Age of Conan: Hyborian Adventures: Update 7 ist verfügbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Funcom
Publisher: Eidos
Release:
kein Termin
23.05.2008
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Age of Conan: Hyborian Adventures
82

“Eine interessante, aber noch unpolierte Alternative für Online-Rollenspieler, bei der vor allem Kulisse und Kampfsystem überzeugen.”

Leserwertung: 75% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Age of Conan - Update 7 ist verfügbar

Age of Conan: Hyborian Adventures (Rollenspiel) von Eidos
Age of Conan: Hyborian Adventures (Rollenspiel) von Eidos - Bildquelle: Eidos

Abseits einiger Korrekturen und Verbesserungen erweitert das kürzlich veröffentlichte "Update 7" die PvP-Möglichkeiten mit den "Schreinen von Bori". Außerdem werden die PvP-Stufen 6 bis 10 eingeführt, einschließlich eines neuen PvP-Token-Systems, durch das die Spieler Zugriff auf die neuen Grad 2-PvP-Rüstungen erhalten. Daneben gibt es noch ein geheimnisvolles Event (Das Silberne Atrium) mit Einzelquests und einer Gruppenquest sowie ein neues regionales System für schnelles Reisen.

Neuer PvP-Inhalt - "Schreine von Bori"

Mit Schreine von Bori erwartet die Spieler ein aufregender, gildenbasierter PvP-Konflikt in einem Außenbereich mit Übernahmezielen am cimmerischen Ende der Grenzkönigreiche. Zum Gameplay gehört die Übernahme von Schreinen und deren Verteidigung gegen andere Spieler. Außerdem spielen neue seltene PvP-Ressourcen eine Rolle, die Spieler sammeln und zu den übernommenen Schreinen bringen müssen, um dem Kriegsgott Bori Geschenke darzubringen und dafür seine Gunst zu erlangen (Details).


Zusätzliche PvP-Stufen, PvP-Token und neue Grad 2-PvP-Ausrüstung

Das Update 1.07 öffnet außerdem die PvP-Stufen 6 bis 10 und umfasst neue Grad 2-PvP-Ausrüstung. Für diese Ausrüstung muss ein Spieler die entsprechende PvP-Stufe erreicht haben. Der Preis ist in den neuen PvP-Token angegeben, genau wie Raid-Ausrüstung in Raid-Token bezahlt wird. Alle PvP-Token, die man durch Opfer an Bori erhält, sind vom selben Typ. Einen anderen Typ von PvP-Token bekommt man in Minispielen. Sie werden nach Abschluss von Steckbrief-Quests für den Sieg in den verschiedenen Minispielen vergeben (eine Quest pro Minispiel-Typ). Diese Quests haben Abklingzeiten von mehreren Stunden.


Teaser-Event der Erweiterung - "Das Silberne Atrium"

Erlebt "Das Silberne Atrium" - ein neues Event im Spiel, das euch mit neuen Quests in Stygien und Aquilonien herausfordert. Trefft und bekämpft geheimnisvolle Spione, Assassinen und andere zwielichtige Gestalten aus dem Fernen Osten, um neue großartige Belohnungen zu erhalten.
  • Spieler ab Stufe 40 können das neue, geheimnisvolle Silberne Atrium besuchen (der Zugang ist schon für Spieler mit Stufe 20 oder höher möglich, aber die Quests bei diesem Event sind erst ab Stufe 40 verfügbar).
  • Ihr betretet das Silberne Atrium, indem ihr euch zunächst das Verbrauchsobjekt "Bestickte Einladung" besorgt (mit dem Befehl "/claim"). Wenn ihr das Objekt dann benutzt, wird die Quest eurem Quest-Tagebuch hinzugefügt. Zuerst führt euch der Weg in die Stadt Khemi.
  • Das Silberne Atrium bietet zwei brandneue Einzelquests und eine neue Gruppenquest, die mit dem Auftauchen geheimnisvoller Vorboten aus östlichen Gefilden zu tun haben.
  • Enthält großartige, neue Belohnungen mit Khitai-Thematik.
  • Die Questreihe ist nur bis zum Erscheinen der Erweiterung verfügbar. Ihr solltet sie euch also ansehen, bevor sie wieder weg ist! (Details)

Neues regionales System für schnelles Reisen

Durch neue Kutscher-NPCs in größeren Außenposten und den Questzentren können Spieler für eine geringe Gebühr zu den wichtigsten Orten innerhalb des Spielfelds reisen. Im Eiglophianischen Gebirge steht im Dorf Dinog beispielsweise ein neuer NPC bereit, der einfache Fahrten zu mehreren Orten auf dem Spielfeld "Eiglophianisches Gebirge" anbietet (beispielsweise die Jagdhütte, den Eingang zum Ymir-Pass oder Yakhmars Höhle).

