Beat-em up
Publisher: Steam / Frogster Interactive
Release:
27.04.2006
Test: Rag Doll Kung Fu
70

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Lionhead bricht jegliche Kampfspiel-Konventionen

Das Lionhead-Studio rund um Peter Molyneux wird seinem Ruf als Entwickler ungewöhnlicher Projekte wieder einmal gerecht. Denn mit Rag Doll Kung Fu arbeiten die Briten an einem Kampfspiel, das jegliche Konventionen zu brechen scheint. Schon die Grundidee befindet sich am Rande der Verrücktheit: die Figuren sehen aus wie Marionetten ohne haltende Fäden und werden komplett über die Maus gesteuert. Dabei ist jedoch keine Bewegung gescriptet; je nachdem, wie ihr mit der Maus umgeht, könnt ihr schlagen, treten, tanzen oder einfach nur gehen oder Gegenstände in der Umgebung manipulieren. Klingt abgefahren? Dann solltet ihr euch schnellstens die ersten Screenshots sowie den ersten Trailer anschauen, die diesen Eindruck nur unterstreichen. Das Spiel soll im Sommer veröffentlicht werden (insofern bis dahin ein Publisher gefunden ist) und sowohl online als auch offline an einem PC mit bis zu acht Spielern Unterhaltung bieten.

Download: Trailer #1, Promo (7,49 MB)
4P|Stream: Promo (Laufzeit: 3:15 Min.)

Kommentare

Chabbo schrieb am
WOW!
Ich ab jetzt mal n Interview gelesen, da steht, das das Game bis zu 8 Mäuse unterstützt!
Man muss jedes Körperteil mit der Maus steuen, aslo Anklicken, da hinziehen, wo man es haben will, usw.
Auserdem soll es ne Online funktion haben. (PvP) :D
Aufjedenfall, können wir uns alle auf ne menge verrückte Movies freuen, die da in zukunft kommen werden.
Chabbo schrieb am
Nette Idee,aber am ende wirds wohl nur in einem üblem Mausgerüttel ausarten,anstatt irgendwelche Angriff/Block/SpecialMove Taktiken anzuwenden.
johndoe-freename-64918 schrieb am
aha so ist das. das ändert meine meinung dazu natürlich. für ein gratis game ist das dann bestimmt nich schlecht.
johndoe-freename-38978 schrieb am
Interessant, was ihr hier so schreibt.
a) Es ist nicht von Lionhead, sondern von Mike Healey, Grafiker bei Lionhead, der das Spiel in seiner FREIZEIT als \"Gag\" entwickelt hat.
b) Es wird keinen Publisher finden, weil es kostenlos oder gegen einen sehr geringen Betrag ueber das Internet angeboten wird.
Nestromo schrieb am
He leute das Spiel Prinzip ist doch arsch geil es gibt fast nie die gleichen angrifatacken aller tekken oder doa man das sieht so cool aus. Nur wenn das game für 60 eus in die Läden kommt dann ist das schon eine unverschämtheit. Für 20 bis 30 euro aber echt was für die Sammlung!
schrieb am

Facebook

Google+