Elite Dangerous: Frontier zeigt Spielszenen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstige
Release:
2016
12.05.2015
2016
16.12.2014
Q2 2017
Q2 2017
16.12.2014
06.10.2015
Test: Elite Dangerous
85

“Das großartige Vor-Ort-Gefühl und die überzeugende Cockpit-Simulation heben das Spiel in der Virtual Reality auf eine neue Stufe.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Elite Dangerous
85

“Das großartige Vor-Ort-Gefühl und die überzeugende Cockpit-Simulation heben das Spiel in der Virtual Reality auf eine neue Stufe.”

Test: Elite Dangerous
80

“Große spielerische Freiheit und ein hervorragendes Fluggefühl zeichnen das etwas starre und altmodische Weltraumabenteuer aus.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Elite Dangerous
85

“Das großartige Vor-Ort-Gefühl und die überzeugende Cockpit-Simulation heben das Spiel in der Virtual Reality auf eine neue Stufe.”

Test: Elite Dangerous
81

“Große spielerische Freiheit und trotz der Beschränkung auf Gamepads ein hervorragendes Fluggefühl zeichnen das etwas altmodische Onlineabenteuer auch auf Xbox One aus.”

Leserwertung: 79% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Elite: Dangerous: Frontier zeigt Spielszenen

Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Development
Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Development - Bildquelle: Frontier Development
Nach dem eher gemächlichen Auftakt der Kickstarter-Kampagne hatte Frontier in den vergangenen Tagen das eine oder andere Info-Häppchen zur FAQ hinzugefügt und dort u.a. auch etwas über den Mehrspielerpart geplaudert. Auch heißt: Es grundsätzlich könne im Spiel alles mit In-Game-Währung gekauft werden - man werde es aber "wahrscheinlich" ermöglichen, dass man sich Credits mit echtem Geld kaufen und so seinen Fortschritt etwas beschleunigen kann. Auch werde es später kostenpflichtige Erweiterungen mit neuen Inhalten, Features und Spielmechaniken geben.

In einem Video-Entwicklertagebuch zeigen die Mannen um David Braben jetzt erstmals ein paar Spielszenen aus einer sehr frühen Version des Spiels. Während der Designer da so mit einem Kollegen durch ein Asteroidenfeld fliegt, erklärt er z.B.: Je länger man sich in einem Kampf befindet, desto stärker erhitzt sich das Raumschiff aufgrund der Manöverdüsen. Durch jene Wärmesignatur wird man leichter vom Radar erfasst und kann von anderen über größere Entfernungen gesehen werden.


Kommentare

Jim Panse schrieb am
Bin absolut enttäuscht. Das großartige an Elite war doch damals, dass das All theoretisch unendlich war UND das man ohne Pause, direkt von der Oberfläche eines Planeten bis ins All fliegen konnte. Kämpfe in der Atmosphäre eines Planeten (bei Tälern und Bergen) stellt man sich dann mit heutiger Technik vor.
Gut, vielleicht kommt das ja noch. Aber so was würde ich doch zuerst zeigen anstatt eines Kampfs in nem Asteroidenfeld. Ich meine, WOW, so was hab ich ja noch nie gesehen.
Und komm mir jetzt keiner mit "Die Technik is gar nicht bereit für so was!" Elite hats damals schon geschafft! Klar, die Planeten waren mehr Würfel als Kugel, aber prozedurale Landschaftserstellung is heute nicht plötzlich unmöglich geworden. Siehe: http://www.youtube.com/watch?v=43eIjvoYfos
Also, wenn Braben mich wieder gewinnen will, dann möchte ich nen Kampf sehen, der ohne Ladebildschirm von der Planetenoberfläche ins All geht.
Temeter  schrieb am
SixBottles hat geschrieben:naja das stimmt so nicht.
siehe hawken.
mit auge fürs detail, kann man ne menge machen. oder schau dir mal planetside 2 an, die huds der fahrzeuge sehen einfach genial aus. man muss nur liebevoll genug mit den texturen und den modells umgehen

Hawken ist ein sehr gutes Beispiel, weil man große Teile der Objekte öfter recycelt, wiederverwendet oder Improvisiert hat. So konnte man dann mit relativ geringen Aufwand so eine Optik schaffen. Elite soll das ganz ähnlich machen und Sternensyteme beispielsweise selbst über Algorithmen berechnen. Procedural Generation nennen sie das.
SixBottles schrieb am
rekuzar hat geschrieben:
Nightfire123456 hat geschrieben:Und warum dürfen Komplexe Spiele nicht gut aussehen? Mich regt diese denkweise sowas von auf!
Damals waren die Spiele komplex UND sahen für die damaligen verhältnisse gut aus. Heute muss ein spiel das komplex ist aussehen als wäre es schon über 10 Jahre alt. Und Spiele die gut aussehen muss ein 10 Jähriger beherrschen müssen.

Weil Grafik heutzutage sehr viel mehr kostet und Aufwand benötigt. Wer also seine Millionen da rein setzt muss diese auch entsprechend rausbekommen und das tut man nur mit einem breiten Massenpublikum. Dazu wird dieses Spiel sicher nicht zählen.
Ich denke aber auch nicht das das Aussehen bis zur finalen Versionen so bleiben wird.

naja das stimmt so nicht.
siehe hawken.
mit auge fürs detail, kann man ne menge machen. oder schau dir mal planetside 2 an, die huds der fahrzeuge sehen einfach genial aus. man muss nur liebevoll genug mit den texturen und den modells umgehen
Usul schrieb am
SectionOne hat geschrieben:Schade, ich hatte mir ein etwas simulationslastigeres Flugverhalten gewünscht, das hier gezeigte enttäuscht mich dann doch etwas! Bleibt nur zu hoffen das es das Game durch seine komplexität wieder rausreist!

Elite fand ich nicht simulationslastig und auch nicht komplex. Sondern halt einfach im Gesamtpaket geil. Insofern wäre ich froh, wenn es dabei bliebe. Ich möchte nämlich nicht wirklich ein Raumschiff fliegen können müssen, um mit dem Spiel Spaß zu haben, sondern Maus und Tastatur (oder von mir aus Gamepad, wie man bei Star Citizen gesehen hat) bedienen können. ;)
rekuzar schrieb am
Temeter  hat geschrieben:Weltraumspiele scheinen bei der Optik eher weniger aufwendig zu sein. Selbst kleinere Projekte wie Endless Space haben teilweise ziemlich coole und detaillierte Schiffs-Designs. Und da das Spiel noch ganz am Anfang steht, würde ich mir in dem Bereich eher weniger Gedanken machen. Eher vielleicht darum, ob man das damalige Spielprinzip heute noch in einer modernen Form umsetzen kann.

Ach ich bin ja auch überzeugt das Elite am Ende schick aussehen wird ^^ Es wird wohl nicht an die modifzierte Cryengine von SC rankommen aber jetzt wo dus erwähnst muss ich sagen stimmt eigentlich, ein wirklich hässliches Spiel aus den letzten Jahren will mir nicht einfallen.
schrieb am

Facebook

Google+