Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

CD-Tipp: Sundial Aeon - Vulcanosis

4Sceners (Sonstiges) von
4Sceners (Sonstiges) von - Bildquelle: 4Players


Wenn man im Stammlokal sein Lieblingsessen bestellt, weiß man genau was man bekommt. Genau so verhält es sich bei Sundial Aeon. Das auf entspannende, atmosphärisch  konstruierte Ambient-Klangwelten spezialisierte Elektronik-Quartett aus Polen hat kürzlich mit Vulcanosis ein neues Album in die Online-Stores gebracht. Das erfüllt mit Bravour die von den Fans gesetzten Erwartungen.

Satte 15 Tracks enthält die neue Scheibe, wobei es sich bei zehn davon um neu geschriebenes Material handelt, während die anderen fünf Neuabmischungen von Songs aus dem Vorgängeralbum sind, bei denen sich andere Goa-Trance- und Ambient-Acts wie Suduaya, E-Mantra oder Chronos austoben durften.

Bereits der Opener "Startup-Sequence" entfaltet auf gewohnte Art und Weise mit zarten, sphärischen Klängen die typische Stimmung eines Sundial-Albums, bevor ab der Mitte des Stücks Trance-lastige, wabernde Klänge untergemischt werden. Aufbauend auf diesen Konstrukten wird der Zuhörer in psychedleische Welten getragen die Wellness pur für die Sinne sind und bereits bei Track Nummer 2, "Message from the Parallel World" ihren Höhepunkt erreicht. Stücke wie "Norse Constellations" oder "Lunar Eclipse" bewegen sich ebenfalls auf hohem Niveau, können aber nicht diese Extravaganz und Klasse aufweisen, wie sie im Vorgängeralbum Symbiosis des Öfteren zu hören waren. Einzig "Perception of Madness" weicht dieses Mal vom Standard ab. Mit einigen schrägen Klängen entfaltet es eine besondere Stimmung und lässt diese positive Verrücktheit im Ohr entfesseln.

Falsch kann man beim Kauf von Vulcanosis nichts machen, wenn man die stimmungsvollen Arrangements von Sundial Aeon bereits kennt. Wir persönlich hätten uns jedoch ein klein wenig mehr Mut zum Experimentieren gewünscht, da sich viele Tracks etwas zu ähnlich sind.

Persönliche Favoriten: Message from the parallel world, Startup-Sequence


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+