Diablo 3: Beta-Videos & Termin-Spekulation - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Release:
03.09.2013
15.05.2012
03.09.2013
kein Termin
kein Termin
Test: Diablo 3
84
Test: Diablo 3
83
Test: Diablo 3
84
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 13,99€ bei

Leserwertung: 59% [23]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Diablo 3
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Diablo III: Beta-Videos und Termin-Spekulation

Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Blizzard hat die "Friends and Family"-Betaphase von Diablo III gestartet. Somit können bereits ausgewählte Personen aus dem Umfeld des Entwicklers den Spielauftakt antesten. Der Start der geschlossenen öffentlichen Betaphase soll ebenfalls kurz bevor stehen. Da die Beta-Version nicht unter dem Deckmantel einer Vertraulichkeitsvereinbarung steht, sind erste Videos aus Diablo III aufgetaucht.



Außerdem gibt es neue Spekulationen rund um den Veröffentlichungstermin, denn das Zertifikat des Beta-Clients endet Anfang Dezember: "Maybe its nothing, or just a coincidence, but the leaked beta downloader has a verisign certificate attached to it which verifies its authenticity. The expiration date of the certificate is december 5th, 2011. Does it make sense that the beta certificate would expire only days, or a couple weeks before the release of the full version? We can hope right?". Nichts Genaues weiß man nicht...


