Age of Conan: Hyborian Adventures: Update 5.6 veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Funcom
Publisher: Eidos
Release:
kein Termin
23.05.2008
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Age of Conan: Hyborian Adventures
82

“Eine interessante, aber noch unpolierte Alternative für Online-Rollenspieler, bei der vor allem Kulisse und Kampfsystem überzeugen.”

Leserwertung: 75% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Age of Conan - Update 5.6

Age of Conan: Hyborian Adventures (Rollenspiel) von Eidos
Age of Conan: Hyborian Adventures (Rollenspiel) von Eidos - Bildquelle: Eidos

Das Update 5.6 "Nächte der verlorenen Seelen" ist auf die Live-Server von Age of Conan aufgespielt worden. Neben einem neuen Jahreszeiten-Ereignis und dem Gruppen-Dungeon "Der Eisenturm" führt dieses Update das System mit den Veteran-Belohnungen ein. Außerdem hat FunCom die Preise für längerfristige Abos gesenkt: Ab sofort wird das drei-monatige Abo einen Preisnachlass von 20%, das sechs-monatige Abo einen Nachlass von 30% und das zwölf-monatige Abo einen Nachlass von 45% im Vergleich zum ein-monatigen Abo bieten. Der Nachlass ist also mehr als zweimal so hoch wie zuvor.

Neues Gruppen-Dungeon - Der Eisenturm
Der Eisenturm ist ein Gruppen-Dungeon für Spieler ab Stufe 78. Er steht im Herzen des Gesindeviertels und bildet den Höhepunkt der epischen Geschichte des Gesindeviertels von Tarantia. Die Spieler setzen ihre Abenteuer nach der Beendigung des Konfliktes zwischen den Dockratten, den Krähen und den Gesindetöchtern fort.

Veteran-Belohnungen
Das neue System arbeitet mit Veteranenpunkten, die die Spieler für jeden Monat ihres Abonnements erhalten. Die Zahl der Punkte erhöht sich abhängig von der Laufzeit des Abonnements. Ihr könnt neue Begleiter, nützliche Gegenstände und weitere Belohnungen erhalten. Alle 6 Monate erhöht sich die Menge an Belohnungen, sodass treue Spieler noch mehr Punkte bekommen werden.

        * Monat 1 bis 6 - 6 Punkte pro Monat
        * Monat 7 bis 12 - 8 Punkte pro Monat
        * Monat 13 bis 18 - 10 Punkte pro Monat
        * Monat 19 bis 24 - 12 Punkte pro Monat
        * ...und so weiter.

Die NPCs, bei denen ihr die Veteranenbelohnungen erhalten könnt, stehen in Alt-Tarantia in der Nähe der großen Bibliothek, in Khemi am Hafen und in Dorf Conarch nahe dem aquilonischen Handelsposten.

Neues Jahreszeiten-Ereignis!
Taucht ein in die Nächte der verlorenen Seelen - ein neues Jahreszeiten-Event. Stellt Euch neuen Quests und sichert Euch grandiose neue Belohnungen! Die meisten Spieler werden einen Brief in ihrem In-Game Postfach erhalten, der die Questreihe startet. Die erste Aufgabe wird sein mit dem "Geist des Gelehrten" zu sprechen, der in den Gärten von Alt-Tarantia umherwandert. Ihr könnt auf diese Weise die Quest starten, auch wenn ihr den Brief nicht erhalten habt.

Allgemein
- Es gibt einen neuen Wiederaufstehungsort in der Nähe des Friedhofs im Gesindeviertel von Tarantia
- Wenn ein Zauberspruch das Mana eines anderen Spielers erhöht, wird jetzt nicht mehr im Chat stehen ihr habt es verringert. Außerdem wird der Text jetzt im richtigen Chatfenster angezeigt
- Ihr solltet nicht mehr ohne bestimmte Körperteile Wiederauferstehen, nachdem ihr mit einem Fatality von einem NPC getötet wurdet.
- Verschiedene Welt-Gestaltungsprobleme in Alt-Tarantia wurden behoben

Klassen
    Eroberer
        * Formation: Geplänkel heilt nun wieder wie geplant die umgebenden Spieler
    Nekromant
        * Verfall wird jetzt auch Ziele mit voller Gesundheit schädigen
        * Gefrorener Leib sollte jetzt wie gedacht den Schaden von Eisschlag, Gefrorener Leib und Abkühlung erhöhen.
        * Da Seelenplünderung jetzt ein Ein-Punkte-Talent ist, wird die Beschreibung nicht mehr auf mehrere Talentpunkte verweisen.
    Herold des Xotli
        * Entweihende Essenz, Leichnam-Form und der Avatar des Xotli haben jetzt bessere Morph-Effekte

