Diablo 3: Passt auch zu Konsolen? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Release:
03.09.2013
15.05.2012
03.09.2013
kein Termin
kein Termin
Test: Diablo 3
84

“Saubere Umsetzung der Beutehatz, die technische Defizite mit sinnvollen mechanischen Ergänzungen sowie einem motivierenden Mehrspieler-Modus mit vier Spielern on- und/oder offline wett macht.”

Test: Diablo 3
83

“Vom Vorreiter zum Mitläufer: Blizzard geht kein Risiko und liefert eine saubere Hack&Slay-Fortsetzung mit enormem Gegenstands-Sogfaktor sowie gutem Koop-Modus, aber auch einigen ärgerlichen Motivations-Hindernissen.”

Test: Diablo 3
84

“Bis zu vier Spieler on- und/oder offline, dazu eine durchdachte Steuerung sowie kleine mechanische Verfeinerungen machen die Konsolen-Version von Diablo 3 zu einem unterhaltsamen Hack&Slay-Vergnügen.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 59% [23]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Diablo 3
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo III - Passt auch zu Konsolen?

Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Bisher hält man sich bei Blizzard nach der vorläufigen Einstellung von Starcraft: Ghost immer noch sehr bedeckt, was eine Rückkehr zur Konsolenentwicklung angeht. Trotzdem ließ es sich Senior Designer Jason Bender in einem Interview mit VG247 nicht nehmen, eine mögliche Umsetzung von Diablo III nicht auszuschließen.

Seiner Meinung nach würde das Spiel auch wunderbar zu diesen Plattformen passen und Blizzard würde es gefallen, auch auf Konsolen ein Diablo III zu spielen. Momentan arbeite man allerdings ausschließlich an der PC-Version des Hack'n'Slays. Und wie stehen die Chancen für eine Umsetzung?

"Wer weiß, was die Zukunft bringt? Schwer zu sagen...", äußert sich Bender bezüglich einem Konsolen-Diablo.

Kommentare

stormgamer schrieb am
rogon89 hat geschrieben:also ich würde es auf jeden fall für xbox 360 kaufen!! sobald die 360 version für 360 zum vorbestellen erscheint würde das bestellt werden xD
wenn keine 360 version erscheint, wird es eben eine mac version, das wäre auch noch okay =) nicht so schön, aber okay ^^

bob dole würde bob dole wählen.überlasst bob dole das sagen xD
aber spass bei seite.
konsolen-version....wers mag! ganz typischer fall davon. solang die pc-version nicht zur annäherung zurechtgebogen wird.
Sauer wäre ich wenn bli$$ , auch wenn die qualität ihrer spiele meiner meinung nach zu den besten gehört (v.a. wegen aktualität u updates), könnte ich mir sogar fast vorstellen das eventuell ein dc- kreuzzug zu erwarten wäre,weil das ja finanziell bei so manchen herstellern sich so herrlich lohnt.
Venator1.6 schrieb am
Diablo auf der Konsole? Solange die PC-Entwicklung nicht deswegen auf der Strecke bleibt (siehe Modern Warfare 2, Assassins Creed 2), spricht eigentlich nichts dagegen. Allerdings ist Blizzard eigentlich auf dem PC zu Hause. Ob sie sich den Wünschen der Konsolenspieler anpassen können?
Die Zeit wird es zeigen.
Sir Richfield schrieb am
Sarkasmus hat geschrieben:Das Spielprinziep von Diablo bzw Action RPG's passt sehr gut auf die Konlose. Champions of Norath hab ich genau so wie sein Nachfolger bis zu erbrechen gespielt und die Steuerrung spielte sich flüssig.

Klar geht das. Deathspank funzt soweit ich das jetzt anspielen konnte auch.
Ich finde gut, dass Du Spielprinzip sagst. Denn diese Aussage ist wahr.
Was nicht klappen kann, aber da stoßen wir ja so langsam alle ins gleiche Horn, ist eine 1:1 Umsetzung von Diablo III oder einem anderen, beliebigen Diablo inspirieren Hack&Slay.
Der wesentliche Unterschied ist:
Maus - Greife DIESEN Gegner an.
Pad - greife in diese RICHTUNG an.
ARPG mit Pad gehen gut, aber sie müssen auf die Steuerung angepasst werden.
Nehmen wir mal als Beispiel die Sprungattacke des Barbaren in DII.
Man wähl einen Gegner an und springt. Wenn einem das Gewusel zu groß ist, wählt man einen Gegner weiter weg an (oder nutzt die Shift-Taste) um schnell zu einem genau definierten Punkt zu springen.
Das kannst Du mit dem Pad nicht in der Geschwindigkeit umsetzen.
Klar kannst Du eine art Shift Taste einbauen und dann mit dem Stick das Ziel verschieben. Allerdings ist man je nach Schwierigkeitsgrad in Diablo II tot, bevor man sich was ausgesucht hat.
Kajetan schrieb am
Rickenbacker hat geschrieben:
Zwei Plattformen und zwei getrennte, voneinander unabhängige Spiele.

Wäre das mal ein Leitsatz der Entwickler in den letzten Jahren gewesen, wäre uns so einiges erspart geblieben.

Schon, aber das muss man sich erstmal leisten wollen. Nicht können, wollen!
Wenn man aber mit weniger Aufwand mehr Geld verdienen kann und die Kunden scheinbar damit zufrieden sind ... warum sich unnötig Mehrarbeit aufhalsen?
Triadfish schrieb am
Iconoclast hat geschrieben:Damit ist Diablo 3 für mich gestorben. Ein Spiel wie Diablo kann einfach nicht vernünftig auf Konsolen funktionieren, es geht einfach nicht. Ich bekomme ja jetzt schon das Kotzen, wie die das vereinfachen. Aber nun gut, habe ich eben ein weiteres Jahrzehnt Spaß mit Diablo 2.

Oh man ist das lächerlich... Da wird gesagt, dass man sich in der Entwicklung von Diablo 3 bisher ausschließlich auf den PC konzentriert hat und es nur theoretisch möglich wäre einen Konsolen-Port zu bringen und schon geht für Dich die Welt unter?
Das SPiel wird doch nicht schlechter, nur weil es evtl. irgendwann mal für Konsolen portiert wird. Wurde Diablo 1 schlechter, weil es später mal nen PS1 Port gab?... der sich zudem auch noch grottenschlecht verkauft hat.
Das Hauptproblem wird eh sein, dass Blizzard ihr Battle.net 2.0 nicht auf die Konsolen übertragen kann und da wird auch der Knackpunkt liegen.
Stelle ich mir echt toll vor, wenn sie dann gezwungen werden jedes Content Update auf XBox Live für 7? zu verkaufen, während es PC User umsonst bekommen. Denkt mal dran was MS mit Valve bei L4D 1+2 abgezogen haben. Da hat ja ein Xbox 360 SPieler mit den ganzen kostenpflichtigen Updates im Endeffekt locker doppelt so viel fürs Spiel bezahlt als ein PC SPieler und das obwohl das Online spielen ja eh schon Geld kostet. Will das wirklich jemand?
schrieb am

Facebook

Google+