Diablo 3: Klasse 'Mönch' angespielt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Release:
03.09.2013
15.05.2012
03.09.2013
kein Termin
kein Termin
Test: Diablo 3
84
Test: Diablo 3
83
Test: Diablo 3
84
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 14,64€ bei

Leserwertung: 59% [23]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Diablo 3
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo 3: Der Mönch

Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard

Wie erwartet kündigte Blizzard auf seiner Hausmesse die vierte Klasse aus Diablo III (gc-Vorschau; Screenshots) an: Der Mönch als artistischer und fernöstlicher Nahkämpfer mit Hang zu Martial Arts. Wir konnten den Mönch selbst antesten und irgendwie ist er das Gegenteil des Barbars: Er ist schnell, aber sehr verletzlich und muss deswegen mit Hit-and-Run-Methoden zuschlagen - angreifen und sofort wieder zurückziehen. Große Gegnermassen sind für ihn sehr gefährlich und wenn er umzingelt wird, ist es überraschend schnell mit dem Mönch-Sein vorbei.

Als Standardangriff verwendet er eine Art "Dreifachattacke", die bei dem ersten Schlag 40% Waffenschaden anrichtet, beim zweiten Schlag 60% und beim dritten Treffer sind es 70%, zusätzlich erleidet der Feind regelmäßigen Schaden durch einen Bluten-Effekt. Stirbt der Gegner beim letzten Angriff, explodiert sein Körper übrigens in einer sehr blutigen Wolke. Dieser Bluten-DoT (Damage over Time; Schaden über Zeit) kann außerdem mit anderen Attacken erneuert werden. Auch das gegnerische Bewegungstempo beeinflusst der Mönch mit seinen Angriffen.

Video: Mönch-Spielszenen
Video: Mönch-Trailer

Zusätzlich kann er einen "Seven-Sided-Strike" ausführen, der quasi ein kleiner Flächenangriff ist, bei dem er binnen kürzester Zeit sechs Ziele auf einmal angreift. "Der Weg der Hundert Fäuste" lässt die Schläge immer schneller auf den Gegner niederprasseln, mit stetig steigendem Tempo, je nachdem wie viele Combo-Punkte bisher aufgebaut wurden. Wobei die meisten "kleinen" Gegner nicht lange genug Leben, damit man überhaupt zwei oder gar drei Combopunkte aufbauen kann.

Bei besonderen Feinden mit viel Leben oder sonstigen Spezialeffekten muss der Mönch sehr aufpassen, vor allem wenn sie hart zuschlagen. Dann könnte er zum Beispiel die "undurchdringliche Rüstung" aktivieren. Hier schwingt der Mönch seinen Stab in einer Abwehrbewegung rund um den Körper und bekommt eine kurzzeitige Ausweichchance von 100% (ohne dabei attackieren zu können); Fernkampfattacken soll er ebenfalls reflektieren können. Sollten doch zu viele Gegner rund um den Mönch herum aufgetaucht sein, kann er sich mit der "Radiant Visage" behelfen, das ist eine Art "heiliger Blendeffekt" mit Flächenwirkung, der die Feinde mehrere Sekunden betäubt, während der Mönch fleißig Combo-Punkte aufbauen und losschnetzeln kann.


Diablo 3
ab 14,64€ bei

Kommentare

S3bish schrieb am
Pala und Ama müssen noch kommen!
Dann wirds DAS Game seit HL2
torrington schrieb am
Für mich sieht das alles unglaublich toll aus und ich freue mich riesig. Mich interessieren weder Firmenpolitik noch noch Preise. ich liebe schlicht Diablo und will es haben.
MfG Torri
johndoe776539 schrieb am
lieber 5/6 gut ausbalancierte Klassenm als 7 unfaire
Skippofiler22 schrieb am
Also das Gamestar-Video mit dem Mönch finde ich ein bisschen eintönig, da er immer wieder die gleichen Gegner zu Gesicht bekommt und immer wieder die gleichen Kampftaktiken und Zauber anwendet.
Hobbytester schrieb am
Nazarene hat geschrieben:Wird das battle.net eigentlich kostenlos bleiben?
Gute Frage :?
schrieb am

Facebook

Google+