Grand Theft Auto: San Andreas: Hot Coffee-Mod wird immer heißer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Rockstar North
Publisher: Take 2
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
10.06.2005
15.11.2009
kein Termin
10.06.2005
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Grand Theft Auto: San Andreas
94
Test: Grand Theft Auto: San Andreas
94
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Grand Theft Auto: San Andreas
94

Leserwertung: 91% [100]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

GTA: SA: Hot Coffee-Mod wird immer heißer

Grand Theft Auto: San Andreas (Action) von Take 2
Grand Theft Auto: San Andreas (Action) von Take 2 - Bildquelle: Take 2

Der heiße Kaffee erinnert langsam mehr an heiße Luft, schließlich wird die in Amerika gerade ganz gewaltig geblasen: Laut einem Bericht von Gamespot hat die Senatorin und ehemalige First Lady Hillary Rodham Clinton die Fummel-Mod mittlerweile zur Chefinsache erklärt, und will heute vor der Handelskommission in Washington über diese Angelegenheit sprechen. Das Ganze soll sich damit beschäftigen herauszufinden, wer für diese Mod verantwortlich ist, und ob ineinander verschlungene Polygone die Jugend massiv gefährden. Anschließend wird es noch eine Pressekonferenz geben, die sich mit der Frage beschäftigen soll, wie man derlei anstößiges Material von Kinderhänden fernhält. Wohlgemerkt ist Grand Theft Auto: San Andreas selbst in den USA erst ab 17 Jahren erhältlich.

Darüber hinaus hat sich auch Entwickler Rockstar nach erstaunlich langer Schweigeperoide zu Wort gemeldet - und weist jegliche Verantwortung für die Mod von sich. Laut Aussage basiert die Hot Coffee-Modifikation auf Hacking, Reverse Engineering und Veränderung des Sourcecodes des Spiels, wofür die Entwickler nicht belangt werden können. Ob allerdings eine simple Änderung im Savegame als Hacking definiert werden kann? Dazu passt auch das Statement des Mod-Entwicklers Patrick Wildenborg auf seiner Website, der darauf hinweist, dass all das Material für die Sexszenen bereits in der Verkaufsversion von San Andreas enthalten ist, und durch ein sehr einfaches Manöver aktiviert werden kann.

Wir bleiben am Ball!


