Murderous Pursuits: Unauffällige Morde auf einem viktorianischen Kreuzfahrtschiff - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Blazing Griffin
Publisher: Blazing Griffin
Release:
26.04.2018
Test: Murderous Pursuits
72

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Murderous Pursuits: Unauffällige Morde auf einem viktorianischen Kreuzfahrtschiff

Murderous Pursuits (Action) von Blazing Griffin
Murderous Pursuits (Action) von Blazing Griffin - Bildquelle: Blazing Griffin
Blazing Griffin wird Murderous Pursuits am 26. April 2018 für PC via Steam veröffentlichen. Die Standard Edition wird 19,99 Dollar kosten. Der Preis der Digital Deluxe Edition (Artbook, weitere Skins) wird bei 29,99 Dollar liegen.

Das Spiel von den Machern von The Ship ist ein Mehrspieler-Titel für bis zu acht Spieler. Ziel ist es, Mordaufträge so unauffällig wie möglich während einer Kreuzfahrt umzusetzen. Dafür muss man sein Ziel zunächst auf den Decks suchen und zwischen all den KI-Figuren identifizieren. Anschließend gilt es, sich eine Strategie überlegen, wie man das potenzielle Opfer möglichst diskret um die Ecke bringen kann. Umgekehrt muss man ständig auf der Hut sein, nicht selbst das Ziel eines Anschlags zu werden, falls man sich zu auffällig verhält oder beim Meucheln erwischt wird.

Allerdings gibt es auch viele Möglichkeiten zum Untertauchen: So kann man u.a. einfach die Kunst an der Wand bewundern oder sich an einer Gesprächsrunde an Bord beteiligen. Mit Blendgranaten stiftet man außerdem Verwirrung oder macht sich mit einer zeitlich begrenzten Verkleidung aus dem Staub. Genau wie das artverwandte Hitman oder Assassin's Creed steuert man seine Figur auch hier aus der Schulteransicht. Bis zu acht mordlustige Passagiere nehmen an dem Katz-und-Maus-Spiel teil, das in einer alternativen Realität des Viktorianischen Zeitalters angesiedelt ist und stilistisch auf Steampunk setzt.


Quelle: Blazing Griffin

Kommentare

Todesglubsch schrieb am
Na, dann wünsch ich dem Team mehr Glück als einst bei The Ship. Ich schätze letzteres wäre vielleicht nen Tacken erfolgreicher gewesen, wenn sie nen besseren Publisher abbekommen hätten...
schrieb am