Stellaris: Apocalypse: Erweiterung und Patch 2.0 für das Hauptspiel veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Release:
22.02.2018

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Stellaris: Apocalypse
Ab 17.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Stellaris: Apocalypse - Erweiterung und Patch 2.0 für das Hauptspiel veröffentlicht

Stellaris: Apocalypse () von Paradox Interactive
Stellaris: Apocalypse () von Paradox Interactive - Bildquelle: Paradox Interactive
Paradox Interactive hat die Erweiterung Stellaris: Apocalypse und den großen Patch 2.0 (zum Change-Log) für das Hauptspiel veröffentlicht.

Die Erweiterung bietet den Spielern neue Möglichkeiten, ganze Planeten zu zerstören oder Imperien in Schutt und Asche zu legen. Planeten können aber auch mit Verteidigungstechnologien beschützt werden: "Stellaris: Apocalypse definiert, dank neuer offensiver und defensiver Optionen für die Spieler, den Krieg in den Sternen neu. Zusätzliche friedliche Lösungswege für die pazifistisch ausgerichteten Imperien der Galaxis eröffnen darüber hinaus noch mehr Möglichkeiten den eigenen Herrschaftsbereich zu sichern und auszubauen, ohne auf plumpe Gewalt zurückzugreifen", schreiben die Entwickler.

  • "Das ist kein Mond, das auch nicht, aber vielleicht das hier - warte, nein! Der Colossus - ein Vernichter von Welten, hilf militärisch ausgerichteten Spielern mit seiner Schlagkraft dabei, abtrünnige Systeme wieder auf Linie zu bringen.
  • All your base are belong to you - Die neue 'Titan'-Schiffsklasse führt die Flotten der Spieler an und bieten gewaltige Boni auf die Kampfkraft der Streitmächte.
  • Fluch der Galaxis - Marauder - Weltraumnomaden, fallen über die Imperien her und berauben sie lebenswichtiger Ressourcen. Als Freibeuter in Diensten der Spieler eröffnen diese Piraten des Weltalls neue taktische Möglichkeiten.
  • Gewalt ist nicht immer eine Lösung - Neue Ascension-Perks und zivile Features erweitern neben den neuen Unity-Ambitions, die Möglichkeiten Einheit und Frieden in der Galaxis zu verbreiten."

Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer


Quelle: Paradox Interactive

Kommentare

mutzelenis_extremis schrieb am
@Wanderdüne
Ich habe gestern auch mal grob reingeschaut. Von ein paar großen Übersetzungsfehlern scheint das eine sehr gute Weiterentwicklung zu sein. Die Hyperlanes waren auch erst mein Schwachpunkt, aber so wirkt das völlig stimmig. Und mit den Sternenfestungen fühlt man sich überlegen - bis die Marauder (denen ich gesagt habe "Ihr könnt kommen, wir haben Hunger!") mich überrollt haben.
Heute geht es in einer neuen Galaxie weiter. Ich bin gespannt.
Eisenherz schrieb am
Ich möchte Paradox-Spiele wirklich mögen, aber deren DLC-Politik empfinde ich als wirklich extrem. 20? für diese Erweiterung sind für das Gebotene schon heftig. Hat zwar noch keine Crusader Kings II-Ausmaße angenommen, aber das kommt sicher noch. Fair wäre es, wenn Paradox mal eine Art Season Pass anbieten würde.
Wanderdüne schrieb am
beatnicker hat geschrieben: ?
22.02.2018 18:00
Nice, wird gekauft. :Hüpf:
Für mich eins der besten, wenn nicht sogar DAS beste 4x Spiel überhaupt.
Sehe ich auch so. Hab es gestern schon ein paar Stunden angespielt und ich muss sagen, dass die Gameplayänderungen, soweit ich es bisher einschätzen kann, wirklich gelungen sind. Mir gefällt es sehr gut, dass man sich jetzt über das Errichten von Sternenbasen / Außenposten ausbreiten muss und das die Flottenkonstruktion nun an diese gebunden ist. Außerdem ist generell die ganze Handhabung von Flotten und Schiffsdesigns besser geworden.
Ich war zunächst skeptisch, dass man die verschiedenen FTL Prinzipien über Bord geworfen hat und nur noch das Netzwerk verwendet, aber letztendlich ist die Entscheidung, meiner Meinung nach, gut gewesen, da nur bei dieser FTL Technik Konzepte von Taktik und Verteidigung wirklich gut funktionieren. Außerdem, was ich auch für eine sehr wichtige Verbesserung halte, ist, dass die Schiffe jetzt ein System durchqueren müssen um zum nächsten springen zu können. Ich fand es vorher echt ätzend, dass feindlich Flotten einfach ungehindert durch die eigenen System hüpfen konnten und es kaum möglich war diese, mit einer eigentlich gut platzierten Flotte, abzufangen (man musste es schaffen schnell genug eine Flotte an den Eintrittspunkt zu bringen, bevor die feindliche Flotte direkt den nächsten Sprung macht).
Freue mich schon darauf heute Abend weiter zu spielen :Hüpf:
beatnicker schrieb am
Nice, wird gekauft. :Hüpf:
Für mich eins der besten, wenn nicht sogar DAS beste 4x Spiel überhaupt.
schrieb am