Electronic Arts: System Shock 2 bald auf Steam & GOG? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Electronic Arts: System Shock 2 bald auf Steam & GOG?

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Dank einer Vereinbarung mit Electronic Arts kann GOG.com diverse Oldies des Publishers wie Syndicate oder Ultima Underworld anbieten. Aufgrund der komplizierten Rechtslage nicht vorhanden sind allerdings die beiden Weltraum-Gruselklassiker System Shock 1 & 2. 

Wie FleshEatingZipper basierend auf mutmaßlich gut informierten Quellen berichtet, hat sich jemand bemüht, das Lizenzgestrüpp zu entwirren. So soll System Shock 2 innerhalb der nächsten Tage auf GOG auftauchen, eine Veröffentlichung auf Steam werde zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Um die Portierung hat sich wohl das auf Oldies spezialisierte Team Night Dive Studios gekümmert, welches den Artikel FEZ-Artikel auf der eigenen Webseite erwähnt und auf der offiziellen Facebook-Seite das Spiel vor zwei Wochen erwähnt hatte.

System Shock war von Warren Spector & Co. bei Looking Glass entwickelt und 1994 von EA/Origin veröffentlicht worden. System Shock 2 erschien 1999 und war das Debütprojekt von Irrational Games, einem Studio, das von Ken Levine (BioShock) und anderen ehemaligen Looking Glass-Leuten gegründet worden war,

Kommentare

SpookyNooky schrieb am
Wow, was für eine Meldung.
Ich habe das Spiel noch Original und dank des Fanpatches kann ich das Spiel problemlos (ohne CD -> Inhalt wird ohne Installation auf den Rechner geschoben und der Patch drübergespielt) spielen, was ich von Zeit zu Zeit immer mal wieder mache.
Aber ich freue mich, dass nun auch andere Spieler in den Genuss dieses Meisterwerks kommen.
hans-detlef schrieb am
Shard of Truth hat geschrieben:System Shock 2 hat sich ziemlich gut verkauft meine ich mich zu erinnern. Mir geht's eher darum, wie EA und GoG hier Geld machen, nämlich mit der Arbeit von Fans, die sie weder finanziell noch anderweitig unterstützen, obwohl sie es gekonnt hätten.
Gerade EA sitzt doch wie eine Glucke auf dem alten Kram, den sie nicht mehr an den Mann bringen können, aber wird der Source-Code veröffentlicht oder Tools zur Verfügung gestellt, damit die noch vorhandene Fangemeinde was davon hat? Nein, natürlich nicht.

So einfach ist die Sache nicht. Selbst wenn EA wollte, müssten sie vorher sicherstellen, dass da keine von anderen Firmen lizenzierten Technologien drin sind.
Chibiterasu schrieb am
Sehe ich auch so. Gab damals beim EA Deal an Land ziehen gleich den Hinweis, dass das mit Syndicate und System Shock so schnell nix wird.
Weil sie wussten, dass danach stark gefragt wird.
Syndicate kam ja mittlerweile und System Shock folgt nun hoffentlich.
Kajetan schrieb am
Shard of Truth hat geschrieben:Allerdings zeigt das System Shock Beispiel, dass es eben manchmal doch geht. Kaum ist das Spiel auch ohne Probleme auf modernen System spielbar, schon bemühen sich Publisher und andere Verwerter wieder etwas Geld rauszuschlagen.

Ich wage mal zu behaupten, dass Du das falsch verstanden hast :) Gog.com bemüht sich nach eigenen Aussagen schon von Anfang an darum, die System Shock-Reihe veröffentlichen zu können, als dieses Spiel vom allerersten Tag an ununterbrochen die Wishlist angeführt hatte. Irgendwann kamen die ersten EA-Klassiker ins Angebot und weil die Umsätze EA offenbar gefallen haben, hat man dort endlich eigene Ressourcen eingesetzt um die rechtliche Lage von System Shock zu klären. Weil sich dieses komische Verkaufen alter Spiele aus dem Back-Katalog scheinbar rechnet.
Fan-Patches sind "nur" Fan-Patches. Nicht mehr und nicht weniger.
schrieb am

Facebook

Google+