Elite Dangerous: Größendimensionen, Handel und Reisen im Weltraum - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstige
Release:
2016
12.05.2015
2016
16.12.2014
27.06.2017
Q2 2017
16.12.2014
06.10.2015
Test: Elite Dangerous
85
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Elite Dangerous
85
Test: Elite Dangerous
80
Test: Elite Dangerous
79
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Elite Dangerous
85
Test: Elite Dangerous
81
Jetzt kaufen ab 24,99€ bei

Leserwertung: 79% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Elite Dangerous
Ab 45.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Elite: Dangerous - Größendimensionen, Handel und Reisen im Weltraum

Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Developments
Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Developments - Bildquelle: Frontier Developments
David Braben von Frontier Developments spricht im folgenden Video-Update über die Entwicklung von Elite: Dangerous (aktuell Alpha 4) und geht besonders auf die Größendimensionen, den Handel und das Reisen im Weltraum ein. Zudem blickt er zurück auf die Alpha-Phase des Spiels.

Letztes aktuelles Video: Entwicklertagebuch 12 - Handel und Reisen


Interessierte Spieler können sich mittlerweile einen Zugang zur Premium-Beta kaufen (für 120 Euro), die ab dem 30. Mai zur Verfügung stehen soll.

Quelle: Frontier Developments
Elite Dangerous
ab 24,99€ bei

Kommentare

popcorn schrieb am
Balmung hat geschrieben: Man stelle sich vor Roberts und sein Team hören genau in die Community kommt vielleicht nicht mehr vor heutzutage ist aber so und das sagt er auch ständig.
Die Anpassung an der Laderampe und des Cockpits der Freelancer wurde durch die Anregungen der Community vorgenommen und das wurde auch bestätigt von den Devs.
Ja, der Community haben wir auch die kleineren Fenster der Freelancer zu verdanken, die "viel zu klein sind um genug sehen zu können". Aber zuerst hieß es "die Fenster sind viel zu groß!" als das erste fertige Design gezeigt wurde.
Ähm das ging damals darum das durch die riesigen Fenster das fertige Cockpit quasi nicht mal mehr ähnlichkeit hatte mit dem ursprünglichen Konzept für was die Spieler gestimmt hatten.
Danach hat man das Cockpit wieder dem ursprünglichen Konzeptdesign angepasst dabei in der Front aber zu kleine Fenster verbaut was wiederum nach Anregungen der Community abgeändert wurde so das wir jetzt ein schönes Panoramafenster in der Front haben ohne das das ursprüngliche Konzept aufgegeben werden musste.
Jedenfalls ist das Endergebnis wesentlich schöner als das erste Modell und das ist dadurch erreicht worden indem man die Community mit eingebunden hat.
Armin schrieb am
Duugu hat geschrieben: Usul, bis vor nicht allzu langer Zeit waren Beta-Zugänge durch die Bank gratis. Bis einer auf die Idee gekommen ist, dass die Spieler bereit sein könnten dafür zu zahlen, und sich das als prima Einnahmequelle herausgestellt hat. :)
War auch nicht schwer das zu erkennen. Die beta accounts wurden schon damals fleissig unter den Spielern gegen Bares gehandelt.
Balmung schrieb am
Eben, so wars auch bei mir. Naja, fast, ich hatte schon längst einen Kickstarter Account. ^^
twojohn hat geschrieben:Balmung, wenn Du mich vor die Flinte bekommen willst, halte nach Commander Nuts Ausschau ;)
Sollte ich besser meine Rückspiegel im Auge behalten? :wink:
twojohn schrieb am
Hm, ich lese die ganze Zeit "die Beta ist unverschämt teuer". So habe ich das bei der Kickstarter Aktion damals absolut nicht empfunden.
Hab sowas vorher noch nie gemacht und mir nur exakt für Elite den Kickstarteraccount angelegt, um die Entwicklung mitzufinanzieren und mir überlegt, was es mir wert wäre, dass ELITE(!!!!), wie es immer gedacht war Realtität würde. Immerhin können Braben und Co mit der Community-Finanzierung völlig unabhängig von Zwängen durch Publisher das Game entwickeln, das die Fans wollen. So war meine Überlegung und was ich bisher gesehen habe, befriedigt mich ungemein :)
Der Zugriff auf die early Beta und die anderen Boni wie reservierter Name oder kostenfreie DLCs/Content Updates waren dafür absolut garnicht ausschlaggebend. IMHO wäre es ein Fehler, jetzt Beta zu kaufen, um möglichst früh spielen zu können.
P.S.
Balmung, wenn Du mich vor die Flinte bekommen willst, halte nach Commander Nuts Ausschau ;)
Balmung schrieb am
popcorn hat geschrieben:Alpha Tester (ja auch Spieler) sind dazu da alles spielbare auf Herz und Nieren zu testen, auch die grundlegenden Elemente wie Steuerung usw. warum zum Teufel sollte man das bitte schön ausschliessen?
Ich sagte nichts von ausschließen sondern nur was davon, dass die Entwickler eigene Alpha Tester haben die selbst das meiste vortesten bevor es die Spieler vorgesetzt bekommen.
Man stelle sich vor Roberts und sein Team hören genau in die Community kommt vielleicht nicht mehr vor heutzutage ist aber so und das sagt er auch ständig.
Die Anpassung an der Laderampe und des Cockpits der Freelancer wurde durch die Anregungen der Community vorgenommen und das wurde auch bestätigt von den Devs.
Ja, der Community haben wir auch die kleineren Fenster der Freelancer zu verdanken, die "viel zu klein sind um genug sehen zu können". Aber zuerst hieß es "die Fenster sind viel zu groß!" als das erste fertige Design gezeigt wurde.
Ich bin eh gespannt was von dem Spiel, dass ursprünglich auf Kickstarter angekündigt war, übrig bleibt, um es der Community recht zu machen. Das große Geschrei kommt eh erst noch.
Ja sie sind z.B. bei der Überarbeitung der 300i und nutzen auch dafür Communityanregungen wie dieses Video was auch schon bestätigt wurde.
Noch mal es ist vielleicht heutzutage nicht mehr überlich aber hier bei Star Citizen kann die Community viel mit beeinflussen wenn die Devs es für sinnvoll erachten.
So lange es dabei bleibt hab ich damit sicher keine Probleme, ich hab nur meine Zweifel das es dabei bleibt sobald mal die Beta richtig los geht. Noch gab es ja keine wirklich gravierenden Dinge des Gameplays zu testen. Von daher war das bisher alles harmlos.
Mir ist lieber die Entwickler binden Spieler nicht zu sehr ein, denn Spieler neigen extrem dazu den ganzen Arm...
schrieb am

Facebook

Google+