetan hat geschrieben: Uhhh, Gerechtigkeit. Jetzt machste ein mächtig großes, schier gar endlos tiefes Fass auf :)

Ich fühl mich irgendwie nicht so recht ernstgenommen :P

Durchaus :)
Aber "Gerechtigkeit" ist ein Thema, in dem man sich fast endlos verlieren kann.
schrieb am

Facebook

Google+