Raids
    Vistrix
        * Die Abklingzeit von Vistrix' Fluch wurde verringert
        * Die Wirkdauer von Quälende Dämpfe wurde verringert
        * Es wurde ein Problem behoben, das Vistrix daran hinderte korrekt zurückgesetzt zu werden

Quests
    * Atzels Reich: Es sollte den Spielern jetzt wieder möglich sein die Quest "Entführung & Folter"

NPCs / Gegner
    * Xibaluku: Es besteht nun die Möglichkeit, dass Iziel-Al'zeep epische Belohnung bei sich hat!
    * Zitadelle des Schwarzen Ringes: Es wurde ein Problem behoben, das den Incubus und die Succubus daran hinderte korrekt zurückgesetzt zu werden.

PvP Minigames
    * Capture the Skull: Es ist nicht mehr möglich gegnerische Schädel aufzusammeln, während der eigene gestohlen ist.


Quelle: Funcom

Kommentare

Summer-Rain schrieb am
Danke für den Tipp, hatte DDO schon ganz aus den Augen verloren, zieh es mir grade und werd mal reinschauen.
Ohja, diese künstliche Content-Streckung, eigentlich doch total lächerlich, wäre da nicht ein Problem: Die überwiegende Anzahl der Spieler macht es mit!
Wenn einer sein tolles neues Epic-Flug-Vieh hat, wollens andere auch haben und investieren einfach mal 20 Stunden reine Spielzeit für absolut stupides Gefarme.. und das immer und immer wieder.. mit jedem Patch aufs neue, dabei hat das in den wenigsten Fällen noch was mit Spielspaß zu tun, sondern artet schlichtweg in Arbeit aus.
Beim Aufleveln lass ich mir das ja noch ansatzweise gefallen, sofern das Monster-kloppen durch neue Fähigkeiten immer wieder abwechslungsreicher wird, ich spannende, komplexe Questreihen geboten krieg und es auch regelmäßig Gruppenquests/Instanzen gibt, ich spiel schließlich ein Onlinegame ;) Aber den Endcontent zum Großteil als stumpfes Gefarme zu gestalten, find ich mehr als nur arm.
Zulustar schrieb am
Summer-Rain hat geschrieben:Zur Zeit schau ich mir das kostenlos spielbare Runes of Magic an, spielt sich eigentlich fast genauso wie WoW, aber ist im Augenblick beim anfänglichen Leveln ganz unterhaltsam... aber ich bin für weitere Tipps offen ;)

Ich bin auch durch mit AoC durch, ein typischer Genrevertreter des Grafikblenders. Wenn du mal ein neues innovatives Gameplay im mmozirkus ausprobieren willst, dann versuch mal DDO.com das ist Dungeons & Dragons Online, das Game ist sehr nice und free to play. Bisher hat mich das von allen bisher gezockten MMO's Kampsystemen am besten gefallen, ich hab 4 jahre WoW und 3 Monate AoC gezockt und GW gefiel mir gar nicht.
Das schlimme an einen Onlinerpg ist, das alle Spiele künstlich versuchen den Spieler länger bei Stange zu halten, bspw die x-Tagesquests in WoW(für irgendwelche Drachenreittiere aber hauptsächlich um den Protagonisten 100hlang den selben scheiss für irgend einen Fraktionsruf zu machen), die völlig unnötig wären, könnten die Rüssis von Schmieden repariert werden. Würden Flugtiere bspw via Elitequestreihe verteilt.
Aber hier gehts um AoC, ein Spiel das längst hätte abgestellt werden müssen. Aber da hat sich ein Publisher mit Mio ausm Fenster gelehnt und brauch nun weitere Mio um die verlorenen Mio wieder reinzubekommen.
Summer-Rain schrieb am
KleinerMrDerb hat geschrieben:Aber grad als alter Ultima Online Hase sollte man erst recht erkennen, dass UO einfach kein Spiel für die Masse ist!
Es ist eigentlich nichtmal mehr wirklich ein Spiel sondern eher ein "Second Life" im Fantasy Gewand! (eine Simulation also)
Sowas macht mir persönlich überhaupt keinen Spaß.
Ich will nicht erst kein fiktives Wirtschaftssystem erlenen müssen etc. pp um überhaupt was zu erreichen!
Selbes gilt für z.B. Eve Online!
Das Spiel bietet einem auch wahnsinnig viel und für diejenigen die sowas mögen ist es die Offenbarung aber für einen der einfach nachm Feierabend noch ne kleine Instanz machen will ist sowas überhaupt NICHTS!

