Electronic Arts: Spiele-Abonnement: Nach "EA Access" für Xbox One kommt "Origin Access" für PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Spiele-Abonnement: Nach "EA Access" für Xbox One kommt "Origin Access" für PC

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Bisher stand "EA Access" exklusiv auf der Xbox One zur Verfügung. Fortan wird der Dienst auch für PC angeboten und zwar unter dem Titel "Origin Access". Genau wie beim Xbox-One-Pendant handelt es sich bei "Origin Access" um eine monatliche (oder jährliche) Mitgliedschaft auf Abo-Basis für 3,99 Euro pro Monat, die Zugang zu ausgewählten Spielen aus dem Hause Electronic Arts / EA Sports ermöglicht. In der "Vault" genannten Spiele-Sammlung sind momentan Battlefield 4, Dragon Age: Inquisition, Battlefield Hardline, SimCity, FIFA 15, Need for Speed Rivals, Dead Space 3 etc. verfügbar.

Origin Access steht ab heute in Deutschland, Großbritannien, Kanada und den USA bereit. Weitere Länder sollen demnächst folgen. Folgende Features nennt Electronic Arts:

The Vault
  • Mitglieder erhalten Zugriff auf The Vault, eine stetig wachsende Sammlung großartiger PC-Spiele.
  • Enthält die Vollversionen von mehr als einem Dutzend Titeln. 
  • Mit der Zeit kommen immer weitere Spiele hinzu.

Erste Trials Spielen
  • Spiele brandneue EA-Spiele schon vor der Veröffentlichung für begrenzte Zeit. Alle Trials anzeigen
  • Tatsächliche Spiele, keine Demos.
  • Fortschritte bleiben bei Kauf erhalten.

Exklusiver Rabatt
  • Erhalte automatisch 10 % Rabatt auf Einkäufe bei Origin.
  • Spare bei Download-Inhalten, Neuerscheinungen, Spielen von Drittanbietern und allem, was es sonst noch gibt.
  • Auch auf Origin-Aktionen und -Angebote anwendbar.

Endloser PC-Spielspaß erwartet dich
  • Spiele unbegrenzt Titel aus einer stetig wachsenden Sammlung großartiger PC-Spiele.
  • Teste neue EA-Spiele schon vor der Veröffentlichung.
  • Spare 10 % bei Origin-Käufen.
  • Du kannst jederzeit kündigen.

Auszug aus den Nutzungsbedingungen: "EA kann Origin Access und/oder die digitalen Inhalte mit einer Frist von 30 Tagen durch Information per E-mail (falls vorhanden und durch Bekanntgabe auf www.ea.com/1/service-updates, per E-Mail oder über Origin.com einstellen. Deine Abonnementzahlungen werden über die Zahlungsmethode abgewickelt, die du bei Abschluss deines Abonnements ausgewählt hast. Du kannst dein Abonnement zu digitalen Inhalten jederzeit hier kündigen. Nach der Kündigung kannst du weiterhin bis zum Ende der laufenden Abonnementsperiode spielen. Nach Ende der Laufzeit deines Abonnements hast du keinen weiteren Zugriff auf die Mitgliedschaftsvorteile, darunter Vault-Titel, Spiel-Upgrades oder In-Game-Käufe innerhalb eines Vault-Titels, außer wenn du diesen Vault-Titel separat erworben hast. The Vault: Vault-Titel erfordern eine Internetverbindung, um ein aktives Origin Access-Abonnement beim erstmaligen Start von Origin Access-Spielen sowie alle 30 Tage danach für das Spielen im Online- und Offline-Modus zu verifizieren. Spiele können zusätzliche Content Protection Technology (CPT) sowie die Installation von EA- oder Punkbuster- Anti-Cheat-Software erfordern. Bestimmte Origin Access-Spiele können auch Daten für In-Game-Werbung erheben. (...) Erste Trials spielen: Begrenztes Trial erfordert eine permanente Internetverbindung. Exklusiver Rabatt: Ausgenommen sind Star Wars The Old Republic, ausgewählte Partnertitel, die von EA vertrieben oder entwickelt werden, Game Time Codes und Abonnements."



