Hellgate: London: EULA-Erläuterungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Flagship Studios
Publisher: Namco / EA
Release:
30.10.2007
Test: Hellgate: London
81

“Motivierende Monstermetzelei und Gegenstandsjagd mit einigen Schwächen in Atmosphäre und Präsentation!”

Leserwertung: 74% [20]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Hellgate: EULA-Spaß

Auf der offiziellen Webseite von Hellgate: London meldet sich Flagships Community-Manager zu Wort und äußert sich zu den Lizenzbedingungen der in der vergangenen Woche veröffentlichten SP-Demo. Die haben wohl für Verwirrung oder gar Unmut bei diversen Spielern gesorgt.

Man stellt klar, dass der Recher vom Spiel nicht hinsichtlich persönlicher Informationen durchsucht wird - die einzigen persönlichen Informationen, die die Betreiber erhalten, seien die, die der Spieler bei der Accounterstellung oder Teilnahmen an Wettbewerben bereitstellt.

Das EULA sei in dieser Hinsicht umfangreich gewesen, weil Flagship schließlich auch feststellen können muss, ob der Spieler irgendwelche Hacks bzw. Cheats verwendet. Dazu kann es auch nötig sein, den Speicher bzgl. parallel laufender Applikationen zu scannen. Was nicht ungewöhnlich sei und von anderen MMO-Spielen ähnlich gehandhabt werden würde.

Ebenfalls angesprochen wird das Thema In-Game-Werbung: Die, so Flagship, "dient in erster Linie dazu zu simulieren, wie London in der Wirklichkeit aussieht." Man habe dies nicht nur gemacht, um Geld zu verdienen. Und die Zusammenarbeit mit Massive sei wesentlich effizienter, andernfalls müsste man schließlich mit jeder Firma einzeln verhandeln. Es wird auch klargestellt, dass Electronic Arts (Vertrieb) nichts mit den Sicherheitsmechnismen oder der Werbung zu tun hat.


Kommentare

gracjanski schrieb am
ich versteh es echt nicht, wie bedeppert man sein um, um werbung in den games auch noch zu verteidigen. als ob nicht schon genug konsumterror vorherrschen würde.
choker schrieb am
step2ice hat geschrieben:Aha, und was willst du damit sagen!?
Das Werbung ein Naturgesetz ist?

wenn du es so runterbrechen willst, ja.
step2ice hat geschrieben:Oder vielleicht das man als armes Menschlein gar nicht anders kann als Werbung zu konsumieren?

da hast du mich falsch verstanden. denn genau das ist mein anliegen. es kommt genau darauf an, wie man damit umgeht.
step2ice hat geschrieben:Natürlich werde ich weiterhin an Werbeplakaten in der Stadt vorbeigehen.
Und die werden wahrscheinlich nie verschwinden, allerdings brauche ich das Ganze nicht auch noch virtuell.
Währet den Anfängen.

da kommst du wohl ein bischen spät. ich erinnere mich noch sehr gut an ein jump'n'run, welches rein aus werbezwecken, von einer firma die verpackte salamiewürste im kleinformat vertreibt, herausgegeben wurde. das ist über ein jahrzehnt her und sicherlich kein einzelfall.
step2ice hat geschrieben:Und was Werbung in Spielen angeht, bis jetzt habe ich noch nicht ein schlagkräftiges Argument gehört, warum Werbung in erfolgreichen Spielen
unbedingt von Nöten ist. Da geht es zu 100% um mehr Geld.
Wenn eine Softwareschmiede darauf angewiesen ist, dass Werbung in ihrem Spiel vorkommt, dann stimmt da schon im Vorfeld was nicht und vielleicht wäre es besser, man würde das Spieleentwickeln dann gleich sein lassen.

ich finde geld ist, aus sicht der entwickler, wohl das schlagkräftigste argument überhaupt. denke nicht das ich ein verfechter dieses systems bin, ich benenne es nur.
step2ice hat geschrieben:PS.
Der Tag an dem Rockstar echte Werbung in GTA einbaut, ist der Tag wo ich den Controller aus der Hand legen werde.
Mark my words.

kauf dir...
step2ice schrieb am
choker hat geschrieben:
bzgl. werbung
werbung ist überall. sie begegnet euch auf schritt und tritt. wenn ihr den fernseher anmacht, ein auto kaufen wollt, selbst wenn ihr in euren rechner schaut, werdet ihr dort viele kleine bunte bildchen sehen. es gibt sie in schriftlicher, bildhafter, verbaler form. manchmal sogar noch viel subtiler.

