Diablo 3: "Server sind ausgelastet" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Release:
03.09.2013
15.05.2012
03.09.2013
kein Termin
kein Termin
Test: Diablo 3
84

“Saubere Umsetzung der Beutehatz, die technische Defizite mit sinnvollen mechanischen Ergänzungen sowie einem motivierenden Mehrspieler-Modus mit vier Spielern on- und/oder offline wett macht.”

Test: Diablo 3
83

“Vom Vorreiter zum Mitläufer: Blizzard geht kein Risiko und liefert eine saubere Hack&Slay-Fortsetzung mit enormem Gegenstands-Sogfaktor sowie gutem Koop-Modus, aber auch einigen ärgerlichen Motivations-Hindernissen.”

Test: Diablo 3
84

“Bis zu vier Spieler on- und/oder offline, dazu eine durchdachte Steuerung sowie kleine mechanische Verfeinerungen machen die Konsolen-Version von Diablo 3 zu einem unterhaltsamen Hack&Slay-Vergnügen.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 59% [23]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Diablo 3
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo III - "Server sind ausgelastet"

Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
"Das Böse ist zurück" und das Battle.net ist dem Ansturm der Diablo III-Spieler nicht wirklich gewachsen. Vor allem der notwendige Login-Vorgang ins Battle.net stellt momentan eine Hürde dar: "Fehler 37" (Server sind überlastet). Laut Blizzard sind die Login-Server ausgelastet und auch die anderen Dienste - wie Accountseiten oder die Diablo III-Website - sind von dem Ansturm betroffen. Gleichzeitig häufen sich im offiziellen Forum die Beschwerden über eben diese Probleme.

Blizzard hofft dennoch, die Schwierigkeiten möglichst schnell in den Griff zu bekommen: "Aufgrund einer hohen Anzahl von gleichzeitig angemeldeten Spielern sind die Login-Server derzeit ausgelastet. Diese kann zu Verzögerungen beim Anmeldeprozess, auf den Accountseiten und bei den Webdiensten führen. Wir entschuldigen uns für die möglicherweise entstandenen Unannehmlichkeiten und bitten euch um Geduld, während wir an einer Lösung arbeiten."

In der Blog-Nachricht zur Release-Vorbereitung hieß es noch: "Da wir das Installationsprogramm frühzeitig freischalten und sich dadurch die Zahl der Spieler erhöht, die bereit für die Anmeldung sind, sobald die Server um Mitternacht online gehen, werden wir die Auswirkungen auf den Dienst genau im Auge behalten. Möglicherweise müssen wir die Geschwindigkeit der Anmeldevorgänge begrenzen, um das System stabil zu halten, was zu Verzögerungen beim Login führen kann. Denkt bitte daran, dass sich Wartezeiten von bis zu 40 Sekunden ergeben können, während das Spiel weiterhin versucht, eine Verbindung herzustellen. Sollte dies innerhalb der 40 Sekunden nicht möglich sein, erscheint die Meldung "Fehler 37" und ihr werdet gebeten, es erneut zu versuchen - was ihr dann auch tun solltet. Wir arbeiten rund um die Uhr, um euch im Nachrichtenfenster des Spiels und in den offiziellen Foren über etwaige Probleme auf dem Laufenden zu halten."

Update (10 Uhr): Mittlerweile hat sich die Login-Situation deutlich verbessert.

Quelle: Blizzard, Blizzard-Forum

Kommentare

sphinx2k schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
fuxx hat geschrieben:Und ich sag's nochmal: WENN die Serverdaten auf dem Client wären, dann könnten findige Jungs ja nachgucken, wie die Item/Monster Generierung funktioniert und dann in diese eingreifen. Dann wäre das EAH am Arsch.

Und warum? Ein PC hat keine Zufallszahlen, es sind immer Pseudo Zufallszahlen. Das heißt gleicher Startwert sorgt zu immer den selben Zufallszahlen egal wie lange die Reihe ist die man erstellen lässt. Der Client kann das also alles alleine erstellen, der Server muss nur die Berechnungen selbst noch einmal durchführen und das Ergebnis abgleichen. Am Anfang müssen sie sich nur über den Startwert einigen.
Btw. Di. Abend 20 Uhr es hat 40 Min. gedauert bis ich Spielen konnte..yeha so macht das Spaß...NOT. Dann mal ne halbe Stunde was Futtern...und ich stand wieder beim Charakter Auswahl Bildschirm (Gut Macro was alle paar sek. auf ne Maustaste drückt -> Check)
Zur Login Problematik ich weiß nicht wie die Blizzard Server Farm aufgebaut ist. Aber Heutzutage wo man solche Sachen auf Virtuellen Servern laufen hat muss man im Endeffekt nur mehr Rechenleistung anmieten. Dann geht man in die Amazon (oder sonstigen) Could Computing Zentren und mietet sich dort entsprechende Rechenleistung für die Tage mit den Hauptansturm.
Das Spiel ist eindeutig gut geworden, aber den Release haben sie richtig verbockt. Ich hab auch kein Verständnis warum das manche schön reden müssen oder Blizzard in Schutz nehmen. Es war deren Entscheidung auf das DRM System zu setzen und keinen Offline Singelplayer/LAN Modus einzubauen. Das heißt sie haben dafür zu sorgen das der Dienst reibungslos läuft.
Sir Richfield schrieb am
fuxx hat geschrieben:Ich kenn's nur von nem privaten WOW-Server, bei dem man nur die Umgebung/Terrain/Spielwelt hat...sicher, dass es hier auch so ist? Woher hast Du die Information, dass das so ist?