Außerdem stehen gleich neben den neuen Kutscher-NPCs auch neue Händler, die "Kutschenrouten-Karten" als Verbrauchsobjekte verkaufen. Benutzt ihr diese, bringen sie euch direkt zum Knotenpunkt des aktuellen Spielfelds.


Klassen

Nekromant
  • Der Zauber "Gefrorener Hass" bleibt nun bei Gebietswechseln bestehen.
Waldläufer
  • "Mezz-Schuss" gewährt jetzt die korrekten Massenkontrolle-Immunitäten.

Gildenansehen

  • Meldungen über erhaltene Gildenansehen-EP werden jetzt im EP-Zuwachs-Chatkanal angezeigt.
  • Ihr könnt die Spalten der Mitgliederliste in eurem Gildenverwaltungsfenster jetzt wieder sortieren.
  • Der ehrfürchtige Siedler spawnt jetzt wie vorgesehen im Tempel eurer Stadt, wenn die Ansehensstufe eurer Gilde höher als 8 ist.
  • Männliche Charaktere können wie vorgesehen nicht mehr bei der Bordellbesitzerin einkaufen.
  • Um Gesellschaftskleidung zu tragen, die von über das Ansehen freigeschalteten Händlern verkauft wird, ist keine Ansehensstufe mehr erforderlich.
  • Tatianus - der Schreier in Alt-Tarantia - macht jetzt so lange Werbung für eure Gilde, wie ihr ihn dafür bezahlt habt.


PvP

Allgemein
  • Das Feldhandbuch-Tutorial, das beim Beginn eines "Capture the Skull"-Minispiels angezeigt wird, führt jetzt zum korrekten Eingang.
  • Tortage: Charaktere mit Stufe 26 oder höher werden jetzt automatisch von Hellsand bzw. Katakomben am Tag entfernt.
  • Khemi-Trainingsarena: Der Zuschauerbereich wurde bis zum unteren Ende der Treppe vergrößert. Es ist dadurch einfacher, die Kämpfe zu verfolgen.
  • Die Art, wie PvP-EP für Kills vergeben werden, wurde angepasst, um mit den neuen Veränderungen am PvP-Fortschritt zu harmonieren.
  • Ist ein Spieler einer Gruppe außerhalb der Reichweite, um PvP-EP zu erhalten, die seine Gruppe bekommt, erhält er jetzt auch die geschwächte Rückkehr nicht, die dem getöteten Ziel hinzugefügt wird.
Massive PVP
  • Besitzer von Schlachtburgen können ihre Belagerungshändler erneut einsetzen.
  • Belagerungswaffen haben zum Feuern jetzt Reichweitenanforderungen. Um eine Belagerungswaffe einzusetzen, dürft ihr höchstens 25 Meter entfernt sein. Beträgt die Distanz zwischen euch und eurer Belagerungswaffe mehr als 40 Meter, zerstört sich die Belagerungswaffe selbst. Außerdem kann eure Belagerungswaffe nicht feuern, solange Ihr versteckt seid.
Minispiele
  • Die Erfahrung für Minispiele wurde überarbeitet. Der Hauptteil der Erfahrung kommt nun durch die Erfüllung der Ziele des Minispiels, wie etwa die Eroberung eines Schädels und die Zerstörung eines Totems. Übersteigt die Dauer eines Minispiels einen bestimmten Zeitraum, sinkt die Erfahrung, die man für das Abschließen des Minispiels erhält.
  • Totem-Sturzbach: Bei der Bestimmung der Punkte wird nun auch der Status des Totems berücksichtigt. Wenn also eine Seite ihr Totem verliert, hat die Seite, die noch über ihr Totem verfügt, das Minispiel gewonnen. Wenn beide Seiten ihr Totem am Ende der Spielzeit des Minispiels noch haben (oder es beide verloren haben), wird der Sieger anhand der Kills ermittelt.


