Epic Games Store: Gerücht: Eigener Spiele-Shop für Android geplant; direkte Konkurrenz zu Google Play - 4Players.de

 
Sonstiges
Entwickler: Epic Games
Publisher: Epic Games
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gerücht: Epic Games plant eigenen Spiele-Shop für Android; direkte Konkurrenz zu Google Play

Epic Games Store (Sonstiges) von Epic Games
Epic Games Store (Sonstiges) von Epic Games - Bildquelle: Epic Games
Epic Games soll im Laufe dieses Jahres einen eigenen Shop für Spiele auf Android-Geräten eröffnen, dies berichtet das Wall Street Journal via Techspot und Marketwatch. Dieser Shop wird in direkter Konkurrenz zu Google Play stehen, soll aber zunächst nur Spiele anbieten. Laut Bericht möchte Epic Games (wie schon auf PC) die Software-Entwickler mit höheren Provisionen im Vergleich zu den etablierten Vertriebsplattformen anlocken.

30 Prozent des Umsatzes sämtlicher Apps, die im Apple App Store bzw. bei Google Play veröffentlicht werden, gehen an die Plattformbetreiber, also an Apple respektive Google. Mit der direkten Veröffentlichung von Fortnite auf Android umging Epic Games bereits die Zusatzgebühren im Google Play Store. Gemäß der Führungsetage von Epic Games ist der Umsatzanteil, den die Plattformbetreiber erhalten, "zu hoch". Wie auf PC soll der vermeintliche Epic Games App Store abermals 88 Prozent des Umsatzes an die App-Entwickler ausschütten. Die Nutzungsgebühren würden somit zwölf Prozent betragen.

Ein eigener App-Store für Games wäre also keine große Überraschung, denn schon mit dem Epic Games Store auf PC hat das Unternehmen ziemlich hohe Wellen geschlagen - so hat zum Beispiel Steam das Vertriebsmodell für große Publisher leicht angepasst (wir berichteten).

Das Marktforschungsunternehmen Visible Alpha gibt an, dass Apple und die Google-Muttergesellschaft Alphabet etwa fünf Prozent ihres Jahresumsatzes mit ihren App-Stores generieren. Da ein Großteil der Apps in den jeweiligen Stores aber weder von Apple oder Google hergestellt werden, sondern sie nur die Plattformdienste zum Softwarevertrieb bereitstellen, ist ihr Gewinnbeitrag deutlich höher. Ben Schachter von Macquarie Capital ist der Ansicht, dass der Rückgang des Geschäftsergebnisses vor Steuern bis zu 14 Prozent betragen könnte, wenn Apple und Google die App-Provisionen auf den Satz von Epic Games reduzieren würden.

Offiziell angekündigt hat Epic Games den Android-Store noch nicht.
Quelle: Wall Street Journal via Techspot und Marketwatch

Kommentare

greenelve schrieb am
Woran erkennt ihr diese Panik? Und sie wissen icht, wohin mit dem Geld?
In meinen Augen ist das ersteinmal der Versuch mit Shops ein weiteres Standbein aufzubauen. Kostenlose Spiele, um mehr Kunden anzulocken, die dann regelmäßig für die Gratisspiele in den Shop schauen. Exklusivspiele - ob man sie mag oder nicht - sind Gründe den Shop zu nutzen, will man das jeweilige Spiel haben.
Epic weiß sehr gut, wie schnelllebig das Geschäft als Entwickler sein kann. Vor Jahren ging es ihnen gut, dann wurden sie kleiner und haben plötzlich mit Fortnite einen alles überragenden Erfolg. Dies kann sich sehr schnell drehen und dann sehen Einnahmen wieder anders aus.
Da ist ein gut funktionierender Shop eine stabilere Einnahmequelle. Ein solches Unterfangen benötigt allerdings Investitionen - die ihnen aktuell zur Verfügung stehen.
JeffreyLebowski schrieb am
Verschwörungstheoretiker hat geschrieben: ?
02.01.2019 16:41
Mentiri hat geschrieben: ?
01.01.2019 14:29
"Hey Brain, was wollen wir denn heute Abend machen?" "Genau das selbe wie jeden Abend, Pinky. Wir versuchen die Weltherrschaft an uns zu reißen!"
Uh du hast ja genau das Gleiche geschrieben wie ich :D Creepy
nicht creepy.. ihr seid eben allte Säcke welche 90er Cartoons abfeiern ?
Praxston schrieb am
Mal eine blöde Frage an die Leute die sich damit vielleicht etwas mehr auskennen. Kann man von Epic Games eigentlich auch Aktien kaufen. Hab mal online nachgesehen (WKN: A14ZRQ) und die heißt Epic Corp aber ich bin mir absolut unsicher ob die das ist. Weil wenn Epic damit durchstartet und Steam etc. von ihrem fast schon Monopole stürzt, wäre die Aktie sicherlich jetzt irgendwie noch ganz interessant ^^
ChrisJumper schrieb am
hullabaloo hat geschrieben: ?
02.01.2019 22:50
Öhmm, das ganze ist ein Sicherheitsproblem.
Da wird man aus unbekannten Quellen installieren lassen müssen.
Der Knopf ist auch nur für Nutzer gedacht die es besser wissen. Wenn du den Entwickler eindeutig Identifiziert hast, von ihm den Store bekommst mit einer Datei dessen Signatur stimmt kannst du das installieren und dieser vertrauen.
Eigentlich macht es das nicht weniger vertrauenswürdig als die ganzen anderen Anwendungen die auch im offiziellen Store verfügbar sind.
Die ganzen Kids haben Fortnite eh schon so installiert weil Epic das nicht offiziell über den Google Store angeboten hat. Zeitgleich gabs in dem Apk, was Code auch nach lädt und selber Patcht. Ja auch schon eine Sicherheitslücke. Das sie das jetzt über ein "Store" machen ist da schon mal eine Verbesserung. Seit Android 8.x kann man auch schon einer Store-Software einmal das Vertrauen schenken und danach muss man nicht immer bei einem Update den unbekannten Quellen Switch aktivieren. Was schon ein Gewinn ist.
hullabaloo schrieb am
Öhmm, das ganze ist ein Sicherheitsproblem.
Da wird man aus unbekannten Quellen installieren lassen müssen. Desweiteren wird wohl das Konto ohne weitere Abfragen unabhängig vom Pin-Schutz des Play Kontos zur vollständigen Nutzung eingebunden.
Nein danke, ohne mich.
schrieb am