Quelle: Diablofans
Diablo 3
ab 13,99€ bei

Kommentare

Gamer433 schrieb am
Erynhir hat geschrieben:Level 60 in Diablo 3 wird man wohl erreichen wenn man das Spiel einfach durchspielt. Auf welche Schwierigkeitsgrad das eintrifft, ich denke mal es wird auf Hölle sein. Schlimm? Nein...
Für mich? Ja! Für die meisten anderen? Ja!
(Ich erinnere mich nur kurz an 5 Jahre Dauer-Diablo2-Erfahrung.)
Erynhir hat geschrieben:So ein Quark. Du vergleichst etwas was nicht zu vergleichen ist. Diablo 3 geht einen anderen Weg was die Charakterentwicklung angeht.
Nope, das tue ich nicht, da ich auf Deine Diablo 2-Argumentationen reagiert hatte! Das war nicht auf D3 bezogen.
Erynhir hat geschrieben:[...]Ja, kam ich, mehrere Patriarchen/Matriarchen, aber nie bis 99. Bis so 92 habe ich meistens gespielt. Das meinte ich damit dass sich 99 einfach nicht "lohnt", die Charakterentwicklung ist viel früher abgeschlossen gewesen. Für manche mag das ein Ziel gewesen sein, fällt jetzt halt weg. Mag man gut finden, oder auch schlecht, aber grundsätzlich verkehrt ist das nicht wenn jeder das Höchstziel erreichen kann. Auch Diablo 2 hat sich größtenteils über Items definiert, das wird jetzt in Diablo 3 halt noch weiter verstärkt .
Wenn es DIR reichte, dann ist doch okay und wenn andere halt ein wenig mehr dürfen (und Dich offensichtlich nicht störte), dann darf das doch auch okay sein!
Doch mit dem Argument ?...wenn jeder das Höchstziel erreichen kann.? kannst Du nur von irgendeinem Kiddy-Game reden oder von einem Spiel, wo man 1x die Woche 'ne Stunde investieren muss für die Höchstziele. Am besten noch top-equiped.
Wie anspruchslos und öde ist das denn?!
Erynhir hat geschrieben:Reg dich halt auf, ich tue es nicht, mir gefällt das neue System besser so.
Mach ich doch gar nicht.
Erynhir schrieb am
Gamer433 hat geschrieben: Na klasse. Das wird entweder so aussehen, dass Du bereits in Hölle Max-Level erreicht hast (und in Inferno nicht mehr levelst) oder das Level 60 bei D3 genau so lange zu erreichen gilt als 99 in D2...
Level 60 in Diablo 3 wird man wohl erreichen wenn man das Spiel einfach durchspielt. Auf welche Schwierigkeitsgrad das eintrifft, ich denke mal es wird auf Hölle sein. Schlimm? Nein...
Es fehlen Dir 39 Skill-Punkte (nebst 195 Stat-Punkte, Leben, Mana & Ausdauer) und Du willst mir erzählen, dass Du in D2 hättest darauf verzichten können?!
So ein Quark. Du vergleichst etwas was nicht zu vergleichen ist. Diablo 3 geht einen anderen Weg was die Charakterentwicklung angeht.
Kamst Du je über den Schwierigkeitsgrad ?Alptraum? hinweg?!
Mein Freund, was willst du eigentlich von mir? Ja, kam ich, mehrere Patriarchen/Matriarchen, aber nie bis 99. Bis so 92 habe ich meistens gespielt. Das meinte ich damit dass sich 99 einfach nicht "lohnt", die Charakterentwicklung ist viel früher abgeschlossen gewesen. Für manche mag das ein Ziel gewesen sein, fällt jetzt halt weg. Mag man gut finden, oder auch schlecht, aber grundsätzlich verkehrt ist das nicht wenn jeder das Höchstziel erreichen kann. Auch Diablo 2 hat sich größtenteils über Items definiert, das wird jetzt in Diablo 3 halt noch weiter verstärkt .
Das Leveln ist unter anderem AUCH eine Langzeitmotivation! Bei D2 war nach Erreichen von 99 (was nun wirklich nicht die Welt war) nur noch traden, traden, traden angesagt. Achja, ab und an mal 100 Mephi- bzw. Pindle-Runs am Tag.
Reg dich halt auf, ich tue es nicht, mir gefällt das neue System besser so.
Die
halten sich diese Option doch nur offen, weil das ja sooo gut im beschissenen WoW funktionierte, wo jedes Addon das Level-Cap...
Dachander3012 schrieb am
@Korun: Jo Chinafarmer programmieren exklusive Items ins Spiel an die sonst niemand kommt und verkaufen die für echtes Geld, klar.
Jeder kann an die Items OHNE Geldinvestition kommen, wer zu ungeduldig ist bezahlt dafür, aber das hat nicht unbedingt Blizzard erfunden, das geht weeeeeiiiiit zurück...
Nachdem die "Suchtis" ja eh die Spielbalance versauen ists doch gut wenn sie nicht bei Stange gehalten werden, aber lass das ruhig das Problem der "Suchtis" sein.
Cheaten und von Cheatern kaufen wird angesichts des Battle.net schonmal schwerer.
Mit echtem Geld was kaufen was man sich nicht verdient hat, jo stimmt sind unverdiente Lorbeeren, aber auch das ist keine Erfindung von Blizzard. Warum soll jemand der Spaß am Spiel hat nicht an Leuten die nicht warten können verdienen?
Zudem hat niemand gesagt dass NUR mit echtem Geld bezahlt werden kann, ich denke die Ingamewährung wird auch genug gehandelt.
Und jetzt macht euch nicht ins Hemd, das Spiel kommt noch lange nicht raus und es wird trotzdem über jede Änderung/Sache die ans Tageslicht kommt gelästert als wäre es ein Bug der 2 Jahre nach Release immer noch besteht.
Schaut doch erstmal obs euch Spaß macht und meckert dann (dann gibts sogar argumentative Grundlagen), und wer nicht schauen will braucht sich auch nicht auslassen.
Korun schrieb am
Falagar hat geschrieben: Das Auktionshaus ist kein Itemshop, das ist doch ein ganz gewaltiger Unterschied...es gibt da nichts Exklusives und nichts was per Blizzard verkauft wird.
Stimmt, das machen nur die Chinafarmer :p ist gleich was ganz anderes... achne doch nicht.
Falagar hat geschrieben: Was den Char angeht, wenn man D2 als Maßstab annimmt und davon geh ich mal stark aus, dass das nicht groß anders sein wird, kann man mit einem mittelmäßigen Equipment und umsichtiger Spielweise auch jederzeit alles locker packen. Man braucht keinen Hammerdin mit Enigma und 10 +40 Life Skillern um den Enboss zu schlagen...
Und womit will Blizzard dann die Suchtis bei der Stange halten? PvP ist, wenn ich ältere Meldungen richtig im Kopf habe nicht deren Ziel. Also können es nur immer noch schwerere Gebiete sein, die immer noch besseres Equip erfordern, so gutes Equip, dass man es nicht beim ersten Kill findet.
Falagar hat geschrieben: Was PVP angeht, ganz ehrlich ist es dir denn lieber so wies jetzt in D2 ist? Hier bist du doch auch gezwungen entweder in Ligen zu spielen die Itemrestriktionen vorschreiben, oder alternativ bist du da auch gezwungen, dir die Items zu traden, (wo du sicherlich zig Dupes, Botitems kriegst) oder zum Itemshop zu laufen. Da isses mir so irgendwie lieber, sofern mit der Aktion wirklich Bots, Dupes etc... verhindert werden.
Ob man cheatet, von Cheatern kauft oder mit echtem geld einkauft, es ist immer das gleiche:
Man geilt sich an unverdienten Lorbeeren auf!
Falagar schrieb am
Korun hat geschrieben:
Dachander3012 hat geschrieben:Echtgeld AH ist nur möglich und keine Pflicht.
Onlinezwang, naja ganz ehrlich wo ist das heutzutage nicht, war abzusehen. Macht wenigstens dem gecheate einen Strich durch die Rechnung
Alles Optionale wird Pflicht wenn man mit anderen im Wettkampf ist, sei es im PvP oder um einen möglichst starken Char um möglichst alle Gebiete des Spiels schaffen zu können.
Das Auktionshaus ist kein Itemshop, das ist doch ein ganz gewaltiger Unterschied...es gibt da nichts Exklusives und nichts was per Blizzard verkauft wird.
Was den Char angeht, wenn man D2 als Maßstab annimmt und davon geh ich mal stark aus, dass das nicht groß anders sein wird, kann man mit einem mittelmäßigen Equipment und umsichtiger Spielweise auch jederzeit alles locker packen. Man braucht keinen Hammerdin mit Enigma und 10 +40 Life Skillern um den Enboss zu schlagen...
Was PVP angeht, ganz ehrlich ist es dir denn lieber so wies jetzt in D2 ist? Hier bist du doch auch gezwungen entweder in Ligen zu spielen die Itemrestriktionen vorschreiben, oder alternativ bist du da auch gezwungen, dir die Items zu traden, (wo du sicherlich zig Dupes, Botitems kriegst) oder zum Itemshop zu laufen. Da isses mir so irgendwie lieber, sofern mit der Aktion wirklich Bots, Dupes etc... verhindert werden.
schrieb am

Facebook

Google+