Aha, und was willst du damit sagen!?
Das Werbung ein Naturgesetz ist?
Oder vielleicht das man als armes Menschlein gar nicht anders kann als Werbung zu konsumieren?
Also bitte.
Ich sag dir jetzt mal wie ich das mache.
1. Ich schaue keinerlei Sender die sich durch Werbung finanzieren.
2. Ich kaufe kein Spiel das reale bzw. aggressive Werbung enthält (Splinter Cell 3, Battlefield 2142, Fight Night etc.)
3. Ich kaufe Produkte nach Nutzen und nicht nach image.
4. Höre keine Radiosender/Radiosendungen die Werbespots laufen haben.
Und falls ich beim Zahnarzt mal den Spiegel lese, dann glaubst du gar nicht wie schnell ich weiterblättern kann wenn es darauf ankommt.
Fazit.
Ein bischen Wille und Vernunft und schon kann man diesem Trend entgegen wirken.
Vielleicht sollte der ein oder andere hier im Forum auch mal seine Konsumgeilheit einschränken, tut richtig gut. :D
Natürlich werde ich weiterhin an Werbeplakaten in der Stadt vorbeigehen.
Und die werden wahrscheinlich nie verschwinden, allerdings brauche ich das Ganze nicht auch noch virtuell.
Währet den Anfängen.
Und was Werbung in Spielen angeht, bis jetzt habe ich noch nicht ein schlagkräftiges Argument gehört, warum Werbung in erfolgreichen Spielen
unbedingt von Nöten ist. Da geht es zu 100% um mehr Geld.
Wenn eine Softwareschmiede darauf angewiesen ist, dass Werbung in ihrem Spiel vorkommt, dann stimmt da schon im Vorfeld was nicht und vielleicht wäre es besser, man würde das Spieleentwickeln dann gleich...
ssmurf schrieb am
zitat EULA (demo hellgate)
Consent to Use of Data. You agree that EA, its affiliates, and each Related Party may collect, use, store and transmit technical and related information that identifies your computer, including without limitation your Internet Protocol address, operating system, application software and peripheral hardware, that may be gathered periodically to facilitate the provision of software updates, dynamically served content, product support and other services to you, including online play. EA and/or the Related Parties may also use this information in the aggregate and, in a form which does not personally identify you, to improve our products and services and we may share that aggregate data with our third party service providers.
zitat ende
die erlaeuterungen bzw. darstellungen seitens der fss hat absolut gar nichts mit der aufregung zu tun.
in der EULA steht explizit dass mehr als nur der speicher gescannt wird und dass die daten an dritte weitergegeben werden.
in einem hellgate fan-forum gabs dazu ne ziemlich treffende aussage.
sinngemaess sagte wer: "wenn ich kacken gehe hab ich auch nix zu verbergen, mach aber die tuer zu."
es ist schon ziemlich traurig wie bereitwillig leute ihre persoenlichkeitsrechte bzw. ihre privatsphaere aufgeben. mir persoenlich ist ein drittklassiges game (dazu ists in den letzten 3 monaten "verkommen") das nicht wert.
gruss
David T. schrieb am
choker hat geschrieben:guten abend. (um ihnen her T. nicht zu nahe zu treten und dem forum den gebührenden respekt zu zollen, eben eine andere anrede.)
wer hat gesagt das werbung im sinne und zum wohl der allgemeinheit steht? profit ist wohl der einzige plausible grund. leider entzieht sich mir die logik wenn ich sage: "hier, ich geb euch noch ein bischen geld, dafür dürft ihr mir aber keine werbung zukommen lassen." die werbung gehört numal mit zum produkt und ist älter als wir alle zusammen.
sehr schön formuliert herr choker!!!eine erfrischende ausdrucksweie,welche man nicht all zu oft in einem forum wie deisem wiederfindet!!
schrieb am

Facebook

Google+