NVIDIA: GeForce GTX 1050 und 1050 Ti für 125 bzw. 155 Euro angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nvidia

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

NVIDIA: GeForce GTX 1050 und 1050 Ti für 125 bzw. 155 Euro angekündigt

NVIDIA (Unternehmen) von Nvidia
NVIDIA (Unternehmen) von Nvidia - Bildquelle: Nvidia
NVIDIA hat zwei weitere Mitglieder der auf der Pascal-Architektur basierenden GPU-Familie angekündigt: NVIDIA GeForce GTX 1050 und 1050 Ti. Sie ergänzen die GTX 1060, GTX 1070 und GTX 1080. Die GTX 1050 mit 2 GB GDDR5 Video-RAM soll 125 Euro (UVP) kosten. Der Preis für die GTX 1050 Ti mit 4 GB GDDR5 Video-RAM liegt bei 155 Euro (UVP). Partnermodelle der GTX 1050 und 1050 Ti werden von ausgewählten NVIDIA-Partnern erhältlich sein. Die GTX 1050 Ti ist ab dem 25. Oktober verfügbar, die GTX 1050 ab oder vor dem 08. November 2016.

Die technischen Daten
Die technischen Daten

Der Hersteller schreibt dazu: "Die Leistung, die benötigt wird, um die neueste Generation an Spielen mit 60 FPS und guter Grafikeinstellung bei 1080p-Auflösung zu genießen, hat sich in den letzten drei bis vier Jahren verdreifacht. Mit der GTX 1050 und 1050 Ti spielen Gamer die aktuell beliebtesten Spiele mit flüssigen 60 Bildern pro Sekunde bei einem geringen Stromverbrauch von 75 Watt. Die GTX 1050 Ti ist im Durchschnitt 40% schneller und 128% leistungseffizienter als das direkt vergleichbare Produkt der Mitbewerber.(1) NVIDIA demonstriert damit ein weiteres Mal die Leistungsfähigkeit der Pascal-Architektur und des darauf basierende GeForce-GTX-Lineups."

"(1) Spiele-Liste beinhaltet BioShock Infinite, Crysis 3, Grand Theft Auto V, Rise of the Tomb Raider, Star Wars Battlefront, Witcher 3, Ashes of the Singularity, The Division und mehr. Alle Spiele wurden bei einer Auflösung von 1080p getestet. Die GTX 1050 mit der Treiber-Version 370.00. Die AMD RX460 als Vergleichsprodukt wurde mit Treiber-Version 16.8.2 und den gleichen Spielen sowie bei gleicher Auflösung getestet [Stand: 05. Oktober 2016]."




Quelle: NVIDIA

Kommentare

Kajetan schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben:Aber es ist auch nichts besonderes mehr, 8GB restlos vollzukriegen und sich dann mehr zu wünschen. ;)

Hey, kein Mensch braucht mehr als 640k! :Pharao:
Liesel Weppen schrieb am
Kajetan hat geschrieben:DAS ist ein Argument, das kann ich nachvollziehen :) Seitdem ich zu Hause zwei Bildschirme habe

Nur zwei? ;)
Naja, umsomehr nervt mich mittlerweile jedes Spiel, dass nicht in FramelessWindow läuft und/oder keinen vernünftigen Fenstermodus hat.
Also so richtige Steinzeit-Fullscreen-Spiele, aus denen man nur maximal raustabben kann (wodurch das Spiel dann natürlich minimiert wird).
Kajetan hat geschrieben:Aber da ich derzeit kaum aktuelle RAM-Fresser zocke und WoW seit eh und jeh recht anspruchslos ist ... noch sind 8 GB ausreichend.

Naja, für WoW reichen 8GB wohl. Für vieles andere auch immernoch. Aber es ist auch nichts besonderes mehr, 8GB restlos vollzukriegen und sich dann mehr zu wünschen. ;)
Kajetan schrieb am
Jim Panse hat geschrieben:Außerdem könnte man natürlich argumentieren das einige Browser wahre RAM-Fresser sind und manche Leute ja die Unart haben, beim Zocken den Browser nicht zu schließen um z.B. diverse Wiki-Seiten mit Crafting-Anleitungen schnell einsehen zu können. ^^

DAS ist ein Argument, das kann ich nachvollziehen :) Seitdem ich zu Hause zwei Bildschirme habe (fand das auf der Arbeit so praktisch, dass ich das auch zu Hause nicht missen möchte), findet auf dem Hauptbildschirm das Spiel statt und die andere Seite wird vom Browser-Fenster dominiert, wo ich diverse Guides und Wikis geöffnet habe. Aber da ich derzeit kaum aktuelle RAM-Fresser zocke und WoW seit eh und jeh recht anspruchslos ist ... noch sind 8 GB ausreichend.
Jim Panse schrieb am
Kajetan hat geschrieben:Wobei ich mich aber immer noch frage ... welche Anwendung im privaten Umfeld benötigt derzeit mehr als 8 GB RAM

Guter Einwand. Dazu muss ich sagen, bin ich wohl ein "gebranntes Kind". Als ich meinen derzeitigen Rechner vor 7 Jahren zusammen stellte gab es so gut wie kein Spiel auf 64bit. Ergo hieß es immer: "4GB reicht voll aus! Mehr kann man eh nicht nutzen." Tjoa, stellte sich heraus, dass peu à peu immer mehr Spiele die 4GB Grenze sprengten und auf 64bit umstiegen. Und aus Gründen an die ich mich nicht mehr erinnern kann, war ein Aufrüsten nicht so einfach möglich, was mich später zu einem Neukauf von 8GB veranlasste. Lange rede kurzer Sinn: Das passiert mir nicht nochmal. ^^
Außerdem könnte man natürlich argumentieren das einige Browser wahre RAM-Fresser sind und manche Leute ja die Unart haben, beim Zocken den Browser nicht zu schließen um z.B. diverse Wiki-Seiten mit Crafting-Anleitungen schnell einsehen zu können. ^^
Kajetan schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben:Also Minecraft kriegt man ganz schnell so weit aufgeblasen, dass es mehr als 8GB braucht. Skyrim soll man auch ganz gut aufmotzen können, so dass 8GB nicht mehr reichen.

Ah, ok. Bis auf ein paar harmlose Textur- und Shader-Mods hatte ich mich mit Skyrim-Modding noch nicht so intensiv beschäftigt. Auf jeden Fall läuft Enderal klaglos, was ja das Wichtigste in diesem Kontext ist :)
schrieb am

Facebook

Google+