Shadow: PC-Streaming-Dienst angekündigt: "High-End-PC" im Rechenzentrum mieten und Spiele streamen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Blade
Publisher: Blade
Release:
04.09.2018
2018
2018
04.09.2018
04.09.2018
04.09.2018

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Shadow - PC-Streaming-Dienst angekündigt: "High-End-PC" im Rechenzentrum mieten und Spiele streamen

Shadow (Hardware) von Blade
Shadow (Hardware) von Blade - Bildquelle: Blade
Vor Beginn der Consumer Electronics Show (CES) hat das französische Unternehmen Blade mit Shadow einen Cloud-basierenden PC-Streaming-Dienst angekündigt, der im ersten Quartal 2018 in Deutschland starten soll. Shadow soll "jegliches" internetfähiges Gerät mit Bildschirm in einen "High-End-PC" verwandeln, dessen Soft- und Hardware regelmäßig auf dem neuesten Stand gehalten werden. Auch eine eigene Set-Top-Box vergleichbar mit NVIDIA Shield TV (plus Streaming-Dienst GeForce Now) ist geplant.
 
Die Shadow-Technologie (zur Webseite) soll die leistungsstärksten PC-Komponenten in eine Cloud verlagern und dank Partnerschaften mit Microsoft, Intel, NVIDIA, AMD und Equinix sollen Rechenpower, Hardware-Aufrüstungen, niedrige Latenzen und Datensicherheit sichergestellt werden. "Shadow ist leistungsstark genug, um die Ansprüche der Serious Gamer zu erfüllen und ermöglicht es Ihnen gleichzeitig, ihre sperrigen, lauten, heißen Gaming-PCs gegen Hardware-freies Gaming einzutauschen", heißt es in der Pressemitteilung. "Nutzer können dank eigener Windows-, MacOS- und Android-Apps via Desktop-PC, Laptop, Mac, Tablet, Smartphone oder Smart-TV auf Shadow zugreifen. Wer sich aber nichtsdestotrotz nicht von der Hardware-Idee trennen kann oder will, wird die Möglichkeit erhalten, sich eine (...) kleine Box an den heimischen Monitor oder TV anzuschließen. Diese Box, die später im Laufe des Jahres veröffentlicht wird, verfügt über alle nötigen Ports und eine AMD Accelerated Processing Unit, die Decoding in Echtzeit in 1080p bei 144Hz oder 4K bei 60Hz erlaubt."

"Eine Revolution erreicht den PC: Hardware, Wartung und Instandhaltung gehören der Vergangenheit an. Shadow ist der einzige Computer, den Nutzer je wieder brauchen werden", so Asher Kagan, Präsident und Co-Founder von Blade. "Shadow erlaubt es, sich von Hardware loszueisen, ohne dabei die Power oder Sicherheit aufzugeben, die man von einem High-End-PC erwartet."
 
In Frankreich kann Blade bereits einige Tausend Nutzer vorweisen. Vesprochen werden eine dedizierte High-End-Grafiklösung von NVIDIA (1080p bei 144Hz oder 4K bei 60Hz), Intel Xeon Server-Prozessor mit acht dedizierten Threads (sollen einem Core i7, 12 GB RAM sowie 256 GB Speicherplatz entsprechen) und flüssige Übertragungen ab 15 Mbps (Internetverbindung). Folgende Abo-Optionen sind geplant:
 
  • 29,95 Euro pro Monat bei 12 Monaten Laufzeit
  • 34,95 Euro pro Monat bei drei Monaten Laufzeit
  • 44,95 Euro pro Monat ohne Mindestlaufzeit



Quelle: Blade

Kommentare

xKepler-186f schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
27.03.2018 15:12
xKepler-186f hat geschrieben: ?
27.03.2018 15:00
Danke dir für die Info. Sind ja schon anspruchsvolle Titel dabei.
Gerne.
Wobei es ja im Prinzip egal ist, ob da nun ein 8bit Pixel oder ein Mega-Grafikblender läuft.
Solange der Stream stabil und Ping niedrig genug ist, läuft es flüssig.
Und natürlich solange es der Server stemmt, aber der gibt schon was her:
Xeon E5-2620 v4 (8 Kerne, 3 GHz), GeForce GTX 1080 (8 GB), 12 GB RAM, 250 GB SSD.
Für den Stream braucht man eine schnelle Leitung, klar, aber damit das Spiel auch gut aussieht, braucht es auch eine gute Hardware :)
Und das ist ja offenbar gegeben.
casanoffi schrieb am
xKepler-186f hat geschrieben: ?
27.03.2018 15:00
Danke dir für die Info. Sind ja schon anspruchsvolle Titel dabei.
Gerne.
Wobei es ja im Prinzip egal ist, ob da nun ein 8bit Pixel oder ein Mega-Grafikblender läuft.
Solange der Stream stabil und Ping niedrig genug ist, läuft es flüssig.
Und natürlich solange es der Server stemmt, aber der gibt schon was her:
Xeon E5-2620 v4 (8 Kerne, 3 GHz), GeForce GTX 1080 (8 GB), 12 GB RAM, 250 GB SSD.
xKepler-186f schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
27.03.2018 14:45
xKepler-186f hat geschrieben: ?
26.03.2018 13:00
Welche Spiele hast du denn getestet?
...
Danke dir für die Info. Sind ja schon anspruchsvolle Titel dabei.
casanoffi schrieb am
xKepler-186f hat geschrieben: ?
26.03.2018 13:00
Welche Spiele hast du denn getestet?
Dark Souls 3
Diablo 3
Elite Dangerous
Fallout 4
Final Fantasy 15
Hellblade
Prey
Starcraft 2
Stellaris
XCOM 2
Dann war die Platte voll :D
Alles mit maximalen Einstellungen (bei 1080p).
Viele User im Forum berichten auch von sehr guter Performance bei 4k-Auflösung.
Hauptsache, man hat eine stabile Internet-Leitung (mind. 15 Mb/s) und einen Ping unter 50.
Einfach bei speedtest.net zum Server Paris-Orange testen.
Multiplayer habe ich nicht getestet, zocke ich nicht mehr...
Aber auch da habe ich noch keine negativen Kritiken im Forum gelesen.
xKepler-186f schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
25.03.2018 14:34
Wer ein Jahres-Abo abschließt und dabei folgenden Code eingibt, der spart sich bei der ersten Rechnung 10 Euro:
ANDQPP5V
Welche Spiele hast du denn getestet?
schrieb am