Hellgate: London: EA wird Co-Publisher - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Flagship Studios
Publisher: Namco / EA
Release:
30.10.2007
Test: Hellgate: London
81

Leserwertung: 74% [20]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Hellgate: London - EA wird Co-Publisher

Electronic Arts wird als Co-Publisher (neben Namco Bandai) beim Ego-Shooter/Rollenspiel Hellgate: London auftreten, dies wurde jetzt vertraglich besiegelt. Genauere Details zum Deal und welche Regionen EA mit Hellgate: London-Versionen versorgen darf, sind bisher nicht verraten worden.


Quelle: VE3D

Kommentare

RueDIGGER schrieb am
leifman hat geschrieben:ich verstehe nicht ganz was ihr in diesem fall gegen ea habt!
allem anschein nach hat flagship studios bzw. liefert flagship studios ein ordentliches spiel ab! und in dem fall ist es doch gut auf die infrastruktur von ea zurückgreifen zu können, oder?
leider scheinen einige immer noch nicht den unterschied zwischen publisher und entwickler zu verstehen!
ea die in diesem fall nur als publisher auftreten, sind für die veröffentlichung, reproduktion und die verteilung (distribution) von hellgate zuständig, sie erhalten das recht diesen titel zu veröffentlichen, zu vervielfältigen und zu verteilen!
jedoch haben sie keinen einfluss auf kommende titel, also selbst wenn ea sich weinend nackt vor flagship stellt und nach hellgate 2 bettelt liegt die entscheidung bei bill roper ob ein nachfolger kommt ;)
greetingz
das kommt wohl drauf an. bill roper ist immer noch ne andere liga. aber man sieht ja was aus dice (battlefield) geworden ist...
leifman schrieb am
iqunimatirx hat geschrieben:da hätten die auch bei Blizzard bleiben können
da ist es sicherlich nicht schlechter eher im gegenteil
wer hätte bei blizzard bleiben können? flagship studios? bill roper?
wieso bleiben können? ist blizzard für flagship mal als publisher aufgetreten?
also nochmal ganz langsam:
bill roper arbeitete als entwickler für blizzard, blizzard wurde von vivendi übernommen, bill roper packte wegen unstimmigkeiten seine sachen und gründete mit ein paar ebenfalss ex-mitarbeitern von blizzard, flagship studios, flagship studios hat nun namco als publisher und ea dazu noch als co!
also aus die maus...
greetingz
iqunimatrix schrieb am
da hätten die auch bei Blizzard bleiben können
da ist es sicherlich nicht schlechter eher im gegenteil
rezman schrieb am
:/ so ein mist ich kauf das spiel nicht EA wird nicht unterstützt in keiner form!
leifman schrieb am
ich verstehe nicht ganz was ihr in diesem fall gegen ea habt!
allem anschein nach hat flagship studios bzw. liefert flagship studios ein ordentliches spiel ab! und in dem fall ist es doch gut auf die infrastruktur von ea zurückgreifen zu können, oder?
leider scheinen einige immer noch nicht den unterschied zwischen publisher und entwickler zu verstehen!
ea die in diesem fall nur als publisher auftreten, sind für die veröffentlichung, reproduktion und die verteilung (distribution) von hellgate zuständig, sie erhalten das recht diesen titel zu veröffentlichen, zu vervielfältigen und zu verteilen!
jedoch haben sie keinen einfluss auf kommende titel, also selbst wenn ea sich weinend nackt vor flagship stellt und nach hellgate 2 bettelt liegt die entscheidung bei bill roper ob ein nachfolger kommt ;)
greetingz
schrieb am

Facebook

Google+