Elite Dangerous: Arena: PvP-Kämpfe als eigenständiges Spiel veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstige
Release:
2016
12.05.2015
2016
16.12.2014
kein Termin
16.12.2014
06.10.2015
Test: Elite Dangerous
85

“Das großartige Vor-Ort-Gefühl und die überzeugende Cockpit-Simulation heben das Spiel in der Virtual Reality auf eine neue Stufe.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Elite Dangerous
85

“Das großartige Vor-Ort-Gefühl und die überzeugende Cockpit-Simulation heben das Spiel in der Virtual Reality auf eine neue Stufe.”

Test: Elite Dangerous
80

“Große spielerische Freiheit und ein hervorragendes Fluggefühl zeichnen das etwas starre und altmodische Weltraumabenteuer aus.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Elite Dangerous
85

“Das großartige Vor-Ort-Gefühl und die überzeugende Cockpit-Simulation heben das Spiel in der Virtual Reality auf eine neue Stufe.”

Test: Elite Dangerous
81

“Große spielerische Freiheit und trotz der Beschränkung auf Gamepads ein hervorragendes Fluggefühl zeichnen das etwas altmodische Onlineabenteuer auch auf Xbox One aus.”

Leserwertung: 79% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Elite Dangerous: Arena: PvP-Kämpfe als eigenständiges Spiel veröffentlicht

Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Development
Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Development - Bildquelle: Frontier Development
Frontier Developments hat soeben Elite Dangerous: Arena für PC veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um eine eigenständige Version der PvP-Kämpfe (CQC: Close Quarter Combat). Der Arena-Ableger kostet 6,75 Euro (Frontier Store, Steam). Spieler von Elite Dangerous: Arena und Elite Dangerous können ebenfalls mit- bzw. gegeneinander antreten.

"Elite Dangerous: Arena ist eine völlig neue Art von Multiplayer-Shooter, der kompetitiven Spielern die Möglichkeit gibt, packende Raumschlachten zu erleben und Spieler auf der ganzen Welt herauszufordern", so David Braben (CEO). "Wir führen den Close Quarter Combat auf Events überall auf der Welt vor, und wo er auch gespielt wird, er kommt unheimlich gut an."

"Alle Spieler von Elite Dangerous können bereits im Rahmen des Hauptspiels auf die PvP-Nahkämpfe zugreifen und dürfen sich dank Elite Dangerous: Arena auf neue Herausforderungen freuen, wenn sich neue Piloten dem Kampf anschließen. Spieler, die Elite Dangerous: Arena kaufen und später Teil des epischen Elite-Dangerous-Universums werden wollen, bekommen beim Kauf des Hauptspiels den vollen Preis von Elite Dangerous: Arena gutgeschrieben."

Features: Close Quarter Combat (laut Hersteller):
  • Vier wendige, kampferprobte Raumschiffe: Zur Auswahl stehen Federal und Imperial Fighter, Eagle und Sidewinder.
  • Verschiedene taktische Möglichkeiten mit anpassbarer Ausrüstung, die nach und nach freigespielt wird.
  • Vier Arenen: Elevate mit seiner überwältigenden Aussicht, das Abbaugebiet Cluster Compound, die Raumstation Asterias Point und der gefrorene Asteroidengürtel Ice Field.
  • Drei Spielmodi für jeweils bis zu acht Spieler: Free for All, Team Deathmatch und Capture the Flag.
  • Realistisches, wendiges Raumschiff-Handling dank der fortschrittlichen Simulations-Technologie von Elite Dangerous.

Alle Spieler von Elite Dangerous: Arena und Elite Dangerous können am Turnier "Close Quarter Combat Championships" (100.000 Dollar) teilnehmen. Die Vorauswahl findet in mehreren Durchgängen im Frühjahr und Sommer statt. Die Gewinner der Auswahlrunden erhalten schließlich eine Einladung zum Finale.

