Spielkultur: ProSieben MAXX stellt TV-Übertragung der "Eleague" (Counter-Strike: Global Offensive) aufgrund des Amoklaufs in München ein - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

ProSieben MAXX stellt TV-Übertragung der "Eleague" (Counter-Strike: Global Offensive) aufgrund des Amoklaufs in München ein

Spielkultur (Sonstiges) von 4Players
Spielkultur (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Auf dem TV-Sender ProSieben MAXX wurden seit dem 1. Juni (jeweils am Mittwoch) die Highlights aus der professionellen Liga "Eleague" in Counter-Strike: Global Offensive im Fernsehen übertragen. Auch auf dem hauseigenen Twitch-Channel wurden Partien gezeigt. Als Reaktion auf den Amoklauf in München und die wieder entflammte "Killerspiel-Diskussion" (zum Kommentar) entschieden sich nun die Verantwortlichen bei ProSieben, keine "Ego-Shooter-Spiele" mehr zu zeigen und somit auch die Eleague nicht mehr auszustrahlen. In der Erklärung heißt es: "Aufgrund der jüngsten Ereignisse in München wollen wir zurzeit keine Ego-Shooter-Spiele wie CS:GO überragen. Vielen Dank für euer Verständnis". Bei Facebook wird die Entscheidung ziemlich kritisch kommentiert, aber auch über 1.200 Mal wurde der "Gefällt-mir-Button" bemüht. Bei Twitter heißt es lediglich:


Richard Lewis, Host und Editor der Eleague, sagte in einem Statement gegenüber Kicker eSports: "In Deutschland gibt es einige der strengsten Zensur-Gesetze, wenn es um Videospiele geht. Sie indizieren dort 'Mortal Kombat' und zensieren Blut in Spielen. Diese Tatsache sollte in sich selbst schon ein paar Fragen aufwerfen. Ein Ort, an dem Videospiele so hart zensiert werden, und sie werden trotzdem dafür verantwortlich gemacht. Momentan kann, denke ich, jedoch jeder die Entscheidung in einer so sensiblen Zeit verstehen."

Die Übertragung der Eleague setzt in Zukunft 99Damage fort, damit "ein deutscher Livestream für die Community bestehen bleibt". Moderator Matthias 'Knochen' Remmert hat ebenfalls ein Statement zu dem Geschehen verfasst. Es folgt ein Auszug aus der Stellungnahme: "Ich finde es sehr sehr schade, dass eine solche Tat nun diese Folgen hat und man nicht weiter die Chance dazu hat, der breiten Masse zu zeigen, dass eSport ein Sport ist, wie professionell es zur Sache geht und auch wie Fans die Spiele mit Faszination genießen. Nichtsdestotrotz kann man zumindest das aktuelle Sommermärchen von mousesports dann im Stream weiter verfolgen und ich hoffe, dass die deutsche Community bei den letzten Spielen mit voller Unterstützung dabei ist. Es war für mich eine sehr schöne Reise, die deutsche eSport-Szene würdig mit CS:GO im TV-Programm zu vertreten und danke allen Zuschauern und vor allem den Zuschauern, welche kontinuierlich mit uns am Format gearbeitet haben durch ihr Feedback. Ebenso möchte ich mich bei ProSiebenSat.1 bedanken, die uns das Format ermöglicht und uns das Vertrauen gegeben haben. Die Entscheidung muss man so nun akzeptieren, auch wenn ich mir einen anderen Umgang mit dem Thema gewünscht hätte."

Quelle: ProSieben, 99damage, Kicker, Facebook, Twitter

Kommentare

Isegrim74 schrieb am
Bei Facebook wird die Entscheidung ziemlich kritisch kommentiert, aber auch über 1.200 Mal wurde der "Gefällt-mir-Button" bemüht.

Was soll das denn bitte für ein Indikator sein? Im Fratzenbuch klickt doch jeder gleich auf den "Like"-Button ... mittlerweile hat man ja Emotes, damit man auch mal einen "dislike" nachahmen kann, wobei hier letztlich eben doch wieder nur der "Like" gezählt wird. Also den Satz hätte man sich sparen können, weil er null Nachweiskraft zu dem Thema hat.
Finde es eh lächerlich, dass wieder mal Spiele als Gründe für den Amoklauf herhalten müssen. Erbärmlich, diese Ignoranz!
Kaaruzo schrieb am
ZackeZells hat geschrieben:Anscheinend war für Syrien/Irak die Resolution nicht brauchbar - Ergebnis war der Angriff 1948.

Spricht wohl Bände über jene fünf Länder, die nach einer demokratischen Abstimmung ein anderes Land feige überfallen.
ZackeZells schrieb am
Ave o`Temeter :anbet:
gaetemou hat geschrieben:wundern tut das doch nur noch die AFFEN!!PROpaganda 7 ist teil der BILD,Bertelsmann gruppe..genau wie dises scheiss seite auch..also erwartet keine WAHRHEIT hier..Und der drecks sstaat muss ja nen schuldigen finden..haha..ich mach ne wette ...IRGENWANN WACHT IHR AUCH AUF!!Ach ...jetzt hätt ichs fast vergessen....diese scheiss seite ist auch teil dieser GRUPPE!!haha

Was ist bei dir so los, zuviel in der online Ausgabe von bErtelsmann, Springer und Co. gewildert? Liest sich so zerzaust, fast schon reisserisch wie die Bild-Überschriften, voll plakativ.
Temeter  schrieb am
Wenn die Bild jemals zu einer Verschwörung fähig ist, dann bin ich Karl Franz, Imperator des deutschen Kaiserreichs! :lol:
gaetemou schrieb am
wundern tut das doch nur noch die AFFEN!!PROpaganda 7 ist teil der BILD,Bertelsmann gruppe..genau wie dises scheiss seite auch..also erwartet keine WAHRHEIT hier..Und der drecks sstaat muss ja nen schuldigen finden..haha..ich mach ne wette ...IRGENWANN WACHT IHR AUCH AUF!!Ach ...jetzt hätt ichs fast vergessen....diese scheiss seite ist auch teil dieser GRUPPE!!haha
schrieb am

Facebook

Google+