Raids

Eisenturm
  • Die fliehende Seele des Wächters wurde korrigiert. Er heult jetzt noch einmal, bevor er wegläuft.

Thoth-Amons Festung
  • Alle Respawn-Zeiten von Thoth-Amons Trash-Mobs wurden erhöht. Einige davon wurden stärker erhöht als andere.
  • Günstling von Louhi:
    • Phylakterien bauen vor dem Kampf keine Aggro gegenüber Spielern mehr auf.
    • Spieler können nicht mehr ausweichen, um den Auswirkungen der Reue zu entkommen.
    • Unheilige Vergeltung wird jetzt korrekt ausgelöst und den richtigen Malus anwenden.
  • Gyas: "Hinrichten" kann durch die Sichtlinie nicht länger blockiert werden.
  • Hathor-Ka: Die Macht der Verbesserung durch "Verzehren" (Omen) wurde bei niedrigen Stapeln leicht und bei höheren Stapeln drastisch erhöht. Außerdem hassen die Vorboten des Todes ihre Ziele jetzt etwas mehr.
  • Ixion: Die Zauberzeit von "Zorn" wurde verkürzt und seine Laufgeschwindigkeit erhöht.
  • Arbanus: "Blutmagnet" und "Unheiliges Wort" können durch die Sichtlinie nicht mehr vermieden werden. Außerdem sollten Spieler hinter den Waffenständern nicht mehr stecken bleiben oder durch den Boden fallen.
  • Der Hüter der Artefakte: Ein Problem wurde behoben, wegen dem dieser Kampf manchmal zum Absturz führte.
  • Frost- und Feuerversion von "Der Hüter der Artefakte" wurden überarbeitet.


Grafische Benutzeroberfläche

  • Das Weltkartenfenster hat eine neue Optik und eine zusätzliche Funktion. Ihr könnt jetzt ganz einfach zwischen verschiedenen Spielfeldern wechseln und außerdem eine Liste von Kartensymbolen aufrufen, die deren Bedeutung erklären.
  • Fensterpositionen und Hotkeys werden jetzt online auf dem Server gespeichert und nicht wie bisher auf eurer lokalen Festplatte. Nach jedem erfolgreichen Abmelden werden die Einstellungen gespeichert.
  • Der Befehl /claim öffnet jetzt ein neues Fenster, in dem Spieler auswählen können, welche Gegenstände sie beanspruchen möchten.
  • Beim Start des Spielclients (nach dem Launcher-Fenster) seht ihr jetzt ein kleines Bild, während der Client geladen wird.
  • Ihr könnt jetzt einzelne Quests auf der Karte im Quest-Tracker-Fenster verfolgen und euch die Ziele mehrerer aktiver Quests gleichzeitig anzeigen lassen. Um die Anzahl der angezeigten Quests zu ändern, betätigt ihr den neuen Schieberegler unten im Fenster F10/Optionen.
  • Automatische Zielerfassung und Automatische Blickrichtung sind nun standardmäßig deaktiviert.
  • Spieler mit Abonnement erhalten nun eine Warnung, wenn sie einem Gastspieler eine Nachricht senden, der nicht auf ihrer Freundesliste steht.
  • Die Aktivierung der Optionen im DX10-Abschnitt des Grafikoptionen-Menüs führt nicht mehr zu einem Flackern der grafischen Benutzeroberfläche.
  • Spieler werden im Gildennachrichtenkanal nun wieder informiert, wenn Gildenmitglieder aufsteigen.
  • JPG-Screenshots sind jetzt F11, PNG-Screenshots F12 zugewiesen.
  • Der Befehl /camp bringt euch nicht mehr zum Anmeldungsbildschirm, sondern zum Charakterauswahlbildschirm. Der Befehl /quit bringt euch nach wie vor zum Anmeldungsbildschirm.
  • Es gibt nun eine Einstellmöglichkeit in der Optionen des Launchers, der Spielern ermöglicht die benutzte Bandbreite beim laden von Spieldaten im Hintergrund während des Spielens einzustellen. Dadurch wird nicht die Geschwindigkeit des Downloadens beim Zonen verändert und wird nur für jene Spieler bemerkbar, die Inhaltspakete im Launcherfenster abgewählt haben.
  • Es gibt jetzt eine Chatfilter Optionen, die man in den Allgemeinen Benutzeroberfläche Optionen aktivieren kann. Sie wird Schimpfwörter in eurer Sprache herausfiltern, wenn ihr sie aktiviert.