Von diversen Aussagen Blizzards, den Anstrengungen der Cracker, eben dies für die Beta tun zu müssen und nicht zuletzt ein wenig Nachdenken, denn das "alles auf dem Server" Verhalten ist das EINZIGE, was D3 einigermaßen sicher hält, so dass das Echtgeld Auktionshaus nicht komprommittiert werden kann.
Und, ja und... nicht zuletzt daher, dass die Leute erst dann spielen konnten, als die Bnet Server liefen. Offline läßt sich kein Spiel starten. Wie auch, ist ja kein Server da.
Und ich sag's nochmal: WENN die Serverdaten auf dem Client wären, dann könnten findige Jungs ja nachgucken, wie die Item/Monster Generierung funktioniert und dann in diese eingreifen. Dann wäre das EAH am Arsch.
XCyron schrieb am
Spieleserver liefen halt einwandfrei :) Der Loginserver war nur überlastet und nicht abgeschmiert somit hat Blizzard alles richtig gemacht
Geht halt nicht anders wenn soviele einloggen man kann nicht mehr Loginserver hinstellen (anders siehts da bei den Spieleservern aus) aber hauptsache immer sagen sie sollen mehr Server stellen :)
Bzw mit Handy Online kb auf Rechtschreibung :p
fuxx schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
fuxx hat geschrieben:Wir reden hier nicht von einem MMO, sondern von einem Singleplayer Spiel mit Multiplayerfeatures über Internet. Der serverseitig bereitgestellte Inhalt ist also verhältnismäßig überschaubar.

Doch, redet ihr! Technisch gesehen jedenfalls.
Der Server erstellt ALLES, die Umgebung, die Items, die Monster, etc. pp.
Der Client beinhaltet nur die Grafik und Töne, wie bei jedem anderen MMO auch.
Ganz wichtig ist, dass nichts, aber auch gar nichts bei euch lokal gepeichert wird.
Für einen SP/LAN "Patch" muss der Server auf dem Client PC emuliert werden. Viel Glück dabei.

Ich kenn's nur von nem privaten WOW-Server, bei dem man nur die Umgebung/Terrain/Spielwelt hat...sicher, dass es hier auch so ist? Woher hast Du die Information, dass das so ist?
Man könnte diesen Server lokal laufen lassen (die alternativen D3-Server haben gezeigt, dass es funktioniert) und eine Umleitung auf den localhost machen...ob der Server nu unter ner Internetadresse oder 127.0.0.1 angesprochen wird sollte egal sein.
KOK schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
KOK hat geschrieben:
Setschmo hat geschrieben:die Server wären nicht ausgelastet wenn man kein Onlinezwang hätte.. so einfach ist das

Die Server sind nicht ausgelastet.

Stimmt - Überlastet war das Wort, das er suchte. *gg*
Lasst mich raten - inzwischen ist alles in Butter und jeder kann zocken, nicht wahr? Wie erwartet.

Schon nach einer bis eineinhalb Stunden war alles relativ sauber. Blizzard hat angekündigt gehabt den starken Logindrang zu konditionieren, damit die Login-Server eben nicht nachgeben und man dann ein wesentlich größeres Problem hätte. Sprich, die Server selbst waren nicht ausgelastet, da, wenn man dann online war, auch alles wie butter lief. Mir kam das anfangs vielleicht ein wenig "laggy" vor, aber das lag am deaktivierten VSync. Das Spiel ist relativ tearinglastig, was in dem Spiel ziemlich komisch aussieht.
Setschmo hat geschrieben:
KOK hat geschrieben:
Setschmo hat geschrieben:die Server wären nicht ausgelastet wenn man kein Onlinezwang hätte.. so einfach ist das

Die Server sind nicht ausgelastet.

Der Titel dieses Threads sagt was anderes ;)

Änder nichts an der Tatsache.
schrieb am

Facebook

Google+