Letztes aktuelles Video: Arena


Quelle: Frontier Developments

Kommentare

Wanderdüne schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:Also kann man parkende Schiffe an Stationen abschießen? Habe ich mich bisher nie getraut. (ist aber auch ein ganz schöner Arschlogzug)

Ich sollte dazu sagen, dass ich nicht auf einer Station sondern auf einer Planetenoberfläche geparkt habe :wink:
casanoffi schrieb am
Klar, kann ich auch gut verstehen, dass es vielen Spielern nicht schmeckt, wenn sich jemand im Solo verkriecht und die Welt dadurch leerer wird.
Aber, wie schon erwähnt, E:D ist eben kein PvP-Spiel.
Es ist eine Space Simulation - und im Weltraum hört man eben keinen schreien :mrgreen:
Balmung schrieb am
Naja, ich kann sie schon etwas verstehen. Jeder Spieler der sich eben im Solo verkriecht ist ein Spieler weniger der den Open bevölkert und damit ein Spieler mehr weswegen es leerer wirkt. Aber ehrlich gesagt scheint man im Open diesen Spielern auch gut aus dem Weg gehen zu können, wenn man bestimmte Systeme meidet. Was auch daran liegt, dass man eben nicht mehr wie am Anfang sein Bounty einfach bei einem NPC wegkaufen kann. Wenn ein Kopfgeld ausgestellt ist, dann bleibt das für mindestens 7 Tage stehen und dann kommen eben die Kopfgeldjäger ins Spiel, die wiederum solche Piraten jagen. ;)
Aber keine Angst, im offiziellen Forum heulen die PvPler trotzdem wie immer rum wie schlecht balanciert ihr PvP doch wäre und das unbedingt geändert werden muss. Also das übliche Geheule, am Besten man hält sich aus gewissen Bereichen im offiziellen Forum raus, beruhigt die Nerven. ^^
casanoffi schrieb am
Balmung hat geschrieben:Naja, Spieler können ja auch Piraten spielen und sich so ihr Geld verdienen, von daher ist PvP durchaus ein Teil von ED, aber es ist eben nur ein Teil und nicht der Hauptteil.

Danke für das Stichwort Piraterie :D
Diese Beschäftigung ist tatsächlich ein Teil von E:D, der zu 100% auf PvP ausgelegt ist - Frontier sei Dank und hat uns den Solo-Modus gegeben ^^
Ich muss immer wieder lachen, wenn ich das Geheule lese, von wegen dieser und jener Feigling loggt sich einfach in den Solo und kann unbesorgt Kohle scheffeln.
Als wäre es das schlimmste auf der Welt, wenn jemand einfach mal Spaß für sich selbst haben kann, ohne dass diese geborenen Spielverderber etwas dagegen tun können :ugly:
Balmung schrieb am
Naja, Spieler können ja auch Piraten spielen und sich so ihr Geld verdienen, von daher ist PvP durchaus ein Teil von ED, aber es ist eben nur ein Teil und nicht der Hauptteil. PvP Spieler, aber auch PvE Spieler, bilden sich nur gern all zu leicht ein ein Spiel wäre nur hauptsächlich für sie entwickelt worden. Aber gut, dieser Egoismus unter den Spielern ist ja schon lange nichts neues mehr.
Ich fand schon immer ein online Spiel sollte möglichst vielschichtig in der Hinsicht sein und alle möglichen Arten zu spielen zusammen zu bringen. Leider verhalten sich PvP Spieler aber oftmals nicht gerade positiv zuträglich im Spiel. Wenn sie einen völlig wehrlosen Spieler abknallen geht ihnen trotzdem einer ab. Gerade wer aber als Pirat sein Geld verdienen will, der sollte nicht im Kopf haben jeden Spieler über den Haufen zu schießen, denn so kommt er nicht an seine Fracht ran, die er dann für Credits verkaufen kann.
Aber zum Glück hat ED ja noch den Solo Modus, in dem ich dann auch meist unterwegs bin. Klar würde ich gern im Open spielen, aber solche Spieler würden mir auf Dauer den Spaß ruinieren, da ich nämlich einfach so spiele und nicht optimiert um so viele Credits wie nur möglich in kürzester Zeit zu machen (Credits kommen von selbst nebenher rein), schwimme ich nicht in Credits und die Versicherung tut bei größeren Schiffen dann doch ziemlich weh. Bei einer gut ausgestatteten Asp Explorer, was immer noch ein kleines Schiff ist, zahlt man gerne mal über 1 Million Credits. Da hab ich keine Lust mich als Zielscheibe für einen Spieler zu präsentieren, damit er "aus Spaß" mich einfach mal abknallt, weil er es kann. Das könnte er auch so, bin ein lausiger PvP Spieler, aber ich hätte schon gerne eine Chance mich wehren zu können. :P
schrieb am

Facebook

Google+