Elite Dangerous: Kurzer Ausblick auf die anstehende "Beta-2-Version" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstige
Release:
2016
12.05.2015
2016
16.12.2014
27.06.2017
Q2 2017
16.12.2014
06.10.2015
Test: Elite Dangerous
85
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Elite Dangerous
85
Test: Elite Dangerous
80
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Elite Dangerous
85
Test: Elite Dangerous
81

Leserwertung: 79% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Elite: Dangerous: Kurzer Ausblick auf die "Beta 2"

Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Developments
Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Developments - Bildquelle: Frontier Developments
Am 30. September 2014 soll die "Beta 2" von Elite: Dangerous veröffentlicht werden und passend dazu hat Frontier Development ein Teaser-Video zur Verfügung gestellt, in dem hauptsächlich Raumstationen zu sehen sind.

Letztes aktuelles Video: Ausblick auf Beta 2


Die Beta 2 umfasst viele Verbesserungen und Optimierungen z.B. 500 Sternensysteme, zusätzliche Musik und einige optionale Simulatortutorials. Dazu werden SLI und Crossfire unterstützt.
 
Neuerungen (Beta 2 im Vergleich zur Beta 1):
  • Leistungsränge von "Harmlos" bis "Elite"
  • Reputationen für jedes Sonnensystem oder galaxieweit, das Verhalten der NPCs und die Preise der angebotenen Waren verändern
  • Die Fähigkeit neue Systeme zu entdecken, erforschen und scannen und die gewonnenen Daten zu verkaufen
  • Detaillierte Systemkarten
  • 500 zusätzliche Sternensysteme zum Erkunden
  • Lakon Asp Explorer Schiff verfügbar
  • Wesentlich größere Vielfalt bei aufrüstbaren Lebenserhaltungssystemen, Antrieben, Hyperdrives, Kraftverteilern, Sensoren, Schildgeneratoren und Lademodulen für alle Schiffe.
  • Schiffe unterliegen jetzt dem Verschleiß.
  • Neue Waffen wie z.B. Minen und nicht tödliche Raketen zur Verhinderung von Cargo-Scans.
  • Außenposten (kleine Raststätten in abgelegenen Gegenden)
  • Occelus Starports (Mobile Raumhäfen, die für die Besiedlung von Systemen oder Tourismus genutzt werden können.)
  • Andere Schiffe sind jetzt im Supercruise sichtbar. Andere Schiffe können im Supercruise getrackt werden.
  • Nachrichtenkanäle mit Events aus dem Rest der Galaxie und dem lokalen System.
  • Die Namen aller Backer aus den entsprechenden Kickstarter-Tiers sind in die NPC Namensdatenbank implementiert.
  • Felsen-, Eis- und Metallplanetenringarten
  • Zusätzliche Musik
  • Optionale Simulatortutorials
 
Dazu David Braben, CEO von Frontier: "Wir freuen uns, dass die Spieler ab dem 30. September Zugriff auf die Beta 2 haben. Das ist ein weiterer großer Schritt in der Entwicklung. Unser Team arbeitet hart daran, die Vollversion noch in diesem Jahr zu veröffentlichen."
 
Elite: Dangerous erscheint im 4. Quartal 2014.

Quelle: Frontier Development

Kommentare

Itchy.de schrieb am
David Braben hat geschrieben:Unser Team arbeitet hart daran, die Vollversion noch in diesem Jahr zu veröffentlichen
Heißt im Klartext: wird dieses Jahr nichts mehr.
Hätte mich aber auch gewundert. Das ist ja eigentlich keine Beta, sondern eine Alpha. Nicht, weil sie nicht stabil wäre oder unausgereift wirken würde (Im Gegenteil! Bis auf gelegentliche Lags läufts es wie am Schnürchen), sondern, weil eine Beta ja normalerweise Feature-Complete ist. Soweit sind wir aber noch lange nicht.
Deshalb mein Tipp: Release im zweiten Quartal 2015.
Stört mich aber nicht, ich kann ja die Beta zocken :D
Vernon schrieb am
Danke fürs Video.
An Braben gefällt mir, dass er im Herzen wohl ein kleiner Astrophysiker ist, und er versucht, dieses Wissen auch in seine Spiele einzubauen.
Balmung schrieb am
Denke so viel fehlt da gar nicht mehr, wir werden sicherlich mit Beta 2 sehr viel neues dazu bekommen und selbst wenn Übermorgen Beta 2 erscheint wird schon etlicher Inhalt existieren, der noch nicht in diese Beta eingebaut wurde, sprich wir sehen sowieso nie den wirklichen aktuellen Entwicklungsstand. Aktuell dürften vor allem mit der Beta 2 die Systeme kommen, die noch von Hand nach den bekannten Sternen integriert wurden, sprich der prozedural generierte Inhalt kommt erst noch und wenn der erst mal so weit fertig gestellt ist, dann gibt es inhaltlich ein riesen Sprung. ^^
Schon bei Elite 2 war es ja so, dass die bekannten Systeme von Hand erstellt wurden und erst wenn man das bekannte Universum verließ kamen die generierten Inhalte. Das Elite Universum war also im Grunde nie 100% generiert.
Kann jedem nur empfehlen sich mal das Video anzusehen was Braben mit prozedural Generation vor hat: https://www.youtube.com/watch?v=iTBvpd3_Vqk
DonDonat schrieb am
Von dem was ich bis jetzt gehört/ gesehen habe scheint ja noch ein ganzes Stück zur finalen Version zu fehlen, bin echt gespannt ob sie es noch bis Ende des Jahres fertig bekommen ;)
Balmung schrieb am
Naja, im offiziellen Forum gab es schon ein paar User, die dort rumgeheult haben weil das andocken angeblich zu schwer wäre, weil sie beim aller ersten Versuch ihr Raumschiff geschrottet hatten. Ist also nicht so als gäbe es diese Sorte von Spieler nicht schon längst im Spiel.
Und so wie Sabrehawk hier Grundelemente kritisiert, braucht man sich darauf gar nicht groß einlassen und kann ihm nur raten die Finger von dem Spiel zu lassen. Das Spiel ist nicht für ihn und ähnlichen Spielern gemacht, aber das wird zu viele von ihnen nicht davon abhalten trotzdem das Spiel zu spielen und dann entsprechend lautstark rumheulen.
Wer Elite allein schon als einziger Grind bezeichnet ist schon im falschen Spiel, Elite war schon immer Grind und wer so eine Abscheu gegen Grind hat sollte die Finger von solchen Spielen lassen und es den Spielern lassen die das mögen. Elite war noch nie ein Spiel, das man mal eben schnell durchspielt, sondern immer ein Spiel, das darauf ausgelegt ist, dass man es sehr sehr lange spielt und viele Stunden investiert. Elite ist ein Spiel, das Geduld voraussetzt und viel eigener Skill, wer das nicht aufbringen kann, wird mit dem Spiel niemals genug Spaß haben und damit trifft das extrem viele heutige "schnell schnell" Spieler.
schrieb am

Facebook

Google+