Quelle: Gamespot

Kommentare

johndoe-freename-84554 schrieb am
<-Quote->
Laut Aussage basiert die Hot Coffee-Modifikation auf Hacking, Reverse Engineering und Veränderung des Sourcecodes des Spiels...
<-Quote->
Was mich interessiert, wie man diese, von Rockstar in der Finalversion gesperrte, Szene erkennt. Ich glaub nicht das man sich hinsetzt und einfach mal ausprobiert was passiert wenn man das Spiel mit irgendwelchen Parametern oder so startet.
Um so etwas zu finden muss man schon im Quellcode danach suchen, das wiederum fällt unter ReverseEngineering und ist Urheberrechtlich verboten.
Warum also soll Rockstar dafür belangt werden, dass irgendein kleiner Möchtegern-Hacker auf illegale Weise den Quellcode durchforstet und so etwas freischaltet, obwohl in der AGB und Nutzungbestimmungen (die man ja während der Installation akzeptieren muss, der Hacker hat sich das Spiel bestimmt \\\"gekauft\\\" (wahrscheinlich erst nachdem er in den Schlagzeielen war)) ausdrücklich verboten ist etwas am Quellcode zu verändern oder zu versuchen den Quellcode lesbar zu machen (Reverse Engineering).
Also doch lieber den Hacker verklagen denn er hat dafür gesorgt, dass sich kleine Ami Kiddis die Dreiecks-Sex-Szene anschauen können.
Und nochmal zu Frau Clinton, die sollte erstmal schauen wie es in Ihrer Familie in Sachen Sex und Moral aussieht, aber wahrscheinlich will sie jetzt auf diese Art und Weise die \\\"Taten\\\" IHres Mannes wiedergutmachen.
die_helden
EHLE. schrieb am
\"Eigentlich kann man nur eine große Atombombe nehmen und auf das Amiland schmeißen. Anders ist dieses lächerliche Land voller Idioten nciht mehr in den Griff zu kriegen. Das ist echt das bescheuertste Völkchen auf diesem Erdenrund.
(edit by admin: ich glaube der wunsch erine a-bombe auf irgendein land fallen zu lassen rechtfertigt einfach mal ne verwarnung...)\"
sorry war zu faul zum quoten... aber die sache mit der atombombe hat mir einfach zu gut gefallen...
viren kann man nur mit viren bekämpfen und die amis nur mit massenvernichtungswaffen - ich mein amiland is nich der irak, da brauchn wa schon was größeres als ne armee...
ok letztendlich muss ich headroom recht geben und mir somit eingestehen das des oben genannte bullshit ist, aber sobald alle vernünftigen menschen aus den usa auswandern weil sie nicht mehr für die politik ihres landes mitverantwortlich sein wollen bin ich für die idee mit der a-bombe wieder zu haben^^
ps haben die amis für nagasaki (wie wirds geschrieben?!) und hiroshima auch ne verwarnung oder nen lorbeerkranz bekommen...? wenn wir des gleiche mit bushland machen hätten wir den ölkrieg und die noch folgenden ölkriege verhindert, uns allerdings auf ihr niveau begeben... von daher, max, du hast mir die augen geöffnet^^
Max Headroom schrieb am
Ich weiss nicht ob die meisten Poster hier, die ihren Senf abgegeben haben, einfach nur eine zu beschränkte Sicht haben... aber hat sich irgendwer schonmal Gedanken gemacht, ob die Person, die dort am lautesten nach Zensur schreit, von id Software ist ? Von LucasArts ? Mitglied von Rockstar ?
Also ehrlich, die heutige Generation - die Springbreak-Freaks und Pimp My Ride Hiphop Arschwackelei-Fans - sind keineswegs so negativ auf blanke Brüste zu sprechen (^_^).
Hier geht es um die grauhaarigen Schlipsträger, die (leider) mit genug Macht ausgestattet sind, das sie relativ grosse Hebel umlenken können. Mein Gott, ich klinge schon wie ein Level in Tomb Raider ! (^,-).
Seien wir mal ehrlich... \"Pop-Sequenzen\" in Computerspiele gehen doch eher den prüden *älteren* Bewohner gegen den Strich. Die Jugend dort wächst mit 50 Cent und Eminem auf. Und wer mir klarmachen will, dass Eminems \"Ass\" Song oder 50 Cents \"Ärsche am Pool\" Videos wirklich mit strenggläubigen Christen und ihren Vorstellungen kooperieren, der lebt tatsächlich hiterm Counter-Strike Mond. Im Gegensatz zu uns haben sie vielleicht nicht *die* sexuelle Revolution durchgemacht, doch trotz derer wahnwitzigen Gesetzen in manchen Gegenden und der teils abstrusen Waffenlobby, sind es immer noch \"normale\" Menschen. Es war kein prüder Mutant der Doom 3 geschrieben hat und ja, auch Sex haben die - die Geburtenrate lügt nicht (^_^).
Was das Retorten-Dingsbums angeht... ich habe nichts dagegen. Ich glaube nicht das innerhalb von 72 Stunden ein Countdown abläuft, nach dem man beim \"biologischem Sex\" mit dem Tode bestraft wird. Hier scheint es nur eine Kurzschluss-Reaktion in den Köpfen einiger Spieler/Poster zu geben. Erinnert mich doch auch ein bisschen an Erfurt... kaum sah man eine Waffe und Blut in einer Schule, schon waren alle Counter-Strike Spieler schuld.
Hier sieht man eine Gruppe von Zensur-süchtigen Oberchristen, schon ist das gesammte amerikanische Volk daran schuld....
The-Xee schrieb am
Ich find es eigentlich nur lustig und auch cool da es ja wie wir wissen keine Schlechte PR gibt und mann sich sicher sein kann das das spiel bestimmt nicht verboten wird (zu viele wirtschaftliche intressen) höchsten erst ab 17 Freigegeben ;-) g*
Und eine solche Gratis werbung kan R* doch nur recht sein !!
johndoe-freename-64160 schrieb am
Eigentlich kann man nur eine große Atombombe nehmen und auf das Amiland schmeißen. Anders ist dieses lächerliche Land voller Idioten nciht mehr in den Griff zu kriegen. Das ist echt das bescheuertste Völkchen auf diesem Erdenrund.
(edit by admin: ich glaube der wunsch erine a-bombe auf irgendein land fallen zu lassen rechtfertigt einfach mal ne verwarnung...)
schrieb am

Facebook

Google+