Geb ich dir recht, ich hab Ultima Online auch hauptsächlich auf einem Rollenspiel-Freeshard gespielt, da stand das miteinander mit den anderen Spielern im Vordergrund ;)
Wenn man dann nach 2 Jahren mit den meisten der 200 Spielern die sich abendlich auf dem Server tumelten, schonmal real nen Bierchen getrunken hat und die ganze Community überschaubar ist und sich kennt, ist das noch ein ganz anderes Spielerlebnis, hät ich wohl gleich dazu schreiben sollen.
Ansonsten stört mich an den meisten MMORPGS schlichtweg die Innovationslosigkeit, die meisten Games spielen sich wirklich entsetzlich gleich und klauen schamlos Features bei der Konkurrenz zusammen. Wenn man das gut macht, spricht da ja nichts gegen (siehe WoW), aber die meisten MMORPGS bieten halt nichts was sie wirklich einzigartig macht.
DextersKomplize schrieb am
a.user hat geschrieben:
DextersKomplize hat geschrieben:
artmanphil hat geschrieben:Wasn das fürn abfälliger Kommentar. Spiels erst mal, dann weisst Du, wieso AoC ein wirklich gutes RPG ist.

Er hat doch vollkommen Recht...spiel du erstmal ein richtig gutes (Online-)RPG, dann weisste wieso AOC so scheisse war, ist und immer sein wird...
Btw, will jmd meine Collectors Edition kaufen? :D

ne, du liegst falsch. von der atmosphäre und dem spieledesign her ist eines, wenn nicht gar das beste online rpg ever. aber es ist technisch ne katastrophe gewesen (wenna uch cniht ganz so schlimm wie warhammer online) und einfach in einem sau unfertigen zustand zu release. ganze talent-unterbäume funktionierten nicht oder nicht richtig.
aber ich habe kaum ein online rpg gesehen, dass so eine atmosphäre aufbauen konnte. ne schande wie es versaut wurde.

Die Technik war sicher nicht mein Kritikpunkt. Klar war es damals nervig, aber darüberh ätte man hinweggesehen, wenn man wenigstens ein durchdachtes Spiel auf die beine gestellt hätte.
Aber das fing beim Respawn an, das ging beim völlig unlogischen Mob"add"verhalten weiter und hörte bei den absolut lächerlichen Skills bzw. deren Beschreibungen auf.
Die Grafik war, top, jaja, aber es ist auch nur ein Blender.
Du hast nachwievor nur ein Anfangsgebiet, wo alles SEHR atmosphärisch ist, danach nimmt es ganz stark ab.
Und erzähl mir jetzt nicht das du auf level 40-50 immer noch das gleiche Feeling hattest wie am Anfang.
Und die ganzen Instanzen, ey wie dämlich waren die Mobs da fast alle? Das waren alles "hau drauf und dann sindse irgendwann tot"-Bosse.
Und ja, ich weiß wovon ich rede, ich hab das Spiel inner Beta gespielt und zum Start hinweg für einige Monate...dummerweise.
Ich weiß, sie ham viel gepatcht,...
KleinerMrDerb schrieb am
Summer-Rain hat geschrieben:Tja, das ist die große Frage.
Für jemanden wie mich, der mit Ultima Online angefangen hat und dann
Everquest, Dark Ages of Camelot, Neocron, Everquest 2, WoW, Age of Conan, Herr der Ringe Online, Warhammer Online und sicher noch das ein oder andere MMORPG (an)gespielt hat, gibts zur Zeit nichts gescheites, alles fühlt sich so ausgelutscht und tausendfach kopiert an.

Aber grad als alter Ultima Online Hase sollte man erst recht erkennen, dass UO einfach kein Spiel für die Masse ist!
Es ist eigentlich nichtmal mehr wirklich ein Spiel sondern eher ein "Second Life" im Fantasy Gewand! (eine Simulation also)
Sowas macht mir persönlich überhaupt keinen Spaß.
Ich will nicht erst kein fiktives Wirtschaftssystem erlenen müssen etc. pp um überhaupt was zu erreichen!
Selbes gilt für z.B. Eve Online!
Das Spiel bietet einem auch wahnsinnig viel und für diejenigen die sowas mögen ist es die Offenbarung aber für einen der einfach nachm Feierabend noch ne kleine Instanz machen will ist sowas überhaupt NICHTS!
schrieb am

Facebook

Google+