NPCs/MOBS

  • Eiglophianisches Gebirge: Der Schaden des von "Rachgieriger Geist" gewirkten Zaubers "Reißende Macht" wurde verringert.
  • Ymir-Pass: Ein Problem wurde behoben, bei dem Atalis Brüder euch dauerhaft verwurzelt haben.
  • Feld der Toten: Die Conriocht-Bedrohung wirkt nicht länger "Raserei" auf Spieler.
  • Der Astrologe in Tarantia ist nicht mehr nackt.
  • Amphitheater von Karutonia: Der Mana/Ausdauer-Entzug des Verzehrers wurde leicht verringert.
  • Der Wachposten am Eingang von Tortage lässt keine Sklaven mehr in die Stadt.


Gegenstände

  • Quest-Objekte, die NPCs übergeben werden müssen, werden jetzt wie vorgesehen aus dem Inventar gelöscht, wenn der Spieler die Quest löscht.
  • Der dunkle Ösenmantel kann wie vorgesehen nicht mehr gehandelt werden.
  • Die Quest-Belohnung "Scipios Halskette des Schutzes" aus der Quest "Die Fratze des Bösen" ist jetzt beim Aufheben gebunden.


Handwerksfähigkeiten

  • Für alle Materialrezepte zum Schlachtburgbau gibt es nun Kunstfertigkeit.


Quests

  • Das Entfernen von "Fluch der Fliegen" durch Ur-Emnet tötet euch nicht mehr.
  • Tortage - Ein Brief an den König II: Die Zwischensequenz mit dem Vulkanausbruch wurde geändert, sodass der Spieler versteckt bleibt, während Mithrelle die Blutphiole holt.


Übersetzung

  • Emotes: Nach Update 1.07 werden Emotes im Chatfenster nur noch über ihren englischen Namen aufgerufen werden können. Dies ist nur temporär und wird mit einem der nächsten Updates korrigiert. Im Emote Fenster (aufrufbar durch das drücken von Y) werden sie aber weiterhin übersetzt angezeigt.
  • Eisenturm: Ein paar der Endgegner, die noch nicht übersetzt waren sind jetzt übersetzt.

Quelle: Funcom

Kommentare

PallaZ schrieb am
das instanzieren hat mich immer schon gestört an dem spiel
ich finde ein MMO sollte wie wow aufgebaut sein:
keine gebiete nachladen (mal kontinentwechsel ausgenommen)
keine instanzierung (dungeon ausgenommen)
aber das ist wohl der preis für die grafik
das prinzip der pvp-inis bei aoc war allerdings sehr interessant, wenn auch sehr schwer umzusetzen
jetfighter3 schrieb am
Vaedian hat geschrieben:Oh gott, das ist es, was AoC brauchte... NOCH MEHR TRAVEL NPC's! Damit auch ja keinem auffällt, dass beinahe jede Zone bis zum Erbrechen instanziert wird, weil man ja kaum mehr Spieler zu Gesicht bekommt!

Was laberst du den für einen Müll :roll:
Die NPC sind sehr gut gelungen endlich muss man nicht ewig rumreiten um in einen Ini zu kommen. Und Spieler fehlt es AOC nicht es werden immer mehr, habe in AOC noch keine Langeweile empfunden.
Sadira schrieb am
oh ja das ist auch genau das was wir brauchen, leute die conan schlecht machen weil sie vor 2 jahren mal paar tage gespielt haben, immer das gleiche, ihr heult doch heute noch über bugs die es schon ewig nicht mehr gibt
die server sind gut gefüllt, was glaubst du warum es instanzen gibt, die werden nur erzeugt wenn eine zone zuviele spieler hat, gäbe es keine spieler währ es jeweils nur 1 instanz
johndoe797130 schrieb am
Oh gott, das ist es, was AoC brauchte... NOCH MEHR TRAVEL NPC's! Damit auch ja keinem auffällt, dass beinahe jede Zone bis zum Erbrechen instanziert wird, weil man ja kaum mehr Spieler zu Gesicht bekommt!
schrieb am

Facebook

Google+