Elite Dangerous: Braben erläutert das Gefechtsvideo - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstige
Release:
2016
12.05.2015
2016
16.12.2014
27.06.2017
Q2 2017
16.12.2014
06.10.2015
Test: Elite Dangerous
85
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Elite Dangerous
85
Test: Elite Dangerous
80
Test: Elite Dangerous
79
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Elite Dangerous
85
Test: Elite Dangerous
81
Jetzt kaufen ab 24,99€ bei

Leserwertung: 79% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Elite Dangerous
Ab 45.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Elite: Dangerous: Braben erläutert das Gefechtsvideo

Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Developments
Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Developments - Bildquelle: Frontier Developments
Vor zwei Wochen hatte Frontier ein Video zu Elite: Dangerous ins Netz gepackt. Darin zu sehen: Eine zünftige Raumschlacht mit allerlei Jägern und Kreuzern. In einem neuen Entwicklertagebuch erläutert David Braben jetzt, was genau man da eigentlich zu sehen bekam und spricht auch etwas über das Design der Schiffe.

Letztes aktuelles Video: Entwicklertagebuch 6


Wer das angesprochene Video verpasst hat:

Mit dem Material wollten die Briten einen Eindruck von der Action und der musikalischen Untermalung vermitteln. Die Szenen wurden in der Engine berechnet, das Geschehen wurde aber noch nachträglich mit Effekten aufgewertet. Auch das Cockpit ist in der Form (zumindest derzeit) nicht im Spiel implementiert.

Elite Dangerous
ab 24,99€ bei

Kommentare

Balmung schrieb am
Hm, mit der Vorgeschichte könntest du sicherlich recht haben, das hab ich so nicht mit einbezogen gehabt, vielleicht weil ich selbst auch jetzt nicht so auf Grafik setze, auch wenn ich schöne Grafik mag, aber schöne Grafik und gute Technik hinter der Grafik sind für mich zwei paar Stiefel. ^^
Das Elite. Dangerous nun aber hässlich wäre kann man nun wahrlich nicht behaupten, ganz im Gegenteil, sieht echt Klasse aus. Und technisch macht es jetzt auch keinen schlechten Eindruck, wenn SC sicherlich auch mehr raus holen wir aus den aktuellen PCs.
Ich könnte mich für keines entscheiden, weil ich Elite sowie Wing Commander beide geliebt habe, daher sprechen mich beide Konzepte voll an, selbst wenn sie anders sind. ^^
Wurmjunge schrieb am
Balmung hat geschrieben:Genau darum hab ich nie verstanden, warum Star Citizen so eine riesen Aufmerksamkeit bekommt, aber Elite Dangerous von Anfang an nur sehr verhalten unterstützt wurde und Roberts sogar noch Werbung dafür machen musste.
Ich wundere mich nicht so sehr, beide Spiele sind zwar im selben Genre angesiedelt, die beiden großen Entwickler-Namen stehen aber für etwas sogar ziemlich gegensätzliches. David Brabens "Elite" war mit seiner zweckorientierten, etwas minimalistischen Grafik und der brachialen Spieltiefe ein bedeutender Vertreter einer bestimmten Ausrichtung von Spielen, die den damals wie heute mehrheitlich vorherrschenden Arcade-Spielen ein konträres Konzept entgegensetzen. Bei diesem Konzept sind Grafik und Sound nur Mittel zum Zweck, statt toller Effekte gibt es spielerische Freiheit, die erst einen besonderen Wert besitzt, wenn sie vom Spieler ein gerüttelt Maß des Mitdenkens fordert. Solche Spiele waren noch nie massentauglich, bei "Elite" liefen wirklich ausschließlich die Home-Computer heiß, die in abgedunkelten und schlechtbelüfteten Nerd-Wohnungen standen.
Chris Roberts dagegen gehört zu denen, die nerdige Genres wie Flugsimulation oder Spacesim überhaupt erst Massentauglich gemacht haben. In erster Linie durch intensives Storytelling mit einer an das Fernsehen angelehnten Dramaturgie. Das war damals revolutionär und hat unsere heutige Spielelandschaft auch maßgeblich mitgeprägt.
Was ich mir jetzt allerdings von Elite:Dangerous erhoffe ist, daß es die Spacesim eben wieder ein klein wenig nerdtauglicher macht. David Brabens Vision scheint so kraftvoll und klar, ich habe recht großes Vertrauen, daß er bei den Entscheidungen zwischen Spielmechanik, Realitätsanspruch, effektvoller Präsentation und technischen Grenzen dieser klaren Linie weiter folgen wird. Darum bin ich jetzt auch mit einer lang nicht mehr gekannten Vorfreude auf ein Spiel infiziert. Star-Citizen wird...
Balmung schrieb am
Genau darum hab ich nie verstanden, warum Star Citizen so eine riesen Aufmerksamkeit bekommt, aber Elite Dangerous von Anfang an nur sehr verhalten unterstützt wurde und Roberts sogar noch Werbung dafür machen musste. Klar, Braben hat die KS Kampagne nicht gerade gelungen durchgeführt, während Roberts geschickt alles was möglich ist aus KS raus geholt hat.
Aber auch jetzt noch geht Elite ziemlich unter, völlig zu unrecht. Wenn man mal verfolgt hat was er alles vor hat mit dem Spiel, dann hat er es echt nicht verdient so im Schatten zu stehen. Braben ist halt kein Roberts, der sich so gut an die Community verkaufen kann (Braben ist deutlich introvertiert, aber dafür finde ich ihn extrem symphatisch), aber das macht Braben lässig mit seinen Konzepten für Elite wieder wett. Und wenn die so aufgehen (und man merkt, dass er sich über vieles schon seit Jahren den Kopf zerbrochen hat), wie er sich das vorstellt, dann kann Roberts froh sein, dass die Spiele nicht so direkt vergleichbar sind, denn am Ende könnte sich Elite richtig gut verkaufen und dadurch noch SC in den Schatten stellen, denn ob SC nach dem Release noch sehr viele Käufer finden wird? Die meisten sind doch längst Spender. ^^
Erstaunlich finde ich auch, dass er mit dem wenigen Geld, das er da hat, so viel machen kann.
Ich weise hier auch gerne noch darauf hin: man kann auch für Elite Dangerous noch Geld spenden über die Webseite: http://elite.frontier.co.uk/ (rechts oben der blaue Link unter der Gesamtsumme).
Bin gerade selbst am überlegen meine KS Spende noch zu erhöhen, damit er es auch ja so umsetzen kann. ^^
Ich bin jedenfalls von E:D nicht weniger gehypt als von SC und freue mich daher tierisch auf beide. ;)
Wurmjunge schrieb am
Ohje, es kommt ja nur noch alle paar Jahre mal vor, aber ich bin gehyped! Und zwar vollständig. Es sieht so unverschämt gut aus, und ich höre David Braben auch zu gern reden - das ist mal ein Spielmechanikguru den ich gelten lasse, der bildet so einen herrlich krassen Gegensatz zu den üblichen prollig-infantilen Dummschwätzern der Branche.
Alles wirkt auf tieferen Ebenen logisch durchdacht und scheint klar definierten spielmechanischen Grundlagen zu folgen. Auf meiner kurzen Liste der Spiele auf die ich mich freue eindeutig die Nummer eins.
Obstdieb schrieb am
Im Sinne von Jesse, YEAH BITCH. Selten war ich so angeheizt auf ein Spiel. Wenn Braben alles hält was er verspricht, dann wird Elite woll mein nächster Gem.
schrieb am

Facebook

Google+