Quelle: EA

Kommentare

Tamor schrieb am
Ea in der spielebranche ist ungefähr wie der hitler in der politik. ea ist sowas von toot toot tooot!
null tolleranz gegenüber ea ! absolute ea ignoring strategie !
es gibt steam und es gibt gog, lasst origin friedlich einschlafen.
Liesel Weppen schrieb am
Tshyk D Ghost hat geschrieben:Ich sagte ja auch endgamecontent, also ab 100+ stunden(ich hab irgendwas mit 450). Endgameborderlands hat sehr viel von Diablo, was das grinden angeht :P

Borderlands hats bei mir und allen mir Bekannten, aber niemals geschafft, den "Diablo" Reiz aufzubauen. Und die wenigsten, eigentlich sogar gar keiner, hat wirklich so weit gespielt.
Und wer wirklich so hartnäckig spielt, der kann wohl auch die 10? für den DLC bezahlen. Wer soviele Spielstunden hat, sollte sich überlegen, was die Spielzeit wert ist. Wenn man das so betreibt, scheint mir das doch sehr angemessen, sogar günstig, auch wenn man nicht direkt die GOTY gekauft hat.
Ich hab in BL2 knapp 150 Spielstunden. Dabei bin ich mit einem Char auf Lvl48. Hab 2, 3 andere Chars angefangen, die jetzt auf Lvl10 oder so sind und die Luft ist einfach raus. Die einzig weitere Motivation bestünde noch darin, Multiplayer zu spielen, da fehlen mir aber die Mitspieler. Also das Spiel ist für mich durch. Und obwohl ich die BL2 GOPY ausserhalb eines Sales für 45? gekauft hatte, hat sich das Spiel für mich mehr als gelohnt. Für Sale-Käufer die 8-12? dafür bezahlt haben, wo das Spiel ja alle 2-3 Sales zu haben ist, brauchen wir also gar nicht weiterreden.
Tshyk D Ghost schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben:Die Story-DLCs brauchts nicht, das sind nur ein paar Nebenaufgaben, die ich nichtmal sonderlich toll fand.
Die Vaulthunterpacks brauchts je nach Spielweise, ich bin gar nicht soweit gekommen, dass mir ein Vaulthunterpack überhaupt was brächte. Nicht jedem liegt es, ein und das selbe Spiel auf unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden mehrfach durchzuspielen, wobei der einzig wirkliche Unterschied ist, dass die Zahlen größer werden.
Also reduziert sich das "must-have" schonmal auf die Vaulthunterpacks und die beiden Extracharaktere. Wirklich brauchen tut man beide aber auch nicht zwangsläufig.

Ich sagte ja auch endgamecontent, also ab 100+ stunden(ich hab irgendwas mit 450). Endgameborderlands hat sehr viel von Diablo, was das grinden angeht :P .
Die story-dlcs sind dahingehen endgame relevant, da in jedem mindestens ein raidboss hinzugefügt wurde, sowie einige Endgame relevanten Items nur in einigen dlcs droppen.
Zumal ich die torgue und tiny tinas dlc echt gut fand.
über die headhunter packs kann man sich streiten...
Und was die Extrachars angeht... Krieg ist so ein genialer Charakter :D
Das Presequel war ernüchternd, aber alles in allem noch ziemlich gut. Wie erwartend gute Kampange, aber wenig Endcontent(stichwort refarmable bosses).
Hyeson schrieb am
Igorsam hat geschrieben:Ich würde ja behaupten deutsch wäre nicht deine Muttersprache und du solltest noch etwas daran arbeiten, dagegen spricht aber die Verwendung von Wörtern im Dialekt? Vielleicht gehörst du auch zu einer neuen besorgniserregenden Bewegung die versucht ihre Mundart in Schriftform zu bringen :lol:

Meine Frau ist Polin und die ersten Jahre akives Deutsch erlebte sie in Sachsen. Das prägt ;)
Sie wird heute noch an der Uni gefragt ob sie aus Sachsen kommt... nicht aus Polen
James Dean schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben:
Ich habs eben schon geschrieben, bei Payday sieht man das wirkliche DLC-Problem. Bei Borderlands ist das nur Pillepalle.

Bei Payday muss aber nicht jeder Spieler das DLC besitzen, um es spielen zu können. In einer 4er Lobby muss nur ein Spieler es haben, zumindest was Aufträge und Maps anbelangt, wenn ich mich recht erinnere. Ist wie bei Crusader Kings 2 oder Europa Universalis: Hat's online einer im Match, kann's jeder nutzen.
schrieb am

Facebook

Google+