Star Wars: Knights of the Old Republic 2 - The Sith Lords: Patch bringt Steam-Workshop-Support (TSLRCM), Mac- und Linux-Unterstützung, Breitbild-Auflösungen und mehr - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Publisher: Activision
Release:
10.02.2005
10.02.2005
Test: Star Wars: Knights of the Old Republic 2 - The Sith Lords
82
Test: Star Wars: Knights of the Old Republic 2 - The Sith Lords
82

Leserwertung: 88% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Wars: Knights of the Old Republic 2 - The Sith Lords - Patch bringt Steam-Workshop-Support, Mac- und Linux-Unterstützung und mehr

Star Wars: Knights of the Old Republic 2 - The Sith Lords (Rollenspiel) von Activision
Star Wars: Knights of the Old Republic 2 - The Sith Lords (Rollenspiel) von Activision - Bildquelle: Activision
Nach über zehn Jahren ist ein Patch für Star Wars: Knights of the Old Republic 2 - The Sith Lords via Steam veröffentlicht worden - entwickelt von Aspyr in Zusammenarbeit mit Disney Interactive und LucasArts. Der Patch bringt Steam-Workshop-Support (inkl. The Sith Lords Restored Content Mod - TSLRCM) sowie Mac- und Linux-Unterstützung. Auch native Breitbild-Auflösungen werden fortan unterstützt - gleiches gilt für 5K-Monitore.

New Features:
  • Steam Workshop support! We've proudly teamed up with the Restored Content Mod team and TSLRCM will be available on day 1!
  • Achievements can now be earned through gameplay
  • Controller support
  • Native widescreen resolution support
  • Support for up to 5K monitors
  • Steam Cloud saves

Quelle: Aspyr, Disney Interactive, LucasArts, Steam

Kommentare

Flextastic schrieb am
keine ahnung was du rausgelesen hast, aber dass das einspielergebnis nicht gleich qualität ist war hier gerade überhaupt nicht das thema.
oder anders: selbst ein großteil der trekkies sind sich einig, das star trek den reboot gebraucht hat und es dem franchise gut tat. der rest ist geschmackssache und da braucht man nicht streiten.
SethSteiner schrieb am
Flextastic hat geschrieben:
Marobod hat geschrieben:...
ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber das ist das typische fanboy-geheule, wirklich. der erfolg gab ihm wohl recht würde ich behaupten und als alter trekkie habe ich mit den neuen filmen auch überhaupt kein problem.
star wars wird auch ein erfolg werden, einfach mal locker bleiben.
Auch die Transformersfilme sind ein riesiger Erfolg, das macht sie nicht zu guten Filmen oder interessanten Filmen, geschweige denn zu etwas dass sich neben Citizen Kane gesellen könnte. Erfolg lässt keine Aussage darauf zu, warum etwas Erfolg hat, weswegen man auch nicht so einfach sagen kann, dass der Erfolg Recht gibt. Wäre dem so, müsste Thomas Gottschalks Talkshow immer noch super laufen, weil ja am Anfang soviele eingeschaltet haben, dem ist aber nicht so. Um zusehen, was die Filme nun erfolgreich macht, muss man schon einen tieferen Blick darauf werfen. Dabei sei aber auch gesagt, so erfolgreich sind die Filme auch wieder nicht. Einige "alte" Kinofilme kommen selbst schon sehr nah ran, mit weitaus geringeren Produktionskosten. Was den Gewinn angeht, ist der zwar schön, könnte aber bedeutend höher sein. Man sollte nicht denken, dass Franchise auf der Kinoleinwand wäre hier in Stein gemeißelt, Star Trek legt hier einen ziemlichen Balanceakt hin, Einnahmen richtiger Blockbuster wie der Marvelfilme liegen in weiter Ferne.
Ich kann mich weder an einen Trekkie, noch an einen Nicht-Trekkie erinnern, der Star Trek oder Star Trek Into Reference inhaltlich gelobt hätte, die Geschichte, die Charakterentwicklung oder die Twists, nichts also wofür vor allem Orcis Drehbuch verantwortlich wäre. Positv hervorgehoben wird, zumindest was ich gelesen habe, vor allem die Stilistik, die Kamera, die Action, die Bewegung, die Effekte, hin und wieder auch die Schauspieler, das immer etwas los ist, das Design, die Optik, Kurzweiligkeit....
adventureFAN schrieb am
Man sollte sowas halt als Neuinterpretation sehen.
Ich meine, besonders bei Batman gibts ja auch unzählige Interpretationen des Stoffes und da heult niemand, im Gegenteil: Man freut sich immer auf neue Interpretationen.
Batman by Gaslight... oder Batman: Noel <3
Flextastic schrieb am
Marobod hat geschrieben:...
ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber das ist das typische fanboy-geheule, wirklich. der erfolg gab ihm wohl recht würde ich behaupten und als alter trekkie habe ich mit den neuen filmen auch überhaupt kein problem.
star wars wird auch ein erfolg werden, einfach mal locker bleiben.
SethSteiner schrieb am
@LP 90
Nope.
http://starwars.wikia.com/wiki/Star_War ... d_Republic
http://starwars.wikia.com/wiki/Star_War ... d_Republic
Ist legends und Disneys Erklärung bzw. die Erklärung der Storygroup bzw. die Erklärung von Lucasfilm ist, das alles was nach dem entscheidenden Datum herauskommt Kanon ist, das gilt aber bspw. ausdrücklich nicht für TORs Expansion Packs. Mir wäre unbekannt, dass die Rede von "was derzeit läuft" war und das kann man ganz gut bei Wookiepedia sehen.
schrieb am

Facebook

Google+