PC Building Simulator: Early-Access-Start: PCs zusammenbauen, Benchmarks durchführen und Computerladen führen

von Marcel Kleffmann,
PC Building Simulator (Simulation) von The Irregular Corporation
Bildquelle: The Irregular Corporation
Der PC Building Simulator von Claudiu Kiss und The Irregular Corporation ist mittlerweile als Early-Access-Titel für PC auf Steam erhältlich (19,99 Euro; 17,99 Euro mit Launch-Rabatt). Wie der Titel es vermuten lässt, bastelt man in der Simulation einen PC aus unterschiedlichen Komponenten zusammen.



"Spieler schlüpfen in die Rolle eines PC-Herstellers, der in seinem eigenen Laden arbeitet, um dort voll funktionsfähige Gaming-PCs zu bauen. Das Spiel verfügt über eine große Auswahl an detaillierten und genau gerenderten Komponenten - von Motherboards bis zu CPUs, die genau so funktionieren, wie sie es im wirklichen Leben tun würden. Die Spieler haben die Möglichkeit, mit der Installation dieser Komponenten zu experimentieren, während voll animierte Installationen die Spieler genau sehen lassen, wo und wie jedes Teil in den Computer passt. (...) Das Spiel verfügt zudem über ein Tutorialsystem, das die Spieler Schritt für Schritt durch den PC-Bauprozess führt. Anhand detaillierter Anleitungen erklärt der Simulator die einzelnen Komponenten und Funktionen und gibt den Spielern die Freiheit, ihre eigenen Kreationen in der Vorschau zu begutachten oder auch komplett unabhängig und ohne diese Hilfen zu spielen, wenn sie das Gefühl haben, dass sie dafür bereit sind", schreibt der Publisher.



Nebn dem Free-Build-Modus und dem "Lern-Modus" gibt es einen "Karriere-Modus", in dem man einen eigenen Computerladen führt, Hardware-Komponenten bestellt, Computer zusammenbaut und Kunden mit unterschiedlichen Wünschen bedient.

Durch Partnerschaften mit diversen Hardwareherstellern wie MSI, Corsair, Cooler Master, EVGA, NZXT, Arctic, Silverstone, Raijintek, Team Group etc. haben viele Modelle/Produkte der besagten Hersteller ihren Weg ins Spiel gefunden. Zusätzlich zu den Hardware-Partnern haben sich die Entwickler mit Futuremark zusammengetan, so dass Spieler ihre Ingame-PC-Systeme mit einer Simulation des 3DMark (Benchmark) vergleichen können.

Wasserkühlung, Übertaktung, weitere Hardware-Komponenten, mehr Benchmarkoptionen, Übersetzungen und Co. sollen im Early-Access-Verlauf hinzugefügt werden. Je nach Feedback von der Community soll die Early-Access-Phase ungefähr zwei bis drei Monate dauern.

Video: PC Building Simulator, Early Access Trailer





Es gibt hierzu noch keine Kommentare im Forum.
Schreibe jetzt als erster einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr zum Spiel
PC Building Simulator