Raft: Überlebenskampf auf hoher See steuert auf Early Access zu - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Publisher: Axolot Games
Release:
23.05.2018

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Raft: Überlebenskampf auf hoher See steuert auf Early Access zu

Raft (Simulation) von Axolot Games
Raft (Simulation) von Axolot Games - Bildquelle: Axolot Games
Redbeet Interactive und Axolot Games haben mit Raft ein neues Survival-Abenteuer angekündigt, das ab dem 23. Mai bei Steam im Early Access zum Preis von knapp 20 Euro zur Verfügung stehen soll. Das Besondere ist die Ausgangslage: Man treibt auf einem Floß durch das Meer, das man durch das Beschaffen von Ressourcen Schritt für Schritt zu einer schwimmenden Insel ausbaut.

Dabei wird man nicht nur mit den üblichen Faktoren wie Hunger und Durst konfrontiert, sondern muss sich auch auf Gefahren des Meeres wie etwa Hai-Attacken vorbereiten. Zudem wird man die meisten Ressourcen für das obligatorische Crafting erst bei Tauchgängen entdecken, bei denen der schwindende Sauerstoffvorrat für zusätzliche Dramatik sorgen dürfte. Doch auch Inseln wird man auf der Reise entdecken können.

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)

Screenshot - Raft (PC)



Optional darf man sich im Koop-Modus gemeinsam in den Überlebenskampf stürzen und sich gegenseitig den Rücken freihalten. Gleichzeitig gilt es dann allerdings auch, mehrere Mäuler zu stopfen.

Ursprünglich begann Raft als Studentenprojekt an der Universität von Uppsala. Der Prototyp wurde innerhalb von 15 Wochen von drei Leuten erschaffen und kurz vor Weihnachten 2016 kostenlos veröffentlicht. Die Demo erfreute sich gerade bei Youtubern einer großen Beliebtheit und der Bekanntheitsgrad stieg sprunghaft an. Da man mit Axolot Games einen Publisher und finanziellen Investor gewinnen konnte, entschloss man sich für den Plan, das ursprüngliche Konzept in dem neu gegründeten Studio Redbeet Interactive weiterzuentwickeln.

Hier ein Überblick der Features, die Raft bieten soll:

• Multiplayer! Survive by yourself or with friends in online co-op!
Hook! Use your hook to catch debris floating by.
Craft! Build survival equipment, weapons, crop plots and more to help you stay alive!
Build! Expand your raft from a simple wreckage to a buoyant mansion.
Research! Learn new things to craft in the research table.
Navigate! Sail your raft towards new places!
Dive! Drop anchor and explore the depths for more resources.
Fight! Defend your raft from the dangers of the ocean.



Letztes aktuelles Video: Ankuendigungstrailer


Quelle: Offizielle Webseite

Kommentare

Black Stone schrieb am
Für eine vernünftig gemachte Mischung aus Flame in the Flood und Subnautica gibt's auf dem Markt bestimmt noch Platz. Auch wenn es für mich kein Faktor ist, dürfte der Online-Koop das Spiel für einige interessant machen, denen diese Möglichkeit bei den beiden vorgenannten gefehlt hat...
Duugu schrieb am
Genau das hab ich mir auch gerade gedacht. Die Möglichkeiten auf dem Meer dürften wohl begrenzt sein, ohne sie an den Haaren herbeizuziehen.
Aber es muss ja auch kein 500 Stunden Spiel werden. Wenn der Preis entsprechend, kann auch 10 Stunden Überleben auf dem Meer Spaß machen.
Auf jeden Fall mal eine neue und frische Idee. Braucht aber auf jeden Fall das Meer aus Sea of Thieves. :D
Heinz-Fiction schrieb am
Ich habe die Demo damals auf Youtube gesehen. Klar, war nicht viel drinnen, aber das Konzept find ich ganz interessant. Kann mir allerdings nicht vorstellen, dass das Szenario ein wirklich umfangreiches Spiel hergibt.
schrieb am