THQ: Bekommt ein Humble Bundle - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

THQ: Bekommt ein Humble Bundle

THQ (Unternehmen) von
THQ (Unternehmen) von
Bis dato zeichnete sich das Humble Bundle vor allem durch eines aus: Indie-Spiele, die in DRM-freier Form für Win/Mac/Linux, gelegentlich auch noch Android angeboten wurden. Nachdem mit Shank & Co. vor einiger Zeit bereits Spiele berücksichtigt wurden, die das EA Partners-Logo trugen, ist das Humble Bundle jetzt auch vollständig in der Welt der üblichen Publisher angekommen: Seit heute gibt es nämlich das Humble THQ Bundle.

Ob das Sammelpaket die Finanznot des Publishers großartig lindern kann, darf bezweifelt werden. Das Pay-what-you-want-Prinzip gilt weiterhin - erstmals ist das Bundle allerdings komplett auf Windows beschränkt und setzt außerdem Steam voraus.

Die folgenden Spiele sind enthalten: Darksiders, Metro 2033, Red Faction: Armageddon, Company of Heroes, Company of Heroes: Opposing Fronts sowie Company of Heroes: Tales of Valor. Wer mehr als den Durchschnitt (aktuell: 5,50 Dollar) löhnt, bekommt noch Saints Row: The Third spendiert. In fünf Fällen sind außerdem noch die Soundtracks inkludiert.

Das Angebot gilt noch 13 Tage lang.

Update: Der Key für Saints Row: The Third gilt für die internationale Fassung des Spiels. Diese lässt sich allerdings nicht aus Deutschland heraus auf Steam aktivieren.

Update 2: Mittlerweile scheint sich das Problem herumgesprochen zu haben. Die Organisatoren bitten betroffene HB-Käufer, sich mit dem Betreff "Saints Row Steam Key" an die in diesem Support-Eintrag angegebene Email-Adresse zu wenden und noch die jeweilige Bestell- bzw. Transaktionsnummer anzugeben, um einen Key für die deutsche Fassung zu bekommen.

Update 3 (02.12.2012):
Mittlerweile sind schon fast 550.000 Exemplare vom "Humble THQ Bundle" verkauft worden und die 3,1 Millionen-Marke ist nicht mehr weit - der durchschnittliche Kaufpreis liegt momentan bei knapp 5,66 Dollar. Auch Jason Rubin (THQ Präsident) und Brian Farrell (THQ CEO) haben zugeschlagen und jeweils über 1.000 Dollar ausgegeben. Das Angebot dauert noch über zehn Tage.


Kommentare

4lpak4 schrieb am
Dawn of war ist jetzt auch drin.
Kuckuck22 schrieb am
Jetzt gibts noch mehr. Leider hab ich Titan Quest schon. Wers haben will PN.
Kajetan schrieb am
Lumilicious hat geschrieben:Ah ja, stimmt. Da war ja was mit den spenden. Die habe ich gerade wirklich vollkommen vergessen und das ist mir irgendwie peinlich.

Hey, niemand wird jünger :)
Lumilicious schrieb am
Ah ja, stimmt. Da war ja was mit den spenden. Die habe ich gerade wirklich vollkommen vergessen und das ist mir irgendwie peinlich.
Wobei es in meinem Post vorrangig erstmal um dieses "Ideologie" geblubber ging und das Humble soweit von dem entfernt ist, was sie vor dem momentanen Bundle waren, was mMn einfach nicht ganz richtig ist. Danke für das nachträgliche erwähnen.
Kajetan schrieb am
Lumilicious hat geschrieben:Man sollte sich auch langsam damit Anfreunden, dass die Humble Platform nicht mehr das ist, was sie war und wozu sie geplant war. Es ist ne Werbeplatform, nix anderes.

Vielleicht hast Du es vergessen/übersehen/ignoriert, aber das Humble Bundle hatte auch das Ziel für "gute" Zwecke Geld zu sammeln. Childs Play, die EFF und hin und wieder noch eine andere Hilfsorganisation/NGO freuen sich über jeden Geldsegen, der hierzu reinkommt. Das bleibt und das ist auch der Grund, warum es "Humble" heisst. Und solange man nicht Waffenhandel betreibt (Kaufe 30 Tretminen und der Landmine Relief Fund bekommt 5% vom Umsatz!), können die Jungs die Angebotspalette gerne erweitern und für Abwechslung sorgen.
schrieb am